Die Initiatoren der Petition zum Erhalt des „Frankenwalds” wenden sich in einem Offenen Brief an den Stadtrat. Sie plädieren dafür, auf ein Gewerbegebiet zu verzichten und weiter nach anderen Standorten für die Feuerwache Süd zu suchen.

Wir dokumentieren den Brief im Wortlaut.

Offener Brief der Initiatoren der Petition Frankenwald

Sehr geehrte Fraktionsvorsitzende der Parteien in Bergisch Gladbach,

auf diesem Wege stellen wir Ihnen gerne die Petition „Rettung des Frankenwaldes” zu. Sie wurden innerhalb von nur drei Monaten (11/2019 – 01/2020) von 4.332 Bürgern unterzeichnet, davon 2.788 aus Bergisch Gladbach.

Die Petition setzt sich dafür ein, dass die Stadt Bergisch Gladbach endgültig von ihren Plänen Abstand nimmt, den Wald mit der Flächenkennziffer G-Fr1a in ein Gewerbegebiet umzuwandeln.

Neben den Unterschriftslisten erhalten Sie eine Zusammenfassung der Kommentare der Unterzeichner (siehe Anlage).

Angesichts der dramatischen Zahlen aus dem aktuellen Waldzustandsbericht ist der Schutz bestehender und gesunder Wälder in unserer Stadt besonders wichtig. Dies hat auch das Land NRW mit Unterzeichnung des Waldpakts am 10.12.2019 auf Landesebene bestätigt.

Kurz nach Beginn der Petition haben wir durch unser Nachfragen davon Kenntnis erhalten, dass die Stadt Bergisch Gladbach plant, im vorderen Teil des Waldes eine hauptamtliche Feuer- und Rettungswache zu errichten. Wir sind der Meinung, dass in der heutigen Zeit der Schutz eines derart wichtigen und gesunden Naturraums (Mischwald) in unser aller Interesse ist.

Deshalb sollten die Bedeutung des Waldes nicht gegen die Bedeutung des Brandschutzes ausgespielt werden. Beide schützen uns vor Gefahren.
Aus unserer Sicht muss es einer erfolgreichen und zukunftsgerichteten Stadtentwicklungspolitk gelingen,
Flächen für eine Feuerwache zu finden ohne dafür 6.000 qm Wald zu vernichten.
Deshalb bitten wir Sie, die Suche nach geeigneten Standorten nicht aufzugeben.

Hinweis der Redaktion: Feuerwehr und Stadt stellen die Pläne heute (11.2., ab 20 Uhr) in einer Bürgerversammlung vor. Mehr Infos

Wir bitten Sie, uns die schriftliche Stellungnahme Ihrer Fraktion zum geplanten Gewerbegebiet sowie zur Feuerwache bis zum 15. April 2020 zukommen zu lassen. Diese werden auf der open petition Seite veröffentlicht und an die Unterzeichner weitergeleitet.

Die Petition wurde auch dem Petitionsausschuss des Landtags NRW, der Bezirksregierung Köln und dem Landesbetrieb Wald und Holz und vorgelegt. Die handschriftlichen Sammelbögen liegen uns vor und können bei Bedarf eingesehen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Knieps und die Initiatoren der Petition Frankenwald

cc: Bürgermeister, Mitglieder des Rates, Stadtverwaltung, Landesbetrieb Wald und Holz

Anhang: Kommentare zur Petition

[gview file=”https://in-gl.de/wp-content/uploads/2020/02/Kommentare-der-Unterzeichner-zur-Petition-Rettung-des-Frankenwaldes-Bergisch-Gladbach-Martina-Knieps.pdf”]

Weitere Beiträge zum Thema:

Feuerwehr informiert über neue Wache im Frankenforst

Stadt begründet Feuerwehr-Standort im Wald

CDU: Keine Alternative für Feuerwache an der A4

Stein geht auf Distanz zu „Frankenwald” und Krüger

Naturschützer lehnen Feuerwache im Wald ab

Bündnis will Standort für Feuerwache offen prüfen

Stadt prüft neue Feuerwache im Wald an der A4

2000 Unterschriften für die „Rettung des Frankenwalds”

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.