Ein Kölsch zur Eröffnung vor einem Jahr: Gaffel-Chef Heinrich-Philipp Becker (M.) hat sich inzwischen von Geschäftsführer Bruno Haumann getrennt.

Ein Jahr nach der Neueröffnung des Brauhaus Am Bock unter dem Namen „Gaffel am Bock” hat die Kölner Privatbrauerei nicht nur die Öffnungszeiten, sondern auch die Leitungsstruktur des Hauses geändert. Bruno Haumann, der die Sanierung und Eröffnung des Traditionshauses als Geschäftsführer intensiv begleitet hatte, hat das Unternehmen verlassen.

Das bestätigt ein Gaffel-Sprecher auf Anfrage des Bürgerportals.  Haumann sei „als Geschäftsführer ausgeschieden”, nähere Angaben macht Gaffel dazu nicht.

Andre Oos, Gaffel-Geschäftsleiter Vertrieb Gastronomie in Köln und im Hintergrund schon immer auch Co-Geschäftsführer des „Gaffel am Bock”, übernehme die alleinige Geschäftsführung.

Chefin vor Ort im Brauhaus in Bergisch Gladbach ist bereits seit einigen Wochen Restaurantleiterin Nadine Höfs.

Eine alte Leuchtreklame erhellt den Schankraum

Gleichzeitig kündigt Gaffel an, die Zusammenarbeit mit dem Mutterhaus Gaffel am Dom zu intensivieren. In der Gastronomie und bei den Events sollen verstärkt Synergien genutzt werden.

„Wir bauen unsere Erfahrungen aus dem Gaffel am Dom verstärkt in den Betrieb des Bock ein, so dass nun beide Häuser eng zusammenarbeiten,” erläutert Heinrich Philipp Becker, geschäftsführender Gesellschafter der Privatbrauerei: „Nach den komplexen Umbauarbeiten, die sich in dem historischen Haus naturgemäß langwierig gestalteten, können wir uns jetzt zu 100-Prozent auf das Tagesgeschäft konzentrieren“.

Mehr Infos:
Gaffel erfindet Brauhaus am Bock neu
Alle Beiträge über das Gaffel am Bock
Website Facebook

Tatsächlich war die Eröffnung im vergangenen Jahr mehrfach verschoben worden; der traditonsreiche Bocker Saal konnte nach einem Schädlingsfund und aufwendiger Renovierung erst im Frühjahr nach der Karnevalssaison eröffnet werden.

Parallel dazu hatte das Gaffel am Bock Veranstaltungen des Mutterhauses erfolgreich in Bergisch Gladbach etabliert – von den Mitsingkonzerten mit Björn Heuser bis hin zum FC-Stammtisch.

Bei den Öffnungszeiten hat das Brauhaus jetzt eine langfristige Regelung gefunden. Nachdem der Bock im Sommer montags und dienstags geschlossen blieb ist er seit dem Herbst wieder an jedem Tag in der Woche auf. Innerhalb der Woche aber erst nachmittags ab 16 Uhr geöffnet, samstags und sonntags ab 12 Uhr.

_______________________

180 zahlende Abonnenten hat das Bürgerportal bereits. Machen Sie mit – und unterstützen Sie aktuelle, bürgernahen und guten Lokaljournalismus. 

G. Watzlawek

Journalist, Volkswirt und Gründer des Bürgerportals. Mail: gwatzlawek@in-gl.de.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.