In der Musikschule sind die Regeln vom Alter der abhängig. Foto: Thomas Merkenich

In den kulturellen Einrichtungen der Stadt gilt ab heute 2G, auch in der Musikschule für alle ab 16. An den Angeboten der VHS kann man auch mit einem Test teilnehmen, in die Bürgerbüros ist noch nicht einmal das erforderlich. Wir dokumentieren die neuen Zugangsregeln im Detail – von Standesamt bis Sportplatz.

Mit dem neuen Infektionsschutzgesetz und der neuen Corona-Schutzverordnung NRW treten auch für viele Einrichtungen der Stadt Bergisch Gladbach ab heute neue Regeln in Kraft. Trotz hoher Infektionszahlen bleiben die Einrichtungen geöffnet, aber mit unterschiedlichen Zugangsbeschränkungen.

Die Stadt weist darauf hin, dass grundsätzlich eine medizinischen Maske oder eine FFP2-Maske getragen werden muss, soweit nichts anderes vermerkt ist. Die Regeln im Detail:

Stadtbücherei

Für Besucherinnen und Besucher gilt 2G – geimpft oder genesen. Der Nachweis wird vor Zugang kontrolliert. Die Öffnungszeiten werden teilweise reduziert. Das Serviceangebot „Wunschmedien to go“, das auch Ungeimpfte in Anspruch nehmen können, bleibt weiterhin bestehen: www.bergischgladbach.de/wunschmedien.aspx

Folgende Öffnungszeiten gelten:
Stadtbücherei im Forum
, Hauptstraße 250
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 12.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch: 9.00 – 13.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 13.00 Uhr

Stadtteilbücherei Bensberg, Schlossstraße 46-48
Dienstag, Donnerstag und Freitag: 13.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch und Samstag: 10.00 – 13.00 Uhr

Stadtteilbücherei Paffrath, Borngasse 86 /IGP
Montag bis Freitag: 10.00 – 11.30 Uhr
Montag, Dienstag und Donnerstag: 15.00 – 17.00 Uhr

Stadtarchiv

Auch hier muss der Nachweis zu Impfung oder Genesung (2G) vorgelegt werden. Ansonsten muss weiterhin vorab ein Besuchstermin vereinbart werden. Die Termine werden im Rahmen der üblichen Öffnungszeiten telefonisch und per Mail vergeben.

Telefon: 02202 – 14-2212
Mail: archiv@stadt-gl.de

Die Öffnungszeiten lauten:
Montag bis Mittwoch: 9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 9.00 bis 12.00 Uhr

Kunstmuseum Villa Zanders

Für alle Besucherinnen und Besucher ab 18 Jahren ist die 2G-Regelung bindend.

Sie gilt nicht für Kinder und Jugendliche bis Vollendung des 15. Lebensjahres, die auf Grund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler gelten und (außerhalb der Ferien) weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung benötigen. Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr bis zur Vollendung des 17. Lebensjahres benötigen einen Testnachweis oder eine Schulbescheinigung. Des Weiteren wird um Hinterlegung der Kontaktdaten gebeten.

Für alle Führungen, Vorträge, Ausstellungseröffnungen sowie für die Workshops (z. B. Sonntags-Atelier, Kunstlabor etc.) ist die Anmeldung unter 02202-14 2304 oder info@villa-zanders.de erforderlich.

Öffnungszeiten:
Mo geschlossen,
Di 14:00 – 18:00 Uhr,
Mi 10:00 – 18:00 Uhr,
Do 14:00 – 20:00 Uhr,
Fr 14:00 – 18:00 Uhr,
Sa 10:00 – 18:00 Uhr geöffnet.
Sonn- und Feiertage 11:00 – 18:00 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.

Artothek: Do 16:00 – 19:00 Uhr.

Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe

Das Museum steht den Besucherinnen und Besuchern ohne vorherige Terminabsprache offen. Es gilt die 2G-Regel. Maske, Mindestabstand und Händedesinfektion verstehen sich von selbst. 

Öffnungszeiten:
di bis fr von 9 bis 14 Uhr 
sa und so von 11 bis 17 Uhr

Weitere Informationen auf www.bergisches-museum.de und auf den Facebook- und Instagram-Kanälen des Museums..

Schulmuseum Bergisch Gladbach 

Der Museumsbesuch ist nach Voranmeldung unter 02202-84247 möglich. Die 2G-Regel gilt61 auch hier.

Die regulären Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen ist das Museum geschlossen. Die Dauerausstellung kann nach ihrer Neukonzeption wieder besichtigt werden.

Städtische Max-Bruch-Musikschule

Zurzeit werden die Musikschulen in der neuen Corona-Schutzverordnung von der Landesregierung als Kultureinrichtungen geführt. Hier gilt für alle Veranstaltungen und Angebote die 2G-Regel. Dies hat zu Folge, dass alle ungeimpften nicht genesenen Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahre von heute an nicht mehr am Präsenzunterricht teilnehmen dürfen. Zutritt haben nur noch Schülerinnen und Schüler, die einen gültigen Impfnachweis vorlegen können. Dieser muss am Eingang der Musikschule von den Lehrkräften kontrolliert werden.

Der Landesverband der Musikschulen bemüht sich um die Einordnung der Musikschulen als Bildungseinrichtung. Dann könnte wie bisher nach der 3G-Regel verfahren werden.

Wenn möglich, soll allen Betroffenen Online-Unterricht angeboten werden. Wenn das nicht gewünscht oder nicht umsetzbar ist, werden die Unterrichtsgebühren zunächst erlassen.

Auch für alle Musikschul-Veranstaltungen gilt die 2G-Regel. Bei jedem kleinen oder größeren Konzert gibt es eine entsprechende Einlasskontrolle. 

Die Masken müssen bis zum Erreichen den Unterrichtsplatzes getragen werden. Weitere Informationen finden Sie auf www.musikschule-gl.de und auf Facebook.

Volkshochschule Bergisch Gladbach

Für Angebote der schulischen und beruflichen Bildung gilt die 3G-Regelung: Dazu zählen Veranstaltungen aus dem Bereich Kompetenz für Beruf und Alltag, Schulabschlusskurse, Angebote der Alphabetisierung und Grundbildung sowie auf Zertifikate vorbereitende Angebote (inkl. Sprachkurse und die Prüfungen selbst).

Bezüglich der Einordnung anderer Angebote, z.B. Gesundheitsbildung, Bildung für Nachhaltige Entwicklung u.a. ist der Status noch abzuklären; im Zweifel ist hier wie für alle übrigen Angebote der VHS der 2G-Status zugrunde zu legen. Es gilt Maskenpflicht bis zum Erreichen des Seminarplatzes.

Weitere Informationen zum aktuellen Programm erhalten Sie unter www.vhs-gl.de oder unter der Telefonnummer.: 02202/14 22 63.

mehr zum thema

Bürgermeister Stein: „Jeder weiß inzwischen, was Sache ist“

Die Corona-Inzidenz schießt in den Himmel, doch anders als in den ersten Wellen der Pandemie agiert die Stadtverwaltung zurückhaltender. Sie konzentriere sich auf die Aufgaben der Ordnungsbehörde und die kritische Infrastruktur, sagt Bürgermeister Frank Stein. Wer gegen die Corona-Regeln verstoße, müsse mit empfindlichen Geldbußen rechnen. Für Impfverweigerer habe er schon lange keinerlei Verständnis.

Bürgerbüro

Für den Besuch der Bürgerbüros in der Stadtmitte, in Refrath und in Bensberg ändert sich nichts: Hier ist nach wie vor keine Nachweispflicht über Immunisierung oder Testung erforderlich. Eine Anmeldung und vorherige Terminvereinbarung muss für das Bürgerbüro Stadtmitte jedoch zwingend erfolgen. Diese kann über das Online-Portal unterwww.bergischgladbach.de/buergerbuero.aspx erreicht und gebucht werden. In den Außenstellen ist keine vorherige Terminvereinbarung möglich.

Standesamt/Trauungen

Sowohl das Brautpaar wie auch die Gäste benötigen einen Nachweis über die Immunisierung oder einen aktuellen negativen Corona-Antigen-Schnelltest (3G-Regel). Der negative Test darf nicht älter als 24 Stunden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen. Zum Personenabgleich muss ein amtlicher Lichtbildausweis vorgelegt werden. Kinder bis zum Schuleintritt und schulpflichtige Kinder sind von der Nachweispflicht befreit.

Um einen reibungslosen Ablauf der standesamtlichen Trauungen zu gewährleisten, bittet das Standesamt, die 3G-Nachweise und die Lichtbildausweise bei der Einlass-Kontrolle für den Aufsichtsdienst bereit zu halten.

Sportstätten

Die gemeinsame Sportausübung im Vereins- und Breitensport ist nur noch für immunisierte (2G) Personen zulässig. Hierbei ist es egal, ob der Sport auf oder in Sportstätten bzw. im öffentlichen Raum stattfindet. Die 2G-Regelung gilt ebenso für alle Zuschauerinnen und Zuschauer bzw. für alle Besucherinnen und Besucher. Ein Immunisierungsnachweis und ein amtliches Ausweispapier sind mitzuführen.

Kinder und Jugendliche bis zum Alter von einschließlich 15 Jahren sind von der 2G-Regelung befreit. Für sie gilt die 3G-Regelung.

Die Einhaltung der Corona-Schutzverordnung liegt in der Verantwortung des Veranstalters.

Städtische Bäder

Es gilt 2G: Der Badbesuch oder die Kursteilnahme sind nur vollständig geimpften oder genesenen Personen mit Nachweis vorbehalten.

Schülerinnen und Schüler gelten weiterhin aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind getesteten Personen gleichgestellt. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre sind von Beschränkungen auf 2G ausgenommen. Zur Feststellung des Alters ist auf Nachfrage ein Kinderausweis oder der Schülerausweis vorzulegen.

Es gelten folgende Öffnungszeiten im Kombibad:

Montag, Mittwoch, Freitag von 06.15 – 21.30 Uhr
Samstag von 06.15 – 20.00 Uhr
Sonntag von 08.00 – 20.00 Uhr
Sauna öffnet jeweils um 9.00 Uhr 
Außenbecken an den o.a. Tagen von 10.00 – 19.00 Uhr

Aktuelle Informationen unter www.baeder-gl.de

Weitere Dienststellen

Alle übrigen Dienststellen der Stadtverwaltung stehen weiterhin für den freien Publikumszugang nicht zur Verfügung, sind aber telefonisch, per Post und per E-Mail erreichbar. Außerdem können Gesprächstermine über die jeweiligen Ansprechpartner im Fachbereich bzw. Sachgebiet vereinbart werden. 

Weitere Informationen zu Corona-Regeln der Stadt gibt es auf der Website.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.