Das Bürgerportal hat den „Sonderpreis für lokale verlagsunabhängige Corona-Berichterstattung“ der Landesmedienanstalt NRW gewonnen. Weil es die Region mit enormer Bandbreite, beachtlichem Umfang und hoher journalistischer Qualität über die Pandemie informiere – und so den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärke.

Das Corona-Virus hat auch die Arbeit des Bürgerportals auf den Kopf gestellt, noch im Februar hat die Redaktion die ersten lokalen Beiträge veröffentlicht und seit März die Berichterstattung völlig neu ausgerichtet.

Kurzarbeit war für uns keine Option, im Gegenteil: Im Newsletter, mit einem täglichen Liveblog, dem Corona-Kompass, dem Corontäne-Tagebuch, Videopodcasts und dem Kulturkurier haben wir unsere Leser:innen immer wieder neu informiert und alle Informationen auf einer Sonderseite zusammengeführt.

Diese Leistung ist jetzt von der Jury der Landesmedienanstalt anerkannt worden. Die Jury für den „Sonderpreis für lokale verlagsunabhängige Corona-Berichterstattung“ entschied:

+ Anzeige +

„Der erste Preis geht an das Bürgerportal Bergisch Gladbach, weil es seine lokale Umgebung in weit überdurchschnittlichem Umfang und auf persönliche Weise über die Corona-Pandemie informiert. (…)

Das Bürgerportal hat uns mit seiner enormen Bandbreite und hohen journalistischen Qualität überzeugt. Es bietet nicht nur aktuelle Informationen, sondern einen lokalen Zugang zu Corona aus mehreren gesellschaftlichen Perspektiven. Diese Ergänzung zur bestehenden Berichterstattung wird auf einer übersichtlichen Website mit viel Engagement und Professionalität umgesetzt.“

„Die Macherinnen und Macher der preisgekürten Angebote sind mutig, kreativ und in allen Fällen nah an ihren Nutzerinnen und Nutzern. Sie stärken das Vertrauen in den Journalismus und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Weiter so!“ lobt die Jury-Vorsitzende Henriette Heidbrink. 

„Mit dem Sonderpreis wollen wir diejenigen verlagsunabhängigen Online-Medien aus NRW prämieren, welche in der Krise die Chance umgesetzt haben, Journalismus besonders attraktiv zu machen: mit kreativen Formaten, mit denen die Bevölkerung kurzfristig über die COVID-19-Pandemie informiert wurde,“ sagt Simone Jost-Westendorf, Leiterin des Journalismus Lab der Landesmedienanstalt.

Zum Erfolg tragen viele bei

Dadurch sehen wir die Arbeit der Redaktion auf wunderbare Weise bestätigt. Daran beteiligt waren viele:

  • Georg Watzlawek, der als Chefredakteur die Fäden zusammenhält und im Newsletter jeden morgen auf den Punkt bringt, was wirklich wichtig ist.
  • Holger Crump, der ausgerechnet im März seine Arbeit als Reporter aufgenommen und sofort neue Formate wie das Corontäne-Tagebuch und die Video-Podcasts entwickelt hat.
  • Laura Geyer, Reporterin mit einer besonderen Gabe für die menschlichen Geschichten (und die sich derzeit in Elternzeit befindet).
  • Thomas Merkenich, der unsere Bildsprache auf ein ganz neues Niveau gehoben hat (und im Hintergrund für viele andere Dinge zuständig ist).
  • Joshua Murat, der als externer Kameramann und Videoproduzent (motivfilm.de) Videos wie den #Kulturkurier und den #Wortwechsel zu den Sahnestückchen unserer Berichterstattung veredelt.
  • Helga Niekammer, die als Stadtteilreporterin in Refrath und Bensberg unterwegs ist.
  • Anni Faust, die als Praktikantin viele Texte bearbeitet und einige wunderbare eigene Geschichten geschrieben hat.
  • Evelyn Barth, die gemeinsam mit Reporterhund BamBam immer wieder für erholsame Kontrapunkte zur harten Corona-Lage sorgt (und für den derzeit so deprimierend leeren Terminkalender verantwortlich ist).
  • Klaus Hansen, der (last but not least) als Art-Director für den modernen Auftritt des Bürgerportals sorgt und immer wieder mit erfrischenden Einwürfen für engagierte Debatten sorgt. Er hat auch auf die Schnelle das iGL-Corona-Logo entworfen.

Und schließlich sind es die vielen Initiativen, Vereine und Institutionen sowie Leserinnen und Leser des Bürgerportals, die mit eigenen Beiträgen, Fragen und Kommentaren dazu beitragen, dass wir eine große Bandbreite von Themen und Meinungen abbilden können.

(Fast) noch wichtiger sind die Mitglieder unseres Freundeskreises, Partner, Sponsoren und Anzeigenkunden, die uns in dieser schwierigen Situation nicht im Stich gelassen haben. Herzlichen Dank!

Wie wir den Preis einsetzen

Die Redaktion nimmt den Preis als Ansporn. Wir werden das Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro gut einsetzen, um die journalistische Qualität weiter auszubauen und neue Formate zu entwickeln. Einige mittelfristige Pläne gibt es bereits, zum Beispiel soll eine Bürgerakademie eine qualifizierte Debatte befeuern, digital und (sobald es wieder möglich ist) auch analog.

Wenn Sie uns dabei langfristig unterstützen wollen, können Sie (informelles) Mitglied im Freundeskreis des Bürgerportals werden und einen frei gewählten finanziellen Beitrag leisten. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Weitere gute lokale Angebote

Neben dem Bürgerportal wurde eine ganze Reihe von verlagsunabhängigen Angeboten ausgezeichnet, die wir gerne weiter empfehlen:

  • @corona.report: Junge journalistische Stimmen, die auf Instagram und TikTok berichten und den 2. Preis gewonnen haben
  • kleveblog.de erhielt einen Sonderpreis in der Kategorie „Uniqueness & Visuals” für kreative und bildgewaltige Ideen.
  • In der Kategorie „positiver Blick & liebevolle Geschichten“ wurde der Stadtteilblog Die Höhe – Neues aus dem schönsten Dorf der Stadt ausgezeichnet.  
  • Weitere Anerkennungen gingen an RUMS, erkrath.jetzt, Ratinger Zeitung ONLINE, LokalPlus, Bad Driburg im Blick, Online Magazin des Frauenbranchenbuchs OWL, mein-wadersloh.de und report-K. 

Die Jury

Vergeben wurden die Preise von einer unabhängigen Jury aus erfahrenden Medienexpert:innen Prof. Dr. Henriette Heidbrink (Professorin für Medienmanagement & Online-Journalismus an der HMKW und HSRM), Alexander Drößler (Manager digitale Transformation bei der Nordkurier Mediengruppe) und Stefan Malter (Journalistik-Dozent an der Uni Dortmund und Chefredakteur von NRWision).  

G. Watzlawek

Journalist, Volkswirt und Gründer des Bürgerportals. Mail: gwatzlawek@in-gl.de.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

51 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Die Auszeichnung habe ich wahrgenommen, bei der Reaktion hierauf bin ich dann aber doch irgendwie abgelenkt worden.
    Daher am letzten Tag des Jahres nachträglich herzlichen Glückwunsch zum erhaltenen Preis für die wirklich beeindruckende journalistische Arbeit an das ganze Bürgerportal-Team. Alles Gute für 2021.
    Martin Wiegelmann

  2. Anonyme Kommentare bzw. unter falschen Namen, die noch dazu Fake News verbreiten, lassen wir (auch) hier nicht zu.

  3. Lieber Herr Becker, danke für diesen sehr guten und wichtigen Hinweis. Werner Schmitz-Dietsch hatte vor ziemlich genau elf Jahren einen maßgeblichen Anteil an der Idee und Gründung des Bürgerportals!

  4. Liebes Bürgerpotal-Team! Ich gratuliere euch sehr herzlich für diese tolle Auszeichnung und bedanke mich hier auch noch mal für eure Berichterstattung. Sie zu lesen, ist zu einer regelmäßigen, guten Gewohnheit geworden. Ich fühle mich wirklich gut informiert. Gerne weiter so! Ich wünsche euch besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch in ein hoffentlich gutes neues Jahr,
    Beate Lattenkamp

  5. Herzlichen Glückwunsch dem ganzen Team für diese wohlverdiente Auszeichnung. Auch der viel zu früh verstorbene Werner Schmitz-Dietsch, der mit Georg Watzlawek am Anfang dieses Projekts stand, würde sich darüber freuen.

  6. Einen ganz herzlichen Glückwunsch für diesen besonderen Preis.

    Guter Journalismus ist Wichtig.

    Vielen Dank an Sie Herr Watzlawek und an das Team.

  7. Den Preis haben Sie und Ihr Team wirklich verdient! Meinen herzlichen Glückwunsch dazu.

  8. Herzlichen Glückwunsch zu dieser verdienten Auszeichnung. Sowohl die Informationen als auch die Analysen, die Sie erarbeitet haben, waren aufschlussreicher haben mir weitergeholfen.

  9. Herzlichen Glückwunsch!
    Eines nicht zu vergessen: Das Bürgerportal bietet auch vielfältige Möglichkeiten, die Bürger unserer Stadt miteinander in Kontakt zu bringen, unter anderem durch die Kommentare. Und dies mit einer ausgewogenen und fairen Moderation durch Herrn Watzlawek. Wo gibt es das sonst?

  10. Herzlichen Glückwunsch !!! Einfach Klasse!
    Wir freuen uns , dass sie den Sonderpreis für lokale verlagsunabhängige Corona-Berichterstattung“ der Landesmedienanstalt NRW gewonnen haben. Und das ist nicht das Einzige, was einen Preis verdient hat, schließlich tragen sie und ihr Team mit ihrer ausführlichen Berichterstattung und besonders der kulturellen Informationen dazu bei, dass Menschen sich informieren können und auch die Kultur nicht unsichtbar wird, in diesen herausfordernden Zeiten. Dank ihrer Berichterstattung werden viele Menschen in und um Bergisch Gladbach erreicht, die Kunstschaffende sonst nicht erreichen würden. Also auch dafür vielen vielen Dank.
    Mit herzlichem Gruß
    Claudia Timpner (Designierte Intendantin) THEAS Theater

  11. Herzlichen Glückwunsch auf von meiner Seite! Habe von Anfang an das Bürgerportal für eine gute Sache gehalten. Schön, dass es auch andere von außen so sehen :-)

  12. Ganz herzlichen Glückwunsch für diesen Preis und alles Gute für das gesamte Team. Ich denke, dass ist auch bestimmt ein schönes Weihnachtsgeschenk für alle.

  13. Liebe Redaktion,
    Ich gratuliere euch ganz herzlich zu dem ersten Preis wegen eurer Corona Berichterstattung. Das ist ein großartiger Erfolg. Ich weiß schon, warum ich euren Newsletter immer gleich am Morgen lese. Vielen Dank und macht bitte weiter so.
    Herzliche Grüße Klaus Leineweber

  14. Das ist eine tolle Anerkennung, ganz herzlichen Glückwunsch!
    Dem Lob der Vorredner kann ich mich nur anschließen. Bitte weiter so!

  15. Herzlichen Glückwunsch und DANKE für den guten und informativen Journalismus. Ihr gehört auch zu meiner Morgenroutine. Durch euren Artikel haben wir das Online Angebot der Stadtbibliothek während Corona für uns entdeckt. Auch hierfür ein großes Danke.

  16. Herzlichen Glückwunsch! Ihr macht eine super Arbeit und gehört seit März 2020 zu meiner Morgenroutine. Bitte weiter so

  17. Ich freue mich mit Euch, dass gute Arbeit, anerkannt und wertgeschätzt wird. Euer Verdienst! Glückwunsch!!!

  18. Liebes in-GL-Team,
    diese Auszeichnung habt ihr euch verdient, weil ihr ausgezeichnet recherchiert und informiert. Bürgernah und sachlich, wie guter Journalismus sein sollte. Besonderes Danke fürs Durchhalten!

  19. Ebenfalls einen ganz herzlichen Glückwunsch von mir! Und auch schön ist: Alle Kommentare zu dieser Meldung kann man ausnahmslos unterschreiben.

  20. Herzlichen Glückwunsch dem gesamten Team zu dieser tollen und verdienten Auszeichnung für tolle journalistische Arbeit; nah dran an den Themen und Menschen der Stadt und Umgebung.

  21. So nah an der Stadt, so ideenreich, so fair! Das habt Ihr wirklich verdient! Herzlichen Glückwunsch.

  22. Ich gratuliere herzlich zu diesem hoch verdienten Preis. Vielen Dank für ihre unermüdliche Arbeit und: „Machen sie weiter so!“

  23. Herzliche Glückwünsche zu diesem Preis. Um kurz über das wichtigste in der Stadt zu erfahren, lese ich jeden Tag als erstes das Bürgerforum. Es ist kurz und bündig und informativ. Weiter so. Bleibt gesund und positiv denkend.

  24. Herzlichen Glückwunsch und bei dieser Gelegenheit vielen Dank für Ihre informative und hervorragende Arbeit in diesem Jahr!

  25. Herzlichen Glückwunsch an Herrn Watzlawek und Team…!

    Ich möchte nicht mehr auf den täglichen Newsletter verzichten. Der lokale Corona-Journalismus in sachlicher Form, ist mir zur ersten täglichen Informationsquelle geworden.

    Mithilfe der Artikel des Bürgerportals gelingt es mir, die Besucher eines integrativen Cafés umfassend über die neusten Corona-Regeln und Zahlen in Bergisch Gladbach aufzuklären.(in diesen Zeiten natürlich über die sozialen Medien)

  26. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die ausführliche Berichterstattung – nicht nur zum Thema Corona. Seit ich zugezogen bin, für mich die wichtigste Informationsquelle zu lokalen Themen. Weiter so!

  27. Herzlichen Glückwunsch! Der Einsatz ist auch sehr beeindruckend, weiter so und Dankeschön.

  28. Herzliche Glückwünsche zu diesem in meinen Augen völlig verdienten Preis.
    Gratulierende Grüße aus Kürten!

  29. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Anerkennung mit dem Sonderpreis der Landesmedienanstalt für eine nun schon dauerhafte Leistung im lokalen Corona Journalismus. Stehvermögen muss man wollen und können, Danke dafür.

  30. Herzlichen Glückwunsch.
    Das Bürgerportal ist eine wichtige Ergänzung der dünnen Presselandschaft der Region.
    Macht weiter so.

  31. Möchte euch ganz herzlich gratulieren und mich für eure Arbeit bedanken.
    Ihr macht eure Arbeit ausgezeichnet.
    Im Gegensatz zu vielen bekannten Blättern informiert ihr ausführlich
    ohne dabei reisserisch zu wirken.
    Da können sich einige eine Scheibe von abschneiden.

    Gruß aus dem Süden von GL.

  32. Eine mehr als verdiente Auszeichnung – aufrichtigen Glückwunsch!
    Das Bürgerportal hat sich zur wichtigstens Informationsquelle für Bergisch Gladbach und seine Bürger entwickelt. Sehr wichtig für die offene Meinungsvielfalt ist die Möglichkeit, zu Beiträgen Kommentare zu schreiben und so eine öffentliche Diskussion zu fördern.
    Bitte weiter so!!

  33. Liebes Team des Bürgerportal,
    mit ganz kurzen und klaren Worten: Absolut verdient. Mein erster Blick noch vor dem in die Zeitung ist der auf den Newsletter.
    Herzlichen Glückwunsch und macht weiter so!

  34. Eine tolle und – wie ich finde – verdiente Anerkennung!

    Nicht nur die Coronaberichtserstattung imponiert mir.

    Weiter so