Fotos: Helga Niekammer

Allmählich kommen die Arbeiten in der Schlossstraße rund um das neue Einkaufszentrum voran: Die Arbeiten an der Freitreppe haben begonnen, jetzt wird der Vorplatz gepflastert. Der Einzugstermin wird erst Ende Januar festgelegt.

Trotz der Niederschläge und ersten Fröste gingen die Arbeiten am Vorplatz der Schlossgalerie Bensberg jetzt in den Endspurt, teilte Investor Centerscape am Dienstag mit. Ab Mittwoch werde die Fläche gepflastert und wahrscheinlich bis Weihnachten fertiggestellt. Dann stehe der Vorplatz zum Teil zur Verfügung – einige Flächen bleiben für weitere Arbeiten allerdings gesperrt.

Diesen Schritt hatte die Stadt im Oktober angekündigt. Zudem ist diese Pflasterung nur provisorisch. Damit stellt Investor Centerscape die Fläche wieder her, die für die Baustelle gebraucht worden war. Das neue Pflaster im Zuge der Neugestaltung der gesamten Schlossstraße kommt erst später. Allerdings stimmt sich Centerscape eng mit der Stadt ab und richtet den Untergrund bereits jetzt so her, dass später nur noch das Pflaster verlegt werden muss.

Auch die Schlossgalerie ist noch nicht fertig gestellt worden. „Wir warten auf die Türanlagen“, erläutert Projektleiter Engelbert Leibl einen der nächsten Schritte. Diese werden Ende Dezember, Anfang Januar geliefert. Deshalb ist die Schlossgalerie momentan noch provisorisch verschlossen.

Erst Ende Januar werde es Vorbegehungen mit den Mietern geben, um die letzten Dinge zu klären. „Danach können wir auch das genaue Eröffnungsdatum festlegen“, sagt Leibl.

Ursprünglich hatte die Schlossgalerie schon im Sommer eröffnen sollen. Nach den Neuplanungen der Freitreppe neben dem Gebäude und diversen Verzögerungen waren zunächst der Herbst und zuletzt das Frühjahr 2020 genannt worden. Überlegungen, dass ein Teil der Geschäfte schon vor der offiziellen Eröffnung einziehen, waren rasch wieder aufgegeben worden.

Weitere Beiträge zum Thema:

So wird die Schlossstraße: 15 Fragen & Antworten

Die Arbeiten an der Schlossstraße beginnen

Der Plan für die Schlossstraße steht

.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.