+ Bezahlter Beitrag +

Unsere neuen Buchtipps führen Sie ein in die Kunst der Achtsamkeit. Außerdem stellt Ihnen unser Lesekreis das Buch des Jahres 2019 vor und ein Thriller inklusive Lesung entführt Sie in dunkle Wälder.

Frank Berzbach: Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen. Anregung zu Achtsamkeit.
Verlag Hermann Schmidt 2019, € 29,80.

„Wer sein Leben mitgestalten will, muss also zuerst einmal für klare Sicht sorgen.“

So beginnt das beeindruckende Buch von Frank Berzbach. Er ist ein Allrounder mit breitem Interessenspektrum, ein Hochschullehrer mit Fokus auf Philosophie und Literatur. Ebenso vielschichtig wie der Autor ist das Buch selbst. Es ist kein Ratgeber, aber auch keine trocken-abstrakte Abhandlung.

Stattdessen stellt es die Philosophie eines achtsamen Lebens vor. Das Buch zeigt konkrete Maßnahmen zu einer Lebensumgestaltung und fordert uns auf, uns in Achtsamkeit zu schulen. Ein Thema, das aus guten Gründen in aller Munde ist, verhilft es doch auf so vielen Wegen zu einem besseren, einfacheren, zufriedeneren Leben.

Viele Bücher beschäftigen sich in unterschiedlicher Weise mit dem Thema Achtsamkeit. In diesem Buch wird ein intellektueller Ansatz gewählt, der viele kluge Einsichten anbietet. In einem literarisch-lockerem Erzählton gehalten, ist es eine geistreiche Lektüre, die zur Reflexion anregt. In erster Linie richtet sich das Buch an Menschen in kreativen Berufen, aber wir finden, dass es sich für wirklich jeden eignet, der beruflichem Stress ausgesetzt ist.

Wenn Sie uns kennen, wissen Sie es ja bereits: Wir lieben schöne Bücher! Dieses hier ist besonders hübsch. Der Einband fühlt sich richtig gut an, der Untertitel ist edel in kupfermetallener Schrift abgesetzt. Das Papier ist glatt und ebenfalls haptisch ein Genuss und der Schriftsatz ist ebenfalls besonders fein. Zu so einem Buch greifen wir immer wieder gern. Must-have für alle Bibliophilen!

erlesen von Birgit Jongebloed

Mehr zum Autor lesen Sie auf seiner Homepage. Und hier finden Sie das Buch in unserem Onlineshop.

Im Januar traf sich unser Literaturkreis. Wir sprachen über unsere Lieblingsbücher, schlemmten und verliehen nach eingehender Diskussion schließlich den Preis “Funky Buch des Jahres 2019“. Dies ist der Sieger – vorgestellt von einem lieben Mitglied unserer Jury!

Annie Ernaux: Eine Frau.
Suhrkamp Verlag 2019, € 18,00.

Man nimmt dieses Buch in die Hand und weiß nach dem ersten Absatz, dass man es sofort zu Ende lesen muss. Kein Satz ist zu viel, keiner zu wenig. Das Buch hat nur 88 Seiten, aber man kann es dreimal lesen und ist immer noch begeistert.

Es beginnt mit dem Tod der Mutter am 07.04.1986 im Altersheim. Schon der erste Satz erinnert an Camus´„Der Fremde“. Zwei Wochen danach beginnt Annie Ernaux mit diesem einfühlsamen Buch. Es ist eine bleibende Erinnerung an eine große Frau, es ist eine komplizierte Mutter-Tochter-Beziehung, es ist eine Biographie in Romanform, es ist große Literatur, Soziologie und Geschichtsschreibung in einem.

Die Autorin beschreibt das Leben ihrer Mutter, einer einfachen Frau aus Arbeiterverhältnissen. Später hatte sie einen kleinen Laden, der gleichzeitig Küche und Wohnzimmer war. Sie bekam eine Tochter, die im Alter von sechs Jahren an Diphterie gestorben ist. Einige Jahre danach wurde ihr wieder eine Tochter geboren (die spätere Autorin Annie Ernaux). Mehr Kinder durften es nicht sein, denn nur einem konnte man nach ihrer Ansicht eine Zukunft in besseren Kreisen bieten.

Ihre vier Geschwister sind verbittert, von Alkohol und Armut gekennzeichnet, schon früh gestorben. Ein Leben lang kämpfte sie darum, ihren sozialen Status zu verbessern, doch erst der Tochter gelingt das. Damit entsteht eine Distanz zwischen der Tochter und der Mutter. Erst mit der Krankheit (Alzheimer) gibt es eine Wiederannäherung der beiden. Je hilfloser die Mutter wurde, umso mehr wuchs die Liebe zu ihr.

erlesen von unserer Kundin Susanne Hunke.

Hier finden Sie das Buch in unserem Onlineshop.

Melanie Raabe: Die Wälder.
btb 2019, € 16,00.

Tim und Nina verbringen ihre Kindheit in einem kleinen Dorf, das von Wäldern umgeben ist. Sie sind beste Freunde und erleben gemeinsame Abenteuer. Als Nina erwachsen wird, zieht sie in die Großstadt und studiert Medizin. Tim reist als Fotograf durch die Welt und kämpft gegen seine Drogensucht. Der Kontakt ist seltener, bricht aber nie ab.

Doch plötzlich erhält die junge Ärztin die Nachricht, dass Tim an einer Überdosis gestorben sein soll. Sie ist entsetzt, denn eigentlich war er seit langem clean. Als er noch ein Kind war, verschwand seine Schwester Gloria. Hat er das nie überwunden? Und was bedeuten die geheimnisvollen Nachrichten, die er auf Ninas Mailbox hinterlassen hat?

Birgit Jongebloed und Pia Patt führen die Buchhandlung Funk

Als schließlich ein Brief eintrifft, den er kurz von seinem Tod abgeschickt hat, beschließt Nina, in ihr Heimatdorf zurückzukehren. Dort will sie sich den Erinnerungen ihrer Kindheit stellen, um herauszufinden, welchen Plan Tim verfolgt hat…

Melanie Raabe entführt uns mit ihrem neuen Thriller in dunkle Wälder, aus denen es kein Zurück mehr gibt. Schon nach den ersten Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Handlung ist absolut spannend und düster. Bis zum Ende birgt die Geschichte einige Überraschungen, mit denen der Leser nicht rechnet. Ein packendes Buch, nicht nur für Krimifans.

erlesen von Viviana Domokos

Hier finden Sie das Buch in unserem Onlineshop.

Übrigens: Am 03.03.2020 begrüßen wir Melanie Raabe auf der #litbensberg! Reservieren Sie sich hier Ihr Ticket. Schnell sein lohnt sich. Wir sind bereits fast ausverkauft.

Viel Spaß beim Lesen.

Ihre Birgit Jongebloed und Pia Patt

Die Buchhandlung Funk existiert seit vielen Jahrzehnten in Bensberg und ist seitdem Bestandteil des kulturellen Lebens von Bergisch Gladbach. Mehr als zehn Jahre waren Pia Patt und Birgit Jongebloed bereits in der Buchhandlung Funk beschäftigt, als sie im Oktober 2015 das Geschäft von Almut Al-Yaqout übernahmen.

Sie können alle Bücher in unserem Online-Shop bestellen.

Hier finden und erreichen Sie uns persönlich:
Schloßstraße 73, 51429 Bergisch Gladbach
Telefon: 02204 54016, E-Mail: info@buchhandlung-funk.de
WhatsApp: 0174 2990772

WebseiteFacebook – Instagram

Bitte beachten Sie auch:

Unsere Buchtipps im Januar: Wien, Višegrad und Norwegen

Die Buchtipps: Romane für lange Winterabende

Die Buchtipps: Mit Antihelden gegen den trüben November

Buchtipps, zwei Lesungen und ein preisverdächtiger Roman

Unsere Buchtipps: Schmöker für spannende Urlaubstage

Unsere Buchtipps im Juli: Urlaubslektüre für alle!

Ein preisdekorierter Krimi – und eine Lesung

Über Hundesprache, die große Liebe, eine fantastische Welt

Drei Buchtipps im April: Osterzeit ist Lesezeit

Der Buchtipp im März: Eine skurrile Beziehungsgeschichte

Der Buchtipp im Februar: Ein Roman über das Leben an sich

Noch viel mehr Buchtipps aus der Buchhandlung Funk finden Sie hier. 

PDFDrucken

Buchhandlung Funk

Pia Patt, geboren 1974 in Köln, verheiratet, 2 Katzen, wohnt in Lindlar. Sie wurde in der Buchhandlung Funk zur Buchhändlerin ausgebildet und interessiert sich besonders für Kinderbücher, Krimis, und Belletristik. Wenn sie nicht gerade liest, kümmert sie sich um ihren Garten oder feilt an ihren...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.