Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

5 Kommentare zu “„Faires Verfahren für Krüger””

  1. Mit Zander zu vergleichen ..schon abenteuerlich…ein Unternehmen wie Zander.. Wo sinnlos fast 1 Milliarde Euro verbrannt wurden..wieviel neue Arbeitsplätze hätte man damit schaffen können.. Tausende..??¡ ! Also ein Vergleich mit Krüger wohl fehl am Platz.

  2. Als ich 1990 nach Heidkamp gezogen bin, wurde mir schon damals gesagt, dass eine Hochstrasse als Autobahnzubringer von Herkenrath kommend über das Kreishaus, Am Rübezahlwald Richtung Autobahn gebaut werden sollte. Wieviel Jahrzehnte wird darüber palawert, debattiert, parlamentiert? Die Stadt braucht Gewerbesteuer also brauchen wir den FNP, wir brauchen bezahlbaren Wohnraum keine Eigentumswohnungen..LKW´S fahren durch unsere Wohngebiete, es geht nur noch “stop and go”. CO 2 verpestet unsere Luft und ruiniert unsere Gesundheit. Die Straßen sind zu und durch den ganzen Verkehr marode.
    Wir brauchen Wald, Wiese, Freifläche.
    Nicht erst bauen und dann Straßen in Angriff nehmen, das heißt den Gaul von hinten aufzäumen, oder wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist “wie kriegen wir es wieder raus”. Kommt mal in die Pötte, die Zeit drängt

  3. sehr guter Kommentar, Herr Havermann,
    und perfekt auf den Punkt gebacht….
    als ich eben gelesen habe, wer hier wem etwas verkaufen kann….mußte ich laut lachen….es ist doch so klar, wie und was hier abläuft….diese einträgliche Gelegenheit wird die Stadt Bergisch Gladbach sich sicher nicht entgehen lassen…..der Vertrag scheint doch schon geschlossen zu sein, hat man die Vermutung…..(oder ist dies jetzt ein zu böser Gedanke..??)
    .”wenn die Pläne von Krüger genehmungsfähig sind, müssen sie im Bebauungsplan Verfahren erneut der Öffentlichkeit und den politischen Parteine vorgelegt und zur Diskussion gestellt werden…..die Bürger und Bürgerinnen haben also weiterhin Einflussmöglichkeiten”…lach..lach..lach.
    Oha….wie weit es in Bergisch Gladbach mit diesen Möglichkeiten her ist, haben wir doch gerade kennengelernt….diese Scheinmöglichkeiten glaubt doch nun niemand mehr…..alles nur Kasperle Theater…
    Der Neuborner Busch wird also geopfert, da Themen wie Umwelt, Naturschutz und Klimawandel in Bergisch Gladbach nicht relevant sind …”wir retten in B.-GL. nicht die Welt” ( O- Ton CDU vergangene Woche)….es ist immer sehr sinnvoll im Kopf zu haben, das wir alle die Natur zum Leben brauchen…..die Natur uns Menschen aber nicht….

  4. So deutlich wie jetzt hier wurde bisher nicht kommuniziert, dass Krüger den Busch von der Stadt kaufen muss, die die Gelegenheit, ihre Schulden zu verringern, natürlich nutzen will. Dabei helfen gerne CDU und SPD, wobei die SPD eine weitere Erklärung dazu nachliefert, weil nicht alle Mitglieder der Fraktion hinter der Entscheidung stehen. Man will jetzige Arbeitsplätze und Chancen für neue erhalten. Dafür soll der Busch weichen, was unwiederbringlich ist. Ob aber Krüger, ein momentan prosperierendes Unternehmen, in 10 Jahren an dieser Stelle oder überhaupt noch in BGL ansässig sein wird, weiß kein Mensch. Betrachtet man sich die Geschichte von Zanders – das dauerte zwar länger, lässt sich aber trotzdem vergleichen – weiß man, was ich meine. 10 Jahre ohne den Neuborner Busch lassen sich nie mehr aufholen.

    Was am Ende Krüger dort bauen wird, steht in den Sternen und der immer wieder vorgebrachte Verweis auf einen Bebauungsplan ist so ausgelutscht wie ein Kaugummi nach 2 Stunden. Wenn Stadt und GroKo an dieser Bebauung festhalten, wird sie kein Mensch verhindern können. Denn wer kann sich schon auf Zeit und Geld verschlingende Prozesse einlassen? Vielleicht aber lässt sich das mit der Wahl in 2020 ändern, weil zu vermuten steht, dass CDU und SPD Federn lassen werden. Ob nun des allgemeinen Trends wegen, dem Unmut der Bevölkerung geschuldet oder weil sich vielleicht eine neue Gelegenheit bietet, mehr Verständnis für die Bürgerinnen und Bürger in den Rat leiten zu können.

  5. Klimaveränderung ?? schon mal gehört??

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Datenschutzhinweis: Mit der Nutzung des Kommentarformulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren Namen, Mailadresse und IP-Adresse, gehen damit aber sorgfältig um. Auf Anfrage löschen wir Ihre Nutzerdaten. Eine Mail an redaktion@in-gl.de genügt. Allgemeine Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos gerne und kostenlos per Mail. Und zwar dann, wenn Sie diese Hinweise gebrauchen können: jeden Tag am frühen Morgen, oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie ihre Bestellungen abgeben.

Hier finden Sie alle Veranstaltungen in GL

Termine des Tages

16Dez11:00Fröhlich ist die WeihnachtszeitMitsingkonzert für die ganze Familie

16Dez15:00Warten auf das ChristkindWeihnachtsgeschichte zum Mitsingen

16Dez16:30Weihnachten aus altem VolkstumDie Oberuferer Spiele

16Dez17:00Feierliches AdventskonzertKlänge der Stadt

16Dez17:00Adventliche Musik bei Kerzenschein

16Dez17:00Nonstop BethlehemEscht Kabarett

16Dez18:00Weihnachtskonzert mit WDR-Musikern

16Dez20:00Schwamm drüber!Der besondere Jahresrückblick

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Gefördert von

Partner Community

himmel-aead-logo-300-x-100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200
X