Im Stadtgarten unterhalb des Vinzenz-Pallotti-Hospitals sind die letzten jahreszeitlich bedingten Pflanzarbeiten im Gange. Auch einige Wünsche der Spaziergänger, was die Beschaffenheit der Weg und den Bouleplatz betrifft, werden umgesetzt.

Bereits im September 2020 wurde das Gelände der Öffentlichkeit vorgestellt. Nun stehen vor Frühlingsbeginn noch Restarbeiten an, die jahreszeitlich bedingt jetzt erst durchgeführt werden können, zum Teil aber auch Verbesserungen betreffen, die auf Bürgerhinweise zurückgehen.

So wünschten sich viele Spaziergänger, dass die an manchen Stellen recht grob geschotterten Wege einen feinkörnigeren Belag erhalten. Dies geschieht im Rahmen der anstehenden Pflegearbeiten an den Wegedecken.

+ Anzeige +

Mit naturnaher Bepflanzung werden unter anderem die Bereiche um den Fitnessparcours und den Spielplatz ergänzt. Sechs Einzelbäume sollen außerdem das Gesamtbild der Anlage abrunden. Sie werden künftig die Sitzbereiche als Schattenspender überragen.

Eine weitere Anregung aus der Bevölkerung betraf die Erreichbarkeit des Bouleplatzes. Neu angelegt wurde daraufhin eine direkte Wegeverbindung über drei Blockstufen vom Parkplatz an der Vinzenz-Pallotti-Straße zum Ort des beliebten Freizeitvergnügens.

Noch etwa bis Mitte Februar dauern insbesondere die Pflanzarbeiten an, dann kann der Frühling kommen, und der Stadtgarten steht in vollem Umfang bereit für Spaziergänger, Sporttreibende und Sonnenanbeter.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Guten Morgen,
    ich selber nutze den Stadtgarten gerne für verschiedene sportliche Aktivitäten und freue mich daher sehr über den neuen ( feineren ) Belag der Wege ! Toll !
    Auch über die neu gepflanzten Bäume freue ich mich sehr.
    Die vielseitig gearteten Hinterlassenschaften einiger Mitmenschen und der dauernd zugeparkte Zuweg werden wohl noch länger Thema sein … Dennoch ein schönes Fleckchen Erde !

  2. Stadtgärten gehören zu jeder Stadt wie schon der Name ausdrückt. Sie sind wichtig für Entspannung und Erholung. Aber sie sollten auch für alle Bürger leicht erreichbar sein. Das ist leider bei diesem nicht der Fall. Für ältere und behinderte Menschen ist es schon schwierig dort hin zu gelangen. Vielleicht kann man für diesen Personenkreis bei der Denkmalveränderung im Umfeld eine zusätzliche Gelegenheit schaffen.

  3. Der Stadtgarten ist sehr schön geworden, danke dafür. Aber das scheint einem oder mehreren Nutzern nicht zu gefallen, denn sie entsorgen ihren Haushaltsmüll in, mehr noch neben die Abfalleimer. ( aktuelle Photos sind vorhanden) Wie läßt sich das ändern? 40 Jahre Umweltpädagogik helfen wohl ungenügend. Wie wäre es kurzfristig mit deftigen Strafen und langfristig mit z.B. Schulklassen oder Vereinen, die Pflegepartnerschaften übernehmen, nach dem Vorbild der „Adopt A Highway“ Initiative in den USA? Als edler Wettbewerb zum Wohle aller!