Die Interessengemeinschaft Bensberger Handel (IBH) begleitet die Baumaßnahme des Investors Centerscape an der Schloßstraße mit eigener Webcam. Die Stadtverwaltung und Freifunk unterstützen.

Der Bauzaun steht, das ehemalige Kaufhaus an der Schloßstraße wird aktuell entkernt – kurz: Es tut sich etwas im Herzen von Bensberg. Bekanntlich baut der Investor Centerscape ein neues Einkaufszentrum. Dafür wird zum Teil der Baukörper des ehemaligen Kaufrings bzw. Löwencenters saniert. Die Arbeiten haben vor rund einem Monat begonnen. Im Gebäudeinnern sind bereits alle Deckenelemente, Leitungen, Lampen und ähnliches abmontiert.

Damit alle Interessierten sich ein Bild vom Fortschritt der Arbeiten machen können, hat die Interessengemeinschaft Bensberger Handel und Gewerbe e.V. nun eine Webcam installiert. Darüber wird der momentan relevante Baustellenbereich gezeigt. Das Bild oben ist ein Livebild.

Die Webcam zeichnet minütlich ein Foto auf. Aus den Bildern soll später ein Zeitraffer-Film über die Bauarbeiten entstehen.

Die Webcam wurde direkt gegenüber der Baustelle an einer Laterne montiert. Dafür gab es Unterstützung durch die Stadtverwaltung Bergisch Gladbach und die zuständige Abteilung „Verkehrsflächen“.

Zusätzlich ist ein Freifunk-Router integriert, der das vorhanden Freifunksignal zusätzlich auf eine größere Fläche verteilt. Hier hat die Freifunk-Initiative Bergisch Gladbach unterstützt. Frank Dietz und Milan Pässler haben intensiv bei der Errichtung des Bensberger Freifunknetzes begleitet und die Webcam konstruiert und installiert.

Mehr Infos zum Thema Freifunk, Kontakt Freifunk, Übersicht Bensberger Freifunknetz 

Weitere Beiträge zum Thema:

Bensberger Händler weisen auf unbekannte Parkplätze hin

Bensberg, wie Sie es kennen und …

Metzger Himperich gibt auf

Centerscape stellt Auswirkungen auf Verkehr vor

Parkplatz-Debatte teilt Bensberg in zwei Lager

Bensberg: So soll die neue Schlossstraße aussehen

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.