Bei einer zweiten Bürgerversammlung in Schildgen wurde die Hilfe organisiert

Anfang September hatte Bürgermeister Lutz Urbach die Schildgener informiert, dass die Stadt das ehemalige „Haus Pohle” kauft, um dort bis zu 50 Flüchtlinge unterzubringen. Noch während der Bürgerversammlung zeigte sich trotz einiger Sorgen die große Bereitschaft der Anwohner, bei der Integration dieser Menschen zu helfen.

Innerhalb von zwei Woche stand die Initiative „Willkommen in Schildgen”, die vor allem von den beiden Gemeinden im Stadtteil getragen wird, aber an der sich eine Vielzahl von Vereinen, Firmen und Bürgern weit über die Kirchen hinaus beteiligen.

Als dann Mitte September bekannt wurde, dass die Stadt im benachbarten Katterbach eine Zeltstadt für zunächst 150 Flüchtlinge aufbaut, reagierten die Schildgener gelassen – und erweiterten ihre Initiative unter dem Motto „Willkommen in Schildgen & Katterbach”.

Die nächste Möglichkeit, sich einzuklinken, gibt es am 19. Oktober, dann tagt die Arbeitsgruppe „Freizeit”.

Wer sind die Ansprechpartner, wie sind Sie zu erreichen?
Webseite www.willkommen-in-schildgen.de
Facebook https://www.facebook.com/willkommeninschildgen
Email kontakt@willkommen-in-schildgen.de
Tel. 0157  8 638 9750

Worin sehen Sie Ihre Hauptaufgabe?
Unser Ziel ist eine Willkommen in Schildgen-Kultur für die Flüchtlinge, die in den Bergisch Gladbacher Ortsteilen Schildgen & Katterbach untergebracht sind. Unsere Initiative koordiniert die Hilfe.

Was motiviert Sie zu dieser Arbeit?
Die Integration von Flüchtlingen kann nur durch die Mithilfe der Bevölkerung gelingen. Wir selbst profitieren, indem wir viele neue engagierte Mitbürger kennenlernen.

Was machen Sie konkret? Was können Sie besonders gut?
Wir haben auf unserer Internetseite Listen für Sachspenden und Möglichkeiten zur Mitarbeit veröffentlicht, die ständig aktualisiert werden. Außerdem haben wir Teams für Deutschunterricht, Patenschaften, Dolmetscherdienste sowie Sport- und Freizeitangebote eingerichtet. Wir sind im Internet gut vernetzt und können Hilfsgesuche und -angebote schnell vermitteln.

Lesen Sie mehr:
Wir helfen (1): Neue Heimat
Wir helfen (2): Symon Bartoszewicz
Wir helfen (3): Herwi
Wir helfen(4): Unternehmen helfen Flüchtlingen
Wir helfen (5): Netzwerk Wohnpark Bensberg
Flüchtlingshilfe: Alle Ansprechpartner
Alle Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Wie viele Menschen sind bei Ihnen engagiert? Wieviele betreuen Sie?
Es sind viele Bürger und Bürgerinnen in Schildgen und Katterbach beteiligt. Auch Flüchtlinge arbeiten mit, indem sie Dolmetscherdienste leisten und beim Sortieren von Spenden mithelfen. Zur Zeit betreuen wir 37 Flüchtlinge im Haus Pohle und bis zu 150 Flüchtlinge im Zeltlager in Katterbach.

Mit wem kooperieren Sie?
Hinter der Initiative Willkommen in Schildgen stehen die beiden Kirchengemeinden, die evangelische Andreaskirche Schildgen und die Herz Jesu Kirche Schildgen, sowie das ökumenischen Begegnungs-Café Himmel & Ääd und das gemeinsame Beratungsbüro von Caritas und Diakonie. Aktiv sind die verschiedenen Schildgener und Katterbacher Vereine und Verbände sowie viele weitere engagierte Schildgener und Katterbacher Bürger und Bürgerinnen sowie Geschäfte, Firmen, Schulen und Institutionen.

Mehr Informationen zur Lage vor Ort:
Fahrräder sorgen für Mobilität
Paffrath und Katterbach nähern sich Flüchtlingen an

Stadt errichtet Zelt-Camp auf Sportplatz in Katterbach
Schildgen stellt sich in Flüchtlingshilfe schnell und breit auf
Schildgen spannt alle Kräfte für Flüchtlinge an

Wo sehen Sie Probleme bei der Flüchtlingshilfe konkret in BGL?
Es ist uns nicht gelungen, Kontakt zur Stadt aufzunehmen. Bei allem Verständnis für die Situation und die Überforderung der Mitarbeiter wäre ein gelegentlicher Informationsaustausch sehr hilfreich für unsere Arbeit.

Was wurde nicht gefragt, sollte aber dennoch gesagt werden?
Es ist bewundernswert, wie viele Mitbürger und Mitbürgerinnen sich engagieren. Auch sehr viele junge Leute melden sich und packen einfach mit an.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.