Maik Außendorf tritt für die Grünen an

Maik Außendorf hat einen langen Atem. Das hat ihm nicht nur beim Mathematik-Studium und seinem Start als Unternehmer in der IT-Branche geholfen, sondern dient dem 42jährigen Ausdauersportler auch bei seinem politischen Engagement: für die Grünen ist er im Stadtrat von Bergisch Gladbach der Energie- und Umweltspezialist. Zudem tritt der Vater von achtjährigen Zwillingen für die Partei bei der Bundestagswahl am 22. September als Direktkandidat an.

Auch Maik Außendorf haben wir unsere 26 Fragen gestellt, allerdings hat er in vier Fällen gepasst – und dafür sich selbst eine Bonus-Frage gestellt.

Genug der Vorrede, los geht’s.

Wie starten Sie in den Tag?
Mit einem Cappuccino und dem Tablet Computer, darauf zuerst die Süddeutsche Zeitung, iGL Presseschau und gelegentlich Bergische Landeszeitung. Wenn es in den Zeitplan passt: gemeinsames Frühstück mit der Familie. Dann mit dem Fahrrad ins Büro nach Köln.

Was wollten Sie als Kind werden?
Als Kind wechselte das ständig. Ich war aber früh von Mathematik und Naturwissenschaften fasziniert, ohne dass ein konkretes Berufsziel damit verbunden war, davon abgesehen als Jugendlicher eine Zeit lang: Reiseführer Autor.

Und was sind Sie geworden?
Diplom-Mathematiker und Unternehmer in der IT Branche, mit Schwerpunkt Open Source Beratung für Behörden und Unternehmen.

Wohin laden Sie Kollegen/Geschäftspartner am liebsten ein?
Da habe ich kein Stammlokal, das ergibt sich meistens spontan. Wenn es sich dann zufällig in Wohnortnähe ergibt, ist das natürlich nett, z.B. im Außenbereich an der Diepeschrather Mühle.

Wohin gehen Sie gerne mit Familie/Freunden?
Spazieren in der näheren Umgebung, z.B. Mutzbach / Diepeschrather Wald. Oder auch längere Wanderungen im Bergischen Land. Da gibt es viele schöne Ecken wie das Eifgenbachtal zu entdecken.

Wohin gehen Sie, wenn Sie ganz für sich sein wollen?
Laufen im Wald.

Wie sieht für Sie ein perfekter Tag aus?
Ausschlafen, gemütlich mit der Familie frühstücken. Dann irgendeine gemeinsame Unternehmung draußen: Wandern oder Schwimmen. Wenn es ganz perfekt sein soll: im Diepeschrather Wald liegt viel Schnee, so dass wir eine ausgiebige Skilanglauftour vor der Haustür starten können.

Tee oder Kaffee; Bier oder Wein?
Morgens Cappuccino, nachmittags auch mal Tee: Earl Grey, heiß. Abends je nach Stimmung mal Weizenbier oder Rotwein.

Lesen Sie mehr:
+ alle Beiträge über Maik Außendorf
+ alle Beiträge von Maik Außendorf
+ Website - Abgeordnetenwatch - Facebook - Twitter

Bitte ergänzen Sie: Bergisch Gladbach ist …
eine Stadt im Grünen, die sich aufgrund der derzeitigen Ratsmehrheit und Verwaltung weit unter ihren Möglichkeiten entwickelt.

Was ist Bergisch Gladbachs größter Pluspunkt?
Die Lage als Tor zum Bergischen Land mit guter Anbindung an die Metropolregion Köln-Bonn.

Was ist Bergisch Gladbachs größtes Problem?
Neben den Finanzproblemen die schlechte und altmodische Verkehrsstruktur, statt öffentlichen Verkehr, Radverkehr und vernetzte Mobilität zu stärken, suchen Verwaltung und Ratsmehrheit das Wohl in breiteren Straßen für noch mehr Autos.

Wenn Sie drei Wünsche für Bergisch Gladbach frei hätten, würden Sie …
Die Schulden tilgen, Freizeit- Sport- und Betreuungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche ausbauen, Verwaltung reformieren.

Was Sie über die Bundestagswahl in Bergisch Gladbach wissen müssen
+ Alle Kandidaten im Wahlkreis 100
+ 26 Frangen an Peter Ludemann (FDP)
+ 26 Fragen an Michael Zalfen (SPD), Zalfen am iGL Stamtisch
+ 26 Fragen an Wolfgang Bosbach (CDU)
+ 26 Fragen an Martin Haase (AfD)
+ 26 Fragen an Grischa Bischoff (Linke)
+ Briefwahl, Wahlverfahren, Wahllokale - so läuft es ab 
+ Alle Beiträge zur Bundestagswahl

Als Bundestagsabgeordneter würde ich mich dafür einsetzen, dass Bergisch Gladbach …
… zügig das zweite S-Bahn Gleis zurückbekommt, durch mehr Rad- und öffentlichen Verkehr  der Stau beseitigt wird und durch eine echte Energiewende im ganzen Kreis regenerative Energie in öffentlicher- und in BürgerInnen-Hand produziert wird. Das kommt dann allen zu Gute: klimafreundlicher Strom, regionale Arbeitsplätze sowie Beteiligungs- und Verdienstmöglichkeiten für die BürgerInnen.

Was war Ihre größte politische Leistung?
Ich habe vor ca. einem Jahr einen Ratsantrag zur systematischen Reaktivierung von Gewerbe-Brachflächen geschrieben. Den Antrag haben wir dann in der Fraktion lange und ausgiebig beraten. Im Stadtrat wurde er schließlich einstimmig angenommen.
Jetzt müssen wir natürlich am Ball bleiben, damit die Umsetzung auch gut verläuft.

Mein großes Ziel ist es, …
… auch im Rentenalter noch fit genug zu sein, um beispielsweise einen Skilanglauf-Marathon locker durchzuhalten.

Was ist Ihre Stärke?
Komplexe Sachverhalte zu analysieren, die richtigen Schlüsse daraus ziehen und ausdauernd zu verfolgen.

Was ist Ihre Schwäche?
Wenn ich schlecht gelaunt bin, kann es vorkommen, dass ich westfälisch wortkarg bin.

Worüber können Sie sich richtig aufregen?
Über Fußgänger, die gedankenlos kreuz- und quer auf Radwegen rumlaufen.

Wer ist Ihr größtes Vorbild in der Politik?
Da gibt es mehrere, je nach Thema, Situation oder Epoche. In meiner jetzigen Situation: Hans-Christian Ströbele, der als bisher einziger Grüner ein Direktmandat für den Bundestag gewonnen hat.

Sie wollen Maik Außendorf persönlich kennenlernen?
Dann kommen Sie zum iGL Stammtisch, bei dem Außendorf mit Peter Ludemann (FDP) über Energiepolitik debattieren wird:Mittwoch, 18.9., 20 Uhr, Gasthaus Schwäke Mehr Infos und Anmeldung über Facebook - Sie können aber auch einfach so kommen!

Wer ist Ihr Vorbild im Privatleben?
Das “eine” Vorbild hatte ich nie. Als Jugendlicher hat mich eine Biographie von Sophie Scholl tief beeindruckt. Ich habe mich
immer gefragt, ob ich selber ihre Zivilcourage und Mut aufbrächte, wenn es nötig ist.

Was war der beste Ratschlag, den Sie je erhalten haben?
In der Politik nichts persönlich zu nehmen.

Welche Frage wurde nicht gestellt, würden Sie aber gerne beantworten?
Auf Ihrem Wahlkampfplakat steht “Für GRÜNE Nachhaltigkeit” – Was hat es damit auf sich?
Wir GRÜNE werden oft unsere ökologischen Ziele reduziert. Unter Nachhaltigkeit verstehen wir eine langfristig angelegte Politik, die gleichermaßen soziale, ökologische und wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt.

Mehr zu Mike Außendorfs inhaltliche Positionen erfahren Sie in seinem Statement für die Wochenpost:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.