Im Laufe des Tages hat sich die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis von 81 auf 95 erhöht. Betroffen sind vor allem Overath und Bergisch Gladbach.

Am Vortag waren 12 neue Fälle gemeldet worden. Laut Kreisgesundheitsamt wurden vier Personen aus Bergisch Gladbach, eine aus Burscheid, eine aus Leichlingen, fünf aus Overath und drei aus Rösrath positiv getestet.

Auch hier werden die Kontaktpersonen ermittelt, kontaktiert und entsprechend unter häusliche Quarantäne gesetzt. Gemeinschaftseinrichtungen seien nach derzeitigem Kenntnisstand nicht betroffen.

Die 95 bestätigten Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis verteilen sich wie folgt:

  • Bergisch Gladbach (32, +4)
  • Burscheid (2, +1)
  • Kürten (5)
  • Leichlingen (8, +1)
  • Odenthal (1)
  • Overath (15, +5)
  • Rösrath (12, +3)
  • Wermelskirchen (20)

Regionale Wirtschaft in Existenznot

Die Corona-Krise belastet fast alle Unternehmen der Region. 90 Prozent haben einen Teil ihres Umsatzes verloren, bei 40 Prozent ist mindestens die Hälfte weg – und 22 Prozent verkaufen gar nichts mehr. Die Soforthilfen sind angekommen, reichen aber offenbar für viele nicht aus.

Urbach stellt Krisenstab virtuell vor

Eine weitere Bürgersprechstunde steht derzeit nicht auf dem Plan, statt dessen wendet sich Bürgermeister Lutz Urbach zum Wochenende per Videobotschaft an die Bürger. Und stellt dabei die Leute vor, die im Moment die Entscheidungen treffen. Aber nur virtuell.

250 bestätigte Corona-Infektionen in RheinBerg

Die Zahl der neu bestätigten Fälle ist am Freitag angezogen und erreichte eine Gesamtzahl von 250. In Bergisch Gladbach kletterte die Summe auf über 100 Personen, von denen knapp die Hälfte bereits als genesen gilt.

#LiteraView: Claudia Timpner liest

In der 2. Folge der Vorlesereihe präsentiert Claudia Timpner Auszüge aus „Die Kuh, die weinte“ von Ahjan Brahm. Solange Corona verhindert, dass Kulturschaffende und Kulturinteressierte zusammen kommen liefern wir Ihnen die Kultur ins Haus.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.