Mit der Werkserie „Baum für Baum“ zeigt der Odenthaler Künstler Thomas Lüttgen im Café Himmel und Ääd das Sujet, mit dem er sich seit 2015 intensiv auseinandersetzt. Die ästetischen Motive sollen zum nachhaltigen Umgang mit der Natur anregen.

Der Künstler richtet seinen Blick auf die Hinterlassenschaften unserer Wegwerfgesellschaft und will damit einen Diskurs über den nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen und der Natur anregen. 

Die Werke sind spannungsreiche Kompositionen aus Fotografie, Plastizität und besonderen Trägermedien. Die ästhetischen Motive von Recycling-Stoffen werden durch Verformungen, Erhebungen oder Einkerbungen plastisch ausgearbeitet und sind von der Silhouette eines Baumes eingerahmt.

Dabei arbeitet der Künstler nicht mit Fotopapier, sondern druckt die Bilder direkt auf PET-Folie, Metall, Glas und recyceltes Papier.  Jedes einzelne Bild der Serie steht für einen realen Baum, der in Kooperation mit dem Baumpflanzprojekt „PLANET TREE“ in einem deutschen Forst gepflanzt wird.

Baum für Baum – Kunst mit Mehrwert
Ausstellungsdauer: 22.02. – 02.04.2022 während der Öffnungszeiten des
Café Himmel un Ääd, Altenberger-Dom-Str. 125, Bergisch Gladbach

Thomas Lüttgens Werkserie Baum für Baum ist Kunst mit Mehrwert und fordert den Betrachter visuell wie auch inhaltlich auf, seine Sichtweise zu hinterfragen.  

Thomas Lüttgen, Fotograf und bildender Künstler, lebt in Odenthal und hat sein Atelier in Leverkusen. Für ihn steht der Umgang mit Haptik und Optik im Mittelpunkt seines Schaffens. Mit Perspektive und individueller Bearbeitung von Materialien kreiert er ausdrucksstarke Fotoobjekte mit ganz eigenem Charakter.  

Himmel un Ääd

Himmel un Ääd ist das ökumenische Begegnungscafé in Schildgen. Sie finden uns auf der Alteberger-Dom-Str. 125

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.