Der Verein bildet Menschen mit ihren Hunden zu ehrenamtlichen Besuchsteams aus, die nach erfolgreichem Abschluss durch regelmäßige Besuche Kindern, Senioren und Menschen mit Handicaps ihre jeweiligen Lebenssituationen verbessern. Coronabedingt mussten diese Ausbildungen ausfallen, jetzt werden sie mit neuem Kozept wieder aufgenommen.

Beide Aktivitätsfelder, sowohl Ausbildung als auch Besuche, sind durch die coronabedingten Kontaktbeschränkungen zum Erliegen gekommen. Aber der Verein lässt sich nicht unterkriegen: Der gerade im Amt bestätigte Vorstand gab in der Mitgliederversammlung bekannt, dass nach den Sommerferien wieder eine Ausbildung starten soll.

Das Konzept wird derzeit inhaltlich aktualisiert und noch besser auf die Wünsche vieler berufstätiger Teilnehmerinnen und Teilnehmer abgestimmt.

Bevor es “richtig” losgeht, steht für jedes Team ein Eignungstest an. In fünf monatlichen Wochenendseminaren werden dann die Mensch-Hund-Teams in Theorie und praktischen Übungen auf ihre Einsätze vorbereitet. Den Abschluss bildet eine Prüfung mit schriftlichem und praktischem Teil, über deren Ergebnis der Verein ein Zertifikat ausstellt.

Bei den ersten ehrenamtlichen Besuchen werden die frisch gebackenden Teams nach Möglichkeit von erfahrenen “Kollegen” begleitet.

Erste Informationen über die Ausbildung bietet die Website des Vereins , dort ist auch die Anmeldung zum Eignungstest möglich. Interessenten können sich zur Beantwortung weitergehender Fragen über ein Kontaktformular oder telefonisch gern an den 1. Vorsitzenden Dr. Thomas Wardin wenden.


Mein Tier mit Dir

Verein für Tiergestützte Aktivitäten und Tiergestützte Therapie

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.