Unsere Buchtipps: Ein traurig-lustiger Roman über eine ungewöhnliche Freundschaft, ein politischer Weckruf und ein zauberhaftes Abenteuer für alle Leser ab 10.

Marie-Sabine Roger: Wenn das Schicksal anklopft, mach auf.
Atlantik Verlag 2020, € 22,00.

Harmonie, 26 Jahre, sucht einen Job. Fleur, 76 Jahre, braucht jemanden, der ihren Hund betreut.

Soweit scheint alles zu passen. Doch Harmonie hat das Tourette-Syndrom, beschimpft ihr Gegenüber wüst und zerstört unkontrolliert Dinge. Fleur ist schwer übergewichtig, von Ängsten geplagt, meidet fremde Menschen und die Öffentlichkeit. Sie vertraut allein ihrem russischen Therapeuten.

Mylord, ihr kleiner und ebenfalls sehr rundlicher Hund, ist ihr Lebensinhalt. Mylords kürzlich erlittener Herzanfall zwingt Fleur nun dazu, Kontakt zu Fremden aufzunehmen. Denn während sie zur Therapie geht, soll ihr kleiner Liebling auf keinen Fall allein bleiben. Auf die Gespräche mit Dr. Borodin möchte Fleur aber auf gar keinen Fall verzichten.

Die erste Begegnung der beiden Frauen verläuft alles andere als vielversprechend. Geschockt durch eine obszöne Beschimpfung, die Harmonie Fleur an deren Wohnungstür entgegenbrüllt, möchte Fleur die schwere Sicherheitstür wieder zuschlagen, wirft sich mit ihrem gesamten Gewicht dagegen und bricht dabei den Arm der jungen Frau, die in diesem Moment eintreten wollte.

Harmonie aber lässt sich von dem ganzen Chaos nicht beirren und möchte den Job auf jeden Fall annehmen. Fleur, von schlechtem Gewissen getrieben, stellt die junge Frau ein.

So beginnt eine ungewöhnliche Freundschaftsgeschichte. Die beiden unterschiedlichen Frauen und ihre jeweils nicht sehr glücklichen Lebensgeschichten werden von Marie-Sabine Roger liebevoll dargestellt. Viel Situationskomik und die charmanten Nebenfiguren machen „Wenn das Schicksal anklopft, mach auf“ zu einer wirklich zauberhaften Lektüre. 

Sehr lustig, manchmal traurig und voller Hoffnung.

erlesen von Pia Patt

Das Buch in unserem Onlineshop 

Steven Levitsky / Daniel Ziblatt: Wie Demokratien sterben.
Pantheon 2019, € 14,00.

Die Regierungsbildung in Thüringen ist eine Zäsur. Zum ersten Mal wurde in der BRD ein Regierungsoberhaupt gewählt mit Stimmen einer rechtspopulistischen bis rechtsextremen Partei. Warum das so ein fataler Vorgang ist, zeigt das bereits 2018 erschienene Buch „Wie Demokratien sterben“ der Harvard-Professoren Levitsky und Ziblatt.

Am Beispiel der Agitation Trumps und einiger autoritärer Politiker der jüngeren Vergangenheit zeigen sie auf, wie leicht scheinbar stabile demokratische Strukturen beschädigt werden können. Das Buch beschreibt ehemalige Demokratien, die in einem schleichenden Prozess zu Autokratien wurden.

Es zeigt, was passieren kann, wenn eine Krise die öffentliche Meinung beherrscht. Was es bedeutet, wenn populistischen Politikern der Respekt vor demokratischen Institutionen fehlt. Und wohin es führen kann, wenn demokratische Parteien in ihrer Wächterfunktion versagen und sich nicht ausreichend von extremistischen, antidemokratischen Parteien und Politikern distanzieren.

Ein leider hochaktuelles Buch, das Pflichtlektüre für jeden sein sollte. Vor allem, aber nicht nur für politische Funktionsträger.

erlesen von Birgit Jongebloed

Das Buch in unserem Onlineshop 

Benjamin Read / Laura Trinder: Mitternachsstunde.
Carlsen Verlag 2020, € 15,00.

Emily ist 12 Jahre alt, eigenwillig, rebellisch und nicht auf den Mund gefallen. Sie lebt zusammen mit ihrem sehr stillen Vater und ihrer extrem ungewöhnlichen Mutter in London. Gerade hat sie wegen ihrer großen Klappe, wie sie selbst zugeben muss, einen wirklich langen Zimmerarrest aufgebrummt bekommen.

Als sie hungrig nachts in die Küche schleichen möchte, sieht sie einen seltsamen Brief ins Haus flattern und kann eben noch verhindern, von den Eltern gesehen zu werden. Ihre Eltern scheinen sehr aufgebracht zu sein. Am nächsten Morgen ist ihre Mutter verreist und ihr Vater sehr beunruhigt.

Als kurz darauf ein zweiter nächtlicher Brief eintrifft, dieses Mal von ihrer Mutter geschrieben, bricht auch Emilys Vater Hals über Kopf auf. Er verspricht, schnellstmöglich zusammen mit ihrer Mutter zurückzukommen.

Von nun an überschlagen sich die Ereignisse. Nach einer ausgesprochen unheimlichen Begegnung beschließt Emily, dass sie ihre Eltern suchen und wahrscheinlich sogar retten muss. Zusammen mit Igel Hoggins, der in ihrer Jackentasche steckt, macht sie sich auf den Weg und landete in einem anderen und sehr mysteriösen London, in dem die Zeit in einem längst vergangenen Jahrhundert stehen geblieben ist.

Birgit Jongebloed und Pia Patt führen die Buchhandlung Funk

Und als wäre dies nicht schon unheimlich genug, gibt es dort auch noch Monster, Hexen, Dämonen und jede Menge Magie. Emily muss all ihren Mut aufbringen, um sich ihrer Aufgabe zu stellen.

Laura Trinder und Benjamin Read haben einen irrwitzigen, sehr unterhaltsamen Fantasyroman geschrieben. Die Welt der Mitternachtsstunde sprudelt nur so über von fantastischen, gruseligen und liebeswerten Gestalten. Wilde abenteuerliche Passagen wechseln sich rasant mit lustigen Episoden ab. Als Leser folgt man Emily begeistert und fast atemlos durch dieses turbulente Abenteuer.

Dieses liebevoll gestaltete, im Dunkeln leuchtende Buch empfehle ich begeistert allen Lesern ab 10 Jahren.

erlesen von Pia Patt

Das Buch in unserem Onlineshop 

Viel Spaß beim Lesen.

Ihre Birgit Jongebloed und Pia Patt

Die Buchhandlung Funk existiert seit vielen Jahrzehnten in Bensberg und ist seitdem Bestandteil des kulturellen Lebens von Bergisch Gladbach. Mehr als zehn Jahre waren Pia Patt und Birgit Jongebloed bereits in der Buchhandlung Funk beschäftigt, als sie im Oktober 2015 das Geschäft von Almut Al-Yaqout übernahmen.

Sie können alle Bücher in unserem Online-Shop bestellen.

Hier finden und erreichen Sie uns persönlich:
Schloßstraße 73, 51429 Bergisch Gladbach
Telefon: 02204 54016, E-Mail: info@buchhandlung-funk.de
WhatsApp: 0174 2990772

WebseiteFacebook – Instagram

Bitte beachten Sie auch:

Achtsamkeit, Mutter-Tochter-Liebe und finstere Wälder

Die Buchtipps: Romane für lange Winterabende

Die Buchtipps: Mit Antihelden gegen den trüben November

Buchtipps, zwei Lesungen und ein preisverdächtiger Roman

Unsere Buchtipps: Schmöker für spannende Urlaubstage

Unsere Buchtipps im Juli: Urlaubslektüre für alle!

Ein preisdekorierter Krimi – und eine Lesung

Über Hundesprache, die große Liebe, eine fantastische Welt

Drei Buchtipps im April: Osterzeit ist Lesezeit

Der Buchtipp im März: Eine skurrile Beziehungsgeschichte

Der Buchtipp im Februar: Ein Roman über das Leben an sich

Noch viel mehr Buchtipps aus der Buchhandlung Funk finden Sie hier. 

Buchhandlung Funk

Pia Patt, geboren 1974 in Köln, verheiratet, 2 Katzen, wohnt in Lindlar. Sie wurde in der Buchhandlung Funk zur Buchhändlerin ausgebildet und interessiert sich besonders für Kinderbücher, Krimis, und Belletristik. Wenn sie nicht gerade liest, kümmert sie sich um ihren Garten oder feilt an ihren...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.