Das Kardinal-Schulte-Haus beherbergt die Thomas-Morus-Akademie. Foto: Thomas Merkenich

Der Bensberger Kunsthistoriker Markus Juraschek-Eckstein hat ein „Kunststättenheft“ erarbeitet, das das Kardinal-Schulte-Haus würdigt. Dabei stehen neben der Architektur und der Kunst des Hauses auch die gesellschaftliche Bedeutung der dort ansässigen Thomas-Morus-Akademie im Fokus.

Mit Unterstützung der Thomas-Morus-Akademie und des Kardinal-Schulte-Hauses hat der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz das neue Kunststättenheft über das Kardinal-Schulte-Haus und den Skulpturenpark in Bensberg veröffentlicht, berichtet die Akademie.

Der Bensberger Kunsthistoriker und Germanist Markus Juraschek-Eckstein, der seit Jahren an einem größeren Werk zu Kunst und Architektur in Bensberg arbeite, sei dafür als Autor gewonnen werden. Die Beschäftigung mit dem Haus sei nach Aussage des Autors „in mancher Hinsicht eine Grundlagenarbeit dazu“ gewesen.

Für Juraschek-Eckstein habe es dabei eine Reihe von Entdeckungen gegeben: „Enorm spannend waren für mich die Identifikation originaler Ausstattungsstücke des Priesterseminars von 1929 im Keller des Gebäudes, die originalen Paramente, ein Tabernakel, wohl aus der Nachkriegsausstattung der Seminarkapelle“, so der Kunsthistoriker.

Für Karl-Peter Wiemer, Geschäftsführer des Rheinischen Vereins und Herausgeber der Publikation, war die Veröffentlichung schon lange überfällig: „Ein Kunstführer über die Thomas-Morus-Akademie war aus der Sicht des Rheinischen Vereins sehr wünschenswert. Wir haben ja oft schon darüber gesprochen, dass sich hier Architektur, gesellschaftliche Bedeutung und Kunst in einmaliger Weise treffen. Dazu mit Bernhard Rotterdam aus Langenfeld ein Architekt, der im Rheinland sehr viele und wichtige Spuren hinterlassen hat.“

Der Kunstführer „Kardinal-Schulte-Haus und Skulpturenpark Bensberg“ kann zum Preis von fünf Euro (inklusive Versandkosten) über die Akademie erworben werden, unter akademie@tma-bensberg.de oder telefonisch unter der Rufnummer 02204/408472.

Einladung zur Führung mit Juraschek-Eckstein

Die Akademie lädt zu einer exklusiven Führung mit Markus Juraschek-Eckstein ein am 15. November 2020 (So.), 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr, Kosten: 8,00 Euro (inkl. Kunstführer): Markus Juraschek-Eckstein führt durch die Edith-Stein-Kapelle, den Skulpturenpark, den Kreuzgang und den größten Tagungssaal.

Dort erfährt man Hintergründe, Geschichte und Wissenswertes über das Kardinal-Schulte-Haus. Wir bitten um Anmeldung zur Führung, da die Führung auf 15 Plätze begrenzt ist. Gerne begrüßen wir die Pressevertreter zu dieser Veranstaltung. 

Thomas Morus Akademie

Die Thomas-Morus-Akademie in Bensberg versteht sich als Ort des interdisziplinären Austausches und der werteorientierten Reflexion. Weitere Informationen Sie im Internet unter tma-bensberg.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.