Guten Morgen! Sie haben das Gefühl, dass sich Bergisch Gladbach rasant verändert? Dann halten Sie sich fest – das ist nur der Anfang einer gewaltigen Entwicklung. Das wurde gestern Abend im Stadtentwicklungs- und Planungsausschuss immer wieder deutlich: Mit Zanders, Wachendorff und der Stadthaus-Entscheidung gibt es viele neue Spielräume und damit die Chance, die ganze Innenstadt von der alten Feuerwache bis hin nach Gronau neu zusammenzufügen und die Stadt voran zu bringen.

Allerdings wird diese riesige Aufgabe durch den zunehmend verhärteten politischen Streit (zwischen der knappen Mehrheit von Grünen, SPD und FWG auf der einen sowie CDU, FDP, AfD und Bergischer Mitte auf der anderen Seite) belastet. Bei den wirklich wichtigen Fragen hat der Stadtrat bislang immer einen breiten Konsens gefunden – und darauf würde ich nach wie vor die Hoffnung setzen.

Zugegeben, die Städtebau-Themen werden immer komplexer und umfangreicher. Aber bleiben Sie am Ball, es geht um unsere Stadt. Wir wünschen einen schönen Tag, Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

# Belkaw beendet Chlorung
# Knappe Mehrheit für 30-Prozent-Quote
# FDP scheitert mit Gewerbe-Vorstoß
# Deutscher Platz steht zur Disposition
# Vorarbeiten für Rahmenplan Gronau abgeschlossen
# Neuer Anlauf für Konsolidierung der Innenstadt
# VHS legt breites Programm vor

Wir verschicken den Nachrichtenüberblick auch als kostenlosen Newsletter.

Das sollten Sie wissen

Die Belkaw hat die geforderten Testreihen ohne weitere Befunde abgeschlossen und die Chlorung des Trinkwassers nach sechs Wochen eingestellt. Das Wasser wird seit ein paar Tagen nicht mehr gechlort, aber es kann noch etwas dauern, bis alle Reste aus dem Netz gespült sind. in-gl.de

Für eine Quote von 30 Prozent Sozialwohnungen bei großen Bauprojekten hat sich der Stadtentwicklungs- und Planungsausschuss (STPLA) mit einer Stimme Mehrheit ausgesprochen. In der harten Debatte über das Handlungskonzept Wohnen argumentierten CDU und FDP, eine „starre“ Quote würde Investoren abschrecken. Grüne und SPD verwiesen darauf, dass dieses Instrument weithin erprobt, alles anderes als starr und der einzige gangbare Weg sei, den sozialen Wohnungsbau zu beleben. Ein Antrag der FWG, die Regel nur bei Projekten mit mehr als zwölf Wohneinheiten anzuwenden, wurde angenommen. Ein Antrag der CDU, das „Einheimischenmodel“l zu adaptieren, fiel durch. in-gl.de

Der Antrag der FDP, vier Gewerbegebiete erneut kurzfristig auf eine Realisierbarkeit zu prüfen, wurde im STPLA Grünen, SPD und FWG) abgelehnt. in-gl.de

Um steigende Kosten beim InHK Bensberg zu kompensieren hatte die Stadtverwaltung für den STPLA mögliche Einsparungen identifiziert. Demnach sollten zunächst einige kleinere Bausteine geopfert werden. Auf Antrag der Grünen entschied der STPLA jedoch, im Fall der Fälle zuerst die Umgestaltung des Deutschen Platzes zur Disposition zu stellen. in-gl.de

Für das strategische Entwicklungskonzept Gronau hat ein externes Büro die Vorbereitung abgeschlossen und im STPLA vorgestellt. Dabei wurden der Betrachtungsraum abgesteckt, die Handlungsfelder definiert und ein grober Zeitplan über drei Jahr hinweg bis zur Bauleitplanung aufgestellt. in-gl.de

Auch für die Stadtmitte stellt die Stadtverwaltung einen neuen Rahmenplan auf, der alte Konzepte aus der Regionale 2010 unter neuen Vorzeichen (Klimawandel, Zanders-Konversion, S-11-Ausbau) aufgreift. Vor allem am Bahnhof, in der Innenstadt und rund um das Wirtshaus Paas gebe es durch Zanders und das Ende der Stadthaus-Pläne neue Spielräume. in-gl.de

+ Anzeige +


Bergische Köpfe

Empfehlungen unserer Expert:innen (Werbung)
Birgit Lingmann und Pia Patt: Drei starke Bücher für den Januar
Elke Strohmann: Comeback der Liveveranstaltungen?
Uta von Lonski: Wann ist es die richtige Zeit, zum Anwalt zu gehen?

Die lieben Nachbarn

In Kürten will ein Investor an der Grenze zu Odenthal (Bechener Straße) auf 22 Baugrundstücken eine sogenannte Klimaschutzsiedlung mit Wohnungen und gewerblichen Nutzungen mit hohen umwelttechnischen Standards errichten. KSTA*

In Kürten sind die Straßenlaternen im Schnitt 33 Jahre alt. Nun will sie die Gemeinde der Belkaw abkaufen und modernisieren. KSTA*

Auch interessant

Das VHS-Frühjahrssemester unter dem Slogan „Kurs auf Neues“ legt einen besonderen Fokus auf den Deutschbereich, der alle Sprachniveaus berücksichtigt. Darüber hinaus gibt es viele interessante Kurse zu entdecken – von Fitness, Kreatives, Kochen und Sprachen bis hin zur Politik. in-gl.de

+ In eigener Sache +

Kalenderblatt Januar, Foto und Gestaltung: Thomas Merkenich

Die letzten Exemplaren unseres Kalenders „Bergisch Gladbach – Bilder des Jahres“ von Thomas Merkenich gibt es jetzt für 10 Euro in der Redaktion. Hauptstraße 257. in-gl.de

Die Gruppe „Celtic Rhythms direct from Ireland“ bringt mit traditionellem Stepptanz und Musik irische Stimmung in den Bergischen Löwen. in-gl.de

Zum Thema Ausbeutung durch Kinderarbeit eröffnet terre des hommes am Friedenstag der IGP eine Ausstellung in der Stadtteilbücherei Paffrath. in-gl.de

Über Ausbildungen in den Bereichen „Soldat auf Zeit“ bzw. „Freiwilliger Wehrdienst“ informiert die Bundeswehr in der Agentur für Arbeit.  in-gl.de

Meistgeklickt: Wanderfreund suchen Nachwuchs

Wetter: Wolken und Regen, 10 / 6 Grad

Blitzer: Paffrather Straße, Heidkamper Straße, Duckterather Weg

Für gründliche Leser: Alle Beiträge

Lesehilfe: Beiträge mit * sind online nicht verfügbar. Beiträge mit ** sind Infos des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher kein Link.

+ Anzeige +

Diese Woche

Mittwoch 11.1.
16:00 Bürgersprechstunde, Hermann-Josef Tebroke, CDU Geschäftsstelle 
18:00 Himmel un Ääd sucht Verstärkung, Info-Abend, Himmel un Ääd 
20:00 Austausch zu Lützerath mit MdB Außendorf (Grüne), digital

Donnerstag 12.1.
9:30 Ausbeutung beenden – Kinderarbeit, Ausstellung Stadtteilbücherei Paffrath 
14:00 Karriere in Uniform, Info der Bundeswehr, Agentur für Arbeit 
20:00 Irish Dance and Live Musik, Bergischer Löwe
Tinnitus Selbsthilfegruppe, EVK 

Freitag 13.1.
16:00 Tarzan – das Musical, Bergischer Löwe 
17:00 Entspannte Schulter, gelöster Nacken, Seminar, EVK
19:30 Blänk Notes, Stehkonzert, Spiegelzelt Wisskirchen 
19:30 Fragile Matt, Irish Folk, Conrad’s Couch 
20:00 Open Stage, Theas

Aktuelle Ausstellungen

Illusion, Viktoria Lundgruen, Himmel un Ääd ( bis 18.2.)
Ausbeutung beenden (Kinderarbeit), Stadtteilbücherei Paffrath (bis 25.1.23)
Lyrische Verschmelzung, Margret Schopka, Galerie Schröder und Dörr (bis 21.1.)
Wie viel Erde braucht der Mensch, Ev. Gemeindezentrum Bensberg (31.1.)
Sinn machen, Malerei, Thomas Morus Akademie ( bis 17.1.)
Alissa Walser, Pütz-Roth (b.a.W.)
Schule Katterbach 1871 bis heute, Schulmuseum Katterbach

Stellenangebote unserer Partner (w/m/d)

Die kath. Kirchengemeinde St. Joseph und St. Antonius sucht zum 1.3. eine/n Pfarramtssekretär/in (m/w/d) in Teilzeit. Mehr Informationen

Die Stiftung Die Gute Hand bietet Stellen als Gruppenleitung für eine neue Gruppe des Familienzentrums Die Gute Hand sowie als Stellvertretende Leitung Rechnungswesen.

Der ASB Bergisch Land sucht eine(n) Sozialpädagoge / Sozialarbeiter für Betreutes Wohnen in Bergisch Gladbach. Mehr Infos

Unsere Newsletter

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und Firmen gibt es Partnerprogramme. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das war’s für heute, machen Sie es gut! Wenn Ihnen der Newsletter gefallen hat, empfehlen Sie uns bitte weiter.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de