😃 Guten Morgen! Einerseits gibt ab heute eine partielle Maskenpflicht, andererseits öffnet die Stadt weitere Dienststellen und in den Klinken werden Nebenwirkungen des Kampfes gegen Corona sichbar. Die Lage ist also weiterhin kompliziert. Informieren Sie sich und bleiben Sie geduldig, Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

  • Neue Infektionskette im St. Josef-Haus
  • Stadt öffnet weitere Dienststellen
  • Onkologe kritisiert Corona-Fixierung
  • Wie das Leben in den Altersheimen aussieht
  • Einzelhändler soweit zufrieden
  • Bensbergs neue Schlossmauer
  • Auch am Abend gibt es Knöllchen
  • Kulturkurier: Barbara Stewen liest
  • Hörpredigt erinnert an Bonhoeffer
  • Steinschlange am Saaler See

Corona Spezial

Ab heute gilt in Geschäften und in Bus & Bahn Maskenpflicht.

Die Stadtverwaltung öffnet ab heute weitere Einrichtungen, die Stadtbücherei, das Bürgerbüro und einiges mehr. Viele Einrichtungen, wie die VHS oder die Museen, bleiben dicht – und weichen ins Netz aus. Wir listen alle Details auf. in-gl.de

Zehn weitere Corona-Fälle sind am Wochenende bestätigt worden. Viele davon kommen aus dem St. Josefhaus, wo es derzeit 16 Infektionen gibt. in-gl.de, in-gl.de

Der Onkologe und Palliativmediziner Dirk Hennesser vom Vinzenz-Pallotti-Hospital kritisiert, dass der Kampf gegen Corona alles überlagere und Patienten mit anderen Krankheiten benachteiligt werden. Im Krankenhaus oder im Hospiz müsse niemand alleine sterben, es gebe kein amtliches Besuchsverbot. KSTA/BLZ*

EVK und MKH verzeichnen einen deutlichen Rückgang an Patienten mit Herzinfarkt oder Schlaganfall. Sie vermuten dahinter die Furcht, sich im Krankenhaus mit Corona zu infizieren. Auch seien die Ärzte bei Einweisungen zurückhaltender. KSTA/BLZ*

Als Einrichtungsleiterin in der EVK Altenpflege ist Christina Schulte-Mantel für das Haus an der Jüch und das Haus Quirlsberg verantwortlich. Im Podcast berichtet sie, wie der Alltag der Bewohner und der Mitarbeiter in der Corona-Krise aussieht. in-gl.de

Die Öffnung der Geschäfte in der vergangenen Woche ist nach einer ersten Bilanz des Einzelhandelsverbands gut verlaufen. Die Kunden hätten sich weitgehend an die neuen Regeln gehalten. Trotz moderater Umsätze seien auch die Händler zufrieden. in-gl.de

Viele ältere Menschen unterschätzen das Risiko, an Corona zu erkranken. Daher appelliert das Gesundheitsamt an die Senior:innen, Corona nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. in-gl.de

Weitere kurze Corona-Meldungen finden Sie unten

+ Anzeige +

Besondere Tipps zum Anhören und Anschauen

#KulturKurier: Barbara Stewen liest in der Reihe #LiteraView ihre eigene Erzählungen „Der Schrei“, als Video und Podcast: in-gl.de

#LiteraFon: Die Literaturgespräche am Telefon mit der Literatengruppe um Hein Haun gehen in die fünfte Woche. Das komplette Programm: in-gl.de

Der Ermordung Dietrich Bonhoeffers vor 75 Jahren gedenkt Pastor Reiner Fischer in der Hörpredigt zum 2. Sonntag nach Ostern. in-gl.de

BamBam der Reporterhund hat eine neue Strecke erkundet. Von Herrschertal an die Dhünntalsperre und wieder bergauf nach Heiderjahnsfeld. in-gl.de/Fotos

Das sollten Sie wissen

Bensberg bekommt zur Schlossstraße und zur Schlossgalerie jetzt auch noch die Schlosstreppe: Neue Fotos zeigen die aufgestellten Betonelemente neben der geplanten Freitreppe hinauf zum Alten Markt erstmals gänzlich unverhüllt. in-gl.de

Das ehemalige Wohnhaus der Familie Zanders an der Gohrsmühle wurde Ende des 19. Jahrhunderts abgerissen und von Ludwig Bopp am Gronauer Waldweg wieder aufgebaut, als Keimzelle der Gronauer Waldsiedlung. KSTA/BLZ

Bußgelder wegen Falschparkens verteilt das Ordnungsamt am Odenthaler Marktweg in Schildgen auch abends. Beschwerden von Anwohnern hatten das Ordnungsamt aktiviert, andere Anwohner reagieren empört. KSTA/BLZ*

Bergische Köpfe

Dario Schramm und Torben Krauß haben für ihre Petition gegen das Abitur 20.000 Unterschriften gesammelt und wollen sie Mittwoch im Landtag übergeben. Per Mail

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Elke Strothmann: Lebst Du noch oder spielst Du schon?
Ute Rabert: So gestalten Sie Lebens/ Arbeits(ge) schichten
Claudia Rottländer: Die Corona-Hilfen für Unternehmen

Die lieben Nachbarn

In Kürten hat der Rat seine Entscheidungsbefugnisse bis Mitte Juni an den Haupt- und Finanzausschuss abgegeben. Eine Zweidrittelmehrheit der Ratsvertreter hatte per zugestimmt. Eine Videoübertragung wird geprüft. KSTA/BLZ*

In Leverkusen wird der Neubau der Autobahnbrücke neu ausgeschrieben, das erste Teilstück soll nun zwei Jahre später im September 2023 fertig werden.WDR

In Kürten wird der Waldfriedhof erweitert. KSTA/BLZ

Das könnte Sie interessieren

Eine Steinschlange von beträchtlicher Länge windet sich am Saaler Mühlensee am Ufer entlang. Ein Gemeinschaftsprojekt großer und kleiner Künstler:innen und ein Symbol des Zusammenhalts in schweren Zeiten. in-gl.de, KSTA/BLZ

Auch die Läufer des Running Team des TV Refrath müssen sich einschränken. Sie setzen auf „ferngesteuerte” Trainings, am Wochenende läuft die Corona Privat Challenge. in-gl.de

Im Park der Seniorensiedlung „Service Wohnanlage Bergisch Land“ in Bensberg haben die Ambulanten Pflegerischen Diensten Bergisch Land ein Grillfest für die Bewohner organisiert; Würstchen und Kölsch wurde per Seilbahn auf die Balkone befördert. KSTA/BLZ*

Die Islamische Gemeinde feiert den Ramadan mit Einschränkungen. KSTA/BLZ

Die Freiwilligen-Börse nimmt ab Mittwoch ihre Arbeit wieder auf, per Mail und Telefon. in-gl.de

Das Café Tilda bietet ab heute eine Mittagstisch „to go“ an. Website

Meistgeklickt: Urbachs Stunde

Das Wetter: Sonne und Wolken, 20/3 Grad. Ab Dienstag soll es regnen

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

+ Anzeige +

Das bringt die Woche

#Literafon – Literatur per Telefonkonferenz
Die Einwahl ist nur innerhalb von fünf Minuten nach dem Start möglich.

Montag, 17 Uhr
Ingrid Mohr liest Ingrid Nolde: „Stich für Stich – Eine schlimme Geschichte“
Einwahl: 0221 / 98882117 – PIN: 782881#

Montag, 19 Uhr
Gisela Becker-Berens liest Siegfried Lenz: Der Geist der Mirabelle, Geschichten aus Bollerup I
Einwahl: 0221-98882119 – PIN: 4206116#

Montag, 20.30 Uhr
Claudia Timpner liest aus Joachim Meyerhoff “Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war“ II
Einwahl: 0221 98882119 – PIN: 787642#

Dienstag, 17 Uhr
Katharina Rempe liest Josef Reding: Kein Platz in kostbaren Krippen
Einwahl 0221 – 9 888 2119 – PIN 3239325#

Dienstag, 18 Uhr
Stefan Kuntz liest: “Sich einrichten”, eine seiner eigenen Stories über Rhabarber-Baiser-Torte und anderen Kuchen, der süß und sauer zugleich ist
Einwahl: 0221-98882119 – PIN 855077# 

Mittwoch, 17 Uhr
Renate Beisenherz-Galas liest eigene Gedichte aus dem Buch „Buntes Leben“
Einwahl: 0221/98882119 – PIN: 4537173#

Mittwoch, 19 Uhr
Gisela Becker-Berens liest Siegfried Lenz: Der Geist der Mirabelle, Geschichten aus Bollerup II
Einwahl: 0221-98882119 – PIN: 4206116#

Mittwoch, 20.30 Uhr
Heinz-D. Haun liest „Krümelnehmer – Aus dem Leben des Tierstimmen-Imitators Ewald K.“ von Günter Bruno Fuchs
Einwahl 0221-98882117 – PIN 144608#

Donnerstag, 18 Uhr
Angelika Wiesen liest „Meine vielen Gesichter – Wer bin ich wirklich?“ von Virginia Satir
Einwahl 0221 98882119 – PIN 6565985

Donnerstag, 20.30 Uhr
Heinz-D. Haun liest Auszüge aus einem Essay von Dagmar Steffen: Welche Dinge braucht der Mensch? sowie weitere Texte zum Thema von Günter Eich und Pablo Neruda
Einwahl 0221-98882117 – PIN 144608#

Freitag, 19 Uhr
Gisela Becker-Berens liest Siegfried Lenz: Der Geist der Mirabelle, Geschichten aus Bollerup III
Einwahl: 0221-98882119 – PIN: 4206116#

Freitag, 20.30 Uhr
Heinz-D. Haun liest Gedichte des „palästinensischen Nationalschriftstellers“ Mahmoud Darwisch
Einwahl 0221-98882117 – PIN 144608#

Alle Veranstaltungen sind derzeit abgesagt, die meisten kulturellen Einrichtungen geschlossen.

Unsere langfristige Terminübersicht finden Sie hier.

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Oder als Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es spezielle Partnerprogramm mit vielen Leistungen.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

„Der Tag in BGL“ erscheint mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors Pütz-Roth: 

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Bei allen verständlichen Maßnahmen in der CoronaKrise, werden die Bedürfnisse der Senioren (außer Antseckungsgefahr) hinten angestellt. Wer alleinstehend ist, weiß was Einsamkeit und Isolation bedeutet. Die gewohnten Freundschaften und Vereinsmitgliedschaften sind total gestrichen, und für absehbare Zeit verboten. Was bleibt ist das Telefon und Medien. Es macht depresiv und lebensmüde. Es gibt eben auch noch Senioren die fit und gesund sind. Die Hoffnung stirbt zuletzt.