Guten Morgen, die Debatte über die katholische Kirche prägte gestern unsere Website; wie immer versuchen wir, alle Seiten darzustellen, damit Sie sich eine Meinung bilden können. Das Thema spitzt sich (für Katholiken) auf eine Frage zu: gehen oder doch bleiben? Auch dazu gibt es ein Pro & Contra.

Extrem polarisiert ist auch die Beurteilung, ob die Laurentiusstraße als 3/4-Sackgasse funktioniert. Nachdem wir gestern dort quasi campiert haben lautet unsere vorläufige Einschätzung: läuft doch. Die Tücken in der Praxis beschreiben wir in unserem Beitrag – dort können Sie auch ihren Widerspruch zu Protokoll geben. Der Kölner Stadt-Anzeiger kommt allerdings zu einem ganz anderen Ergebnis – und titelt „Langer Umweg führt direkt ins Chaos“.

Heute läuft eine Sondersitzung des Stadtrats – und damit eine ideale Gelegenheit, sich das Spektakel mal anzuschauen. Denn um 18 Uhr im Bergischen Löwen gibt es reichlich Platz, die Tagesordnung ist kurz, das Thema (sozialer Wohnungsbau) heftig umstritten und die Entscheidung sehr spannend: Grüne, SPD und FWG verfügen über eine dünne Mehrheit von nur einer Stimme. Da darf niemand fehlen, sonst könnte die Verankerung einer 30-Prozent-Quote für Sozialwohnungen platzen.

Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

# Hörter und Erzbistum reagieren auf Kritik
# Schwester Barbara widerspricht in Austrittsdebatte
# Verkehrsversuch startet unspektakulär
# Stadt stellt Telefonanlage auf digitale Version um
# Riesen-Kran hebt Silos auf Zanders ab
# Paul Kruk berichtet aus der Ukraine

Wir verschicken den Nachrichtenüberblick auch als kostenlosen Newsletter.

Das sollten Sie wissen

Kreisdechant Norbert Hörter bezieht im Streit um Bergisch Gladbachs Pilotprojekt als „Pastorale Einheit“ Stellung. Die Verantwortung für das Vorgehen sowie die Abberufung der Pfarrer Kissel und Darscheid trage alleine Köln. Auch das Erzbistum reagiert – und bietet den protestierenden Gemeinden Gespräche an. in-gl.de, KSTA (kostenpflichtig)

Ex-Bürgermeister Lutz Urbach hatte auf die „Verbannung“ von zwei Pfarrern mit der Ankündigung reagiert, die Kirche nun so schnell wie möglich zu verlassen. Schwester Barbara Offermann zollt ihm Respekt, nimmt aber die Gegenposition ein. in-gl.de, KSTA (kostenpflichtig)

Der Protest der Schüler:innen der Gronauer Grundschule war erfolgreich; ihr Schulhof soll bis zu den Osterferien saniert und besser ausgestattet werden. Ob und wann es zum geplanten Neubau der Schule kommt ist wieder völlig offen. KSTA*, Hintergrund

Beim Rückbau der Zanders-Anlagen wird jetzt auch die sogenannte Farbküche mit ihren 14 riesigen Silos demontiert. Dafür wird heute ein Mobilkran mit einer Tragkraft von 200 Tonnen aufgebaut, nächst folgt ein doppelt so starker Kran. in-gl.de

Politischer Termin des Tages: Der Stadtrat entscheidet über das Handlungskonzept Wohnen – und damit über eine Verankerung einer 30-Prozent-Quote für sozialen Wohnungsbau in allen neuen Bebauungspläne. CDU und FDP stellen sich dem mit AfD und Bergischer Mitte entgegen. Hintergrund, Einladung

Geschichte des Tages

Der Verkehrsversuch auf der Laurentiusstraße startete unspektakulär; nur ein relativ kleiner Teil der Autofahrer:innen ignorierte die neue Verkehrsführung und riskierte ein Verwarnungsgeld von 55 Euro. Auch die Ableitung über die Buchmühle verlief weitgehend unproblematisch, nur in der Stoßzeit am Nachmittag gab es einen Rückstau. Die Einbahnstraßenregelung an der Buchmühle ist zu spät zu erkennen, daher mussten hier immer wieder Fahrzeuge rangieren. Bürgermeister Frank Stein erneute seine Skepsis. in-gl.de, KSTA (kostenpflichtig), Facebook-Debatte

Bergische Köpfe

Alexander Pfister, Präsident der Großen Gladbacher KG, schlägt sich bei der Herrensitzung nach seiner schweren Verletzung bravurös; er sei ja auf das Bein gefallen, aber nicht auf den Mund. KSTA*

Prinz Felix II. (Breuer), Bauer Tom (Knauthe) und Jungfrau Sofie (Winter) haben bei der Kindersitzung im AMG ihr Amt als Kinderdreigestirn aufgenommen. KSTA*

Paul Kruk, gerade von seiner Konzertreise in die Ukraine zurückgekehrt, berichtet beim Ukraine-Seminar der Thomas-Morus-Akademie, heute auf Zoom. in-gl.de

Empfehlungen unserer Expert:innen (Werbung)
Oliver Knigge: Was Sie über die Grundsteuererklärung noch wissen müssen
Birgit Lingmann und Pia Patt: Drei starke Bücher für den Januar
Elke Strohmann: Comeback der Liveveranstaltungen?

+ Anzeige +


Die lieben Nachbarn

In Kürten haben Einbrecher Büros im Rathaus verwüstet, auch das Büro des Bürgermeisters war betroffen. KSTA

In Eikamp wurde das erste weibliche Deigestirn proklamiert. KSTA (kostenpflichtig)

Auch interessant

Ihre Telefonanlage stellt die Stadtverwaltung am Freitag auf eine digitale Version um. Daher wird ab 6 Uhr keine Nummer der Stadt erreichbar sein. Für absolute Notfälle ist die Telefonzentrale über die Nummer 0171 9494656 erreichbar, alle Abteilungen sind per Mail kontaktierter. Möglichst schon am Samstag, spätestens aber am Montag soll das neue System laufen. Stadt GL

Die Stadtbücherei veranstaltet eine jecke Mitmach-Aktion mit Kinderdreigestirn, Tanzgarde und DIY für Kinder im Grundschulalter. Teilnehmer können gerne im Kostüm kommen. in-gl.de

+ In eigener Sache +

Kalenderblatt Januar, Foto und Gestaltung: Thomas Merkenich

Die letzten Exemplaren unseres Kalenders „Bergisch Gladbach – Bilder des Jahres“ von Thomas Merkenich gibt es jetzt für 10 Euro in der Redaktion. Hauptstraße 257. in-gl.de

Meistgeklickt: Refrather Gemeinde wirft Erzbistum Lüge vor

Wetter: Sonne und Wolken, 2 / -1 Grad

Blitzer: Altenberger-Dom-Straße, Rheinhöhenweg, Nußbaumer Straße

Für gründliche Leser: Alle Beiträge

Lesehilfe: Beiträge mit * sind online nicht verfügbar. Beiträge mit ** sind Infos des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher kein Link.

+ Anzeige +

Diese Woche

Dienstag 17.1.
9:30 Beraufsausbildung in Teilzeit, Infoveranstaltung
14:30 Historische Anekdoten, Erzählungen, Treff Anna Haus
15:00 Seniorenkino: Risiken und Nebenwirkungen, Cineplex
15:00 Lumpengesindel, Theater, Refrather Treff
18:00 Rechtsinformation für Frauen, Frauenberatungsstelle
19:00 Säuglingspflege, Seminar, Elternschule Quirlsberg
19:30 Krieg in der Ukraine, Online-Dialog Thomas-Morus-Akademie

Mittwoch 18.1.
15:00 Bürgermeistersprechstunde, Rathaus Innenstadt
17:30 Energetische Sanierung, Infoabend, Bergischer Löwe
19:00 Es wird alles wieder gut, Lesung, Pütz-Roth

Donnerstag 19.1.
19:30 Kirche, Pest und neue Seuchen, Konrad Beikicher, Conrad’s Couch
19:30 Gefühle brauchen frische Luft, Lesung, Kirche zum Heilsbrunnen
20:15 Bittersüße Schokolade, Royal Ballett, Cineplex

Aktuelle Ausstellungen

Illusion, Viktoria Lundgruen, Himmel un Ääd (bis 18.2.)
Ausbeutung beenden (Kinderarbeit), Stadtteilbücherei Paffrath (bis 25.1.)
Lyrische Verschmelzung, Margret Schopka, Galerie Schröder und Dörr (bis 21.1.)
Wie viel Erde braucht der Mensch, Ev. Gemeindezentrum Bensberg (31.1.)
Sinn machen, Malerei, Thomas Morus Akademie ( bis 17.1.)
Alissa Walser, Pütz-Roth (b.a.W.)
Schule Katterbach 1871 bis heute, Schulmuseum Katterbach

Stellenangebote unserer Partner (w/m/d)

Das PROgymnasium in Bensberg sucht für seine Seniorenbegegnungsstätte suchen eine pädagogische Fachkraft in Teilzeit. Mehr Infos

Die Stiftung Die Gute Hand bietet Stellen als Gruppenleitung für eine neue Gruppe des Familienzentrums Die Gute Hand sowie als Stellvertretende Leitung Rechnungswesen.

Der ASB Bergisch Land sucht eine(n) Sozialpädagoge / Sozialarbeiter für Betreutes Wohnen in Bergisch Gladbach. Mehr Infos

Unsere Newsletter

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und Firmen gibt es Partnerprogramme. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das war’s für heute, machen Sie es gut! Wenn Ihnen der Newsletter gefallen hat, empfehlen Sie uns bitte weiter.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de