+ Bezahlter Beitrag +

Neue Buchtipps für die Ferien: ein Thriller (und eine Lesung) im Fitzek-Style, ein Roman über eine Pilotin zur Zeit der Mondlandung und ein Sommerroman für Mädchen ab 11.

Vincent Kliesch: Auris.
Droemer Verlag 2019, € 12,99 (nach einer Idee von Sebastian Fitzek).

Die Journalistin Jula Ansorge stellt unbequeme Fragen. In ihrem Podcast widmet sie sich Justizirrtümern und recherchiert zu True Crimes. Ihr größtes Interesse gilt dem Fall von Matthias Hegel. Er sitzt im Gefängnis, verurteilt für den Mord an einer Obdachlosen – zu Unrecht, glaubt Jula.

Je tiefer sie in die Recherche zu diesem vermeintlichen Justizskandal einsteigt, desto mehr gerät ihr eigenes Leben in Gefahr. Denn Hegel ist ein forensischer Phonetiker: einer von sehr wenigen spezialisierten Profilern, die aus der Sprache eines Verdächtigen wesentliche Merkmale seiner Biographie heraushören können. In der Vergangenheit muss Hegel dem Falschen auf die Füße getreten haben, denn irgendjemand will Jula um jeden Preis daran hindern, die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Spannungsaufbau, souveräne Erzählweise, ein bisschen fies und voller überraschender Wendungen – dieses Buch erinnert in vielen Punkten an Sebastian Fitzeks Bestseller, und das ist kein Zufall. Denn die Idee zu diesem Roman stammte von ihm. Und auch während der Entstehung des Buches stand er seinem Freund und Autorenkollegen Vincent Kliesch mit Rat und Tat zur Seite.

Wie es ist, mit dem Superstar der deutschen Thrillerszene zusammen eine Story zu entwickeln, ob es forensische Phonetiker wirklich gibt und ob man als Autor eines streckenweise doch recht unheimlichen Buches eigentlich selbst noch gut in den Schlaf kommt – all das können Sie Vincent Kliesch bald selbst fragen! Denn er kommt am 04.09.2019 zur #litbensberg, unserer Lesungsreihe mit Bestsellerautoren. Alle Infos zur Lesung finden Sie hier.

Hier finden Sie das Buch in unserem Online-Shop.

erlesen von Birgit Jongebloed

Kiera Stewart: Dumme Ideen für einen guten Sommer.
Carlsen 2019, € 14,99.

Edie hatte eigentlich gehofft, die Ferien zusammen mit ihrer besten Freundin in einem beliebten Sommercamp zu verbringen. Aber ihre Eltern machen einen ziemlich dicken Strich durch Edies Pläne. Gemeinsam mit ihrer Familie reist sie zum Haus ihrer verstorbenen Großmutter Petunia. Die Eltern haben beschlossen, es selbst zu renovieren und dann zu verkaufen. Der einzige Lichtblick ist das Treffen mit ihrer coolen Cousine Rae, die zusammen mit ihrem Vater ebenfalls mit anpacken muss.

Tatsächlich haben die Cousinen gemeinsam eine viel bessere Zeit, als sie erwartet haben. Grund dafür ist vor allem eine Liste aus dem Jahr 1962, auf der Petunia alle Ideen für den bevorstehenden Sommer notiert hatte. Edie und Rae beschließen, diese Liste nun Punkt für Punkt zu befolgen.

„Dumme Ideen für einen guten Sommer“ ist ein absolutes Muss für Mädchen ab 11 Jahren. Von Freundschaft, Abenteuer, Familie und dem ersten Verliebtsein erzählt Kiera Stewart mit viel Witz und Gefühl.

Hier finden Sie das Buch in unserem Online-Shop.

erlesen von Pia Patt

Maiken Nielsen: Space Girls.
Wunderlich 2019, € 22,00.

Juni wird in der 40er Jahren in Köln geboren. In den Wirren des Zweiten Weltkriegs flieht ihre Mutter Martha mit dem Kind zuerst nach Frankreich und dann, mit einem der letzten Flüchtlingsschiffe, in die USA. Dort wächst Juni in den 5oer Jahren in New Orleans auf. Schon als kleines Kind ist das Fliegen Junis großer Traum. Ihr Stiefvater ist Pilot und so wird für Juni der Traum von der Fliegerei Realität. Die leidenschaftliche und ambitionierte Langstreckenläuferin wird Pilotin. Und weil Junis Weg immer voran und höher hinausgeht, ist ihr nächstes Ziel der Weltraum.

Birgit Jongebloed und Pia Patt führen die Buchhandlung Funk

Und auch dieses Ziel scheint in greifbarer Nähe, als Juni zu den Tests für Mercury 13 eingeladen wird: Einem Projekt, die dem festgestellt werden soll, ob Frauen physisch und psychisch einem Aufenthalt im Weltall gewachsen sind. 13 Frauen, allesamt hervorragende Pilotinnen, werden mit ausgezeichneten Ergebnissen getestet. Doch als Juni die freudige Nachricht ihrer Mutter überbringt, reagiert diese nicht mit der erwarteten Begeisterung. Juni muss sich ihrer Familiengeschichte stellen, die ihre Mutter ihr bis zu diesem Tag verschwiegen hat.

Maiken Nielsen verbindet die wahre Geschichte von den Mercury 13, der Mondlandung und den daran Beteiligten mit einem fiktiven, faszinierenden Frauenleben. Die Hauptperson Juni ist so lebendig und mitreißend, dass ich gar nicht aufhören konnte zu lesen.

Toll erzählt und wirklich spannend. erlesen von Pia Patt

Hier finden Sie das Buch in unserem Online-Shop.

Viel Spaß beim Lesen.

Ihre Birgit Jongebloed und Pia Patt

Die Buchhandlung Funk existiert seit vielen Jahrzehnten in Bensberg und ist seitdem Bestandteil des kulturellen Lebens von Bergisch Gladbach. Mehr als zehn Jahre waren Pia Patt und Birgit Jongebloed bereits in der Buchhandlung Funk beschäftigt, als sie im Oktober 2015 das Geschäft von Almut Al-Yaqout übernahmen.

Sie können alle Bücher in unserem Online-Shop bestellen.

Hier finden und erreichen Sie uns persönlich:
Schloßstraße 73, 51429 Bergisch Gladbach
Telefon: 02204 54016, E-Mail: info@buchhandlung-funk.de
WhatsApp: 0174 2990772

WebseiteFacebook – Instagram

Bitte beachten Sie auch:

Unsere Buchtipps im Juli: Urlaubslektüre für alle!

Ein preisdekorierter Krimi – und eine Lesung

Über Hundesprache, die große Liebe, eine fantastische Welt

Drei Buchtipps im April: Osterzeit ist Lesezeit

Der Buchtipp im März: Eine skurrile Beziehungsgeschichte

Der Buchtipp im Februar: Ein Roman über das Leben an sich

Unsere Buchtipps für ein schönes Weihnachtsfest

Unsere fünf Romane des Jahres

Bücher für den Leseherbst: Gesellschaft, Jugend, Politik

Die Buchtipps: Von Schotten, Drachen und Herrschern

Spannung an fernen Orten – unsere Buchtipps im August

Die Tipps im Juli: Wirtschaftskrimi, Fantasy und Sachbuch

Unsere Tipps im Juni: Bücher, die Sie nicht mehr loslassen

Die Tipps unserer Leser: Fantasy, Klassik, Zeitgeschichte

Unsere Tipps im April: Harte Politik, literarisches Kleinod

Unsere Tipps im März: Für Bücher- und Vogelliebhaber

Noch viel mehr Buchtipps aus der Buchhandlung Funk finden Sie hier. 

Buchhandlung Funk

Pia Patt, geboren 1974 in Köln, verheiratet, 2 Katzen, wohnt in Lindlar. Sie wurde in der Buchhandlung Funk zur Buchhändlerin ausgebildet und interessiert sich besonders für Kinderbücher, Krimis, und Belletristik. Wenn sie nicht gerade liest, kümmert sie sich um ihren Garten oder feilt an ihren...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.