Die Gesamtzahl der Infektionen in RheinBerg blieb am Dienstag konstant, die Zahl der Genesenden wurde minimal korrigiert. Vom Screening der Altersheime liegen erst sehr wenige Ergebnisse vor.

Nach Angaben des Kreisgesundheitsamts ist am Dienstag im ganzen Kreis RheinBerg kein weiterer bestätigter Corona-Fall bestätigt worden. Bei 457 Gesamtinfektionen gelten 408 Personen als genesen; diese Zahl musste nach einem Eingabefehler leicht korrigiert werden.

Vom Screening eines ersten Altenheims in Odenthal liegen bislang nur wenige (negative) Ergebnisse vor. Dabei testet das Gesundheitsamt zum ersten Mal ohne einen Anlass (wie eine bestätigte Infektion) alle Mitarbeiter einer Einrichtung.

Die aktuelle Statistik sieht so aus:

Ortneue FälleInfektionenToteGenesenInfiziert
Bergisch Gladbach02241419020
Burscheid0170161
Kürten0230212
Leichlingen0320284
Odenthal0230212
Overath0392370
Rösrath0460460
Wermelskirchen0532492
RheinBerg04571840831

Aufgrund eines Eingabefehlers bei der Datenerfassung sei bei den Genesenen in Bergisch Gladbach und Leichlingen bisher jeweils ein Fall zu viel gezählt worden. Dies sei nun korrigiert worden, so das Gesundheitsamt.

In den Krankenhäusern im Kreis werden derzeit unverändert fünf Personen, die am Corona-Virus erkrankt sind, stationär behandelt. Davon befindet sich eine Person auf der Intensivstation. 

Die Zahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner sank weiter leicht auf 4,2.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.