Die FDP lädt zu einer spannenden Diskussion über das Thema Klimaschutz ein. Aus kommunaler Sicht, aus Sicht der Liberalen, aus der Sicht der Grünen und aus der Sicht eines Ampel-Kandidaten.

Können wir von unserer Stadt aus das Weltklima retten? Welchen bescheidenen Beitrag können wir hier vor Ort dazu leisten? Was können wir tun, um das Ambiente unmittelbar  um uns herum noch gesünder und lebenswerter zu gestalten? Was ist dafür „der Preis”?

Darüber wollen wir diskutieren: Mit dem liberalen Abgeordneten und Sprecher für Umwelt-Politik im Bundestag, Dr. Lukas Köhler, und mit dem grünen Kreisvorsitzenden Maik Außendorf, der gleichzeitig verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion im Stadtrat ist.

Auch der gemeinsame grün-gelb-rote Bürgermeisterkandidat Frank Stein (von Haus aus SPD) leistet als ehemaliger Umweltdezernent der Stadt Leverkusen einen Beitrag.

Bürgermeisterkandidat Frank Stein und FDP-Chef Christian Lindner beim Neujahrsempfang der Liberalen

Das Besondere an unserem Dreierbündnis aus FDP, Grünen und SPD für die nächste Kommunalwahl ist ja, dass sich unter unserem gemeinsamen „Dach” unterschiedliche Schwerpunkte vereinen.

Bei aller Gemeinsamkeit gibt es Unterschiede: Beides wollen wir im Rahmen dieser Veranstaltung für den Bereich Umweltpolitik herausarbeiten.

Moderieren wird Georg Watzlawek, Chefredakteur des Bürgerportal Bergisch Gladbach.

Die Veranstaltung findet am Montag, dem 3. Februar um 19 Uhr im Ratssaal des Bensberger Rathaus (Wilhelm Wagener Platz) statt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommen Sie einfach und diskutieren Sie mit!

Weitere Beiträge zum Thema:

Klimafreunde verlangen von Politikern klare Position

Ampel statt GroKo: neue Mehrheiten im Stadtrat

Eine Stunde mit … Frank Stein

Was die Ampel von der GroKo unterscheiden soll

FDP votiert einstimmig für Frank Stein

FDP

Hier veröffentlichen die Ratsfraktion und der Parteivorstand der FDP Bergisch Gladbach ihre Beiträge. Kontakt: Anita Rick-Blunck, Parteivorsitzende. Mail: rick-blunck@fdp-bergischgladbach.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.