Eddi Stoffel (r.) mit Bürgermeister Lutz Urbach

Als Nikolaus auf dem Eis und Organisator des Hüttenzaubers ist er seit langem bekannt, doch ganz besonders setzt sich Eddi Stoffel für das Bensberger Kinderheim ein. Dafür wurde er jetzt erneut ausgezeichnet.

Er vertritt seit Jahren würdevoll den Nikolaus in der Eissporthalle und beim „Hüttenzauber“ in der Bensberger Schloßstraße – Edgar „Eddi“ Stoffel beschenkt dabei an einem Sonntag im Advent alle Kinder und beteiligt sich stets persönlich an den Kosten für die süßen Gaben.

Ganz aktuell hat er gemeinsam mit „Wir für Begisch Gladbach e.V.“ ein Benefiz-Essen zugunsten des heilpädagogischen Kinderheims in Bensberg organisiert. Diese Veranstaltung nahm Bürgermeister Lutz Urbach nun zum Anlass, ihm als Anerkennung für seine zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten die Ehrennadel in Silber der Stadt Bergisch Gladbach zu überreichen.

In Bensberg ist Stoffel wegen seines langjährigen breitgefächerten Engagements bestens bekannt. Unter anderem gehört er der mehrköpfigen Initiatorengruppe der Bensberger Veranstaltung „Hüttenzauber“ an. Dort startete der 72-jährige in den Jahren 2014 und 2015 einen Spendenaufruf zu Gunsten der Bergisch Gladbacher Tafel, die er seit 2011 tatkräftig unterstützt. Darüber hinaus gingen die gesamten Einnahmen der Losverkäufe der Adventstürchen dieser Jahre an die Organisation. Viele Stunden stellte er sich persönlich zur Bewirtung in die Hütte.

Neben seinem starken Wirken für die Tafel engagiert sich der Tausendsassa seit 2015 auch noch für das heilpädagogische Kinderheim in Bensberg. Stoffel arbeitet stetig daran, das Kinderheim bei Privat- und Geschäftsleuten sowie Politikerinnen und Politikern bekannt zu machen und diese zur finanziellen Unterstützung zu motivieren.

So wurde unter dem Motto „Bensberg hilft dem Heilpädagogischen Kinderheim“ im April 2017 zum wiederholten Male mit dem Ristorante Italia das Projekt „Herzenswünsche“ durchgeführt. Das Prinzip: Pro Essen werden zehn Euro gespendet, die Bethe-Stiftung verdoppelt anschließend. Diese Veranstaltung ist nicht die einzige, die Stoffel zugunsten des Kinderheims organisiert hat: Beim vergangenen Herbstfest und auch beim Stadtfest in Bensberg hat er mit der Unterstützung der Schloss-Apotheke Bücher verkauft. Außerdem fand der Bensberger Hüttenzauber im Dezember 2017 im Zeichen des Bensberger Kinderheims statt. Mit diesen Aktionen hat er eine Summe von 86.000 Euro sammeln können, die für ein „Therapiehäuschen“ eingesetzt worden sind. Derzeit ist er täglich zwei bis drei Stunden damit beschäftigt, die Umbaumaßnahme voranzutreiben und für eine reibungslose Durchführung zu sorgen. Auch die dazu im Vorfeld erforderlichen organisatorischen Arbeiten und Planungen obliegen ihm.

Stoffel organisiert zudem monatliche Ausflüge für traumatisierte Kinder zwischen fünf und 14 Jahren. Dabei weiß die Einrichtung seine Fähigkeit, ein Vertrauensverhältnis zu den Betroffenen aufzubauen, besonders zu schätzen.

Etwa 12 Jahre lang betreute der Ehrenamtler zudem zwei Mal in der Woche das Training von Kindern und Jugendlichen in der Eissporthalle. Auch ohne festes Amt engagiert er sich ehrenamtlich – zum Beispiel als Chefkoordinator für die Verpflegung beim Benefizkonzert „Hits fürs Hospiz“.

Mit der Ehrennadel in Silber wird sein außerordentlicher Einsatz öffentlich gewürdigt.

Weitere Beiträge zum Thema:

Bensberger Kinderheim weiht Therapie-Häuschen ein

Bensberger Bücherbasar finanziert Hexenhäuschen

Eddie Stoffel: „Nikolaus auf dem Eis” und vieles mehr

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.