Mit der Schulschließung hatte Ulla Fröhlingsdorf plötzlich viel Zeit. Ihren Kiosk im Berufskolleg Kaumännische Schulen machte sie zu, statt dessen näht sie Schutzmasken für Lehrer und Schüler. Bislang hat sie 350 farbenfrohe Exemplare produziert. Der Rekord steht bei 70 Masken an einem Tag.

Ulla Fröhlingsdorf engagiert sich: Sie ist ehrenamtlich aktiv im Seniorenheim Margaretenhöhe, kocht für Freunde und Familien, pflegt Haus und Garten. Und seit 27 Jahren führt sie den Kiosk im Berufskolleg Kaufmännische Schulen (BKSB) in Bergisch Gladbach-Heidkamp. Mit Kaffee, belegten Brötchen, Frikadellen, Schnitzel und Süsswaren.

Doch damit war plötzlich Schluss. Wegen Corona. „Ich war Freitags im Auto unterwegs und hörte, dass ab Montag die Schulen schließen”, erzählt Ulla Fröhlingsdorf. Auch andere Einrichtungen wie Seniorenheime würden für Besucher schließen. Da sie nun „Zeit ohne Ende” hatte und gerne näht, kam ihr die Idee mit den Schutzmasken.

Verkauf im Sekretariat

„Sonntags habe ich mich hingesetzt und gedacht: Du nähst jetzt mal zwei Masken für Dich und Deinen Mann, dann für die Kinder. Und nun bin ich bei über 350 Stück.” Die Schule würde ja irgendwann wieder öffnen. Der Bedarf an Schutzmasken war also absehbar.

„Zunächst waren die Masken für die Lehrer gedacht, dann kamen die Schüler hinzu. Ich habe es gemacht, weil ich helfen konnte. Dann nähte ich weiter, weil es Spaß machte.” Verkauft werden die Masken nun nach der Schulöffnung im Sekretariat der Schule. Die Lehrer seien sehr dankbar. Zudem erreichen sie Dankesfotos einiger Klassen mit aufgesetzten Masken.

Rekordproduktion an Karfreitag

Wert legt sie bei der Produktion auf bunte Stoffe: „Wenn schon Corona, dann buntes Corona” meint sie. Die KomMode in Heidkamp liefert das Material. Mittlerweile ist sie bei 30 Variationen der Schutzmasken angekommen. Und Stammkunde des Geschäfts.

Bunte Schutzmasken für Lehrer und Schüler: Ulla Fröhlingsdorf hat 30 verschiedene Modelle und Farbvarianten produziert

Die Nähnadel rattert: „Karfreitag habe ich 70 Masken geschafft”, berichtet Ulla Fröhlingsdorf von ihrer Rekordproduktion. Die Regel sind indes 20 bis 30 Masken täglich – immer noch eine ganze Menge.

Ob der Kiosk im neuen Schuljahr wieder öffnet und Ulla Fröhlingsdorf ihre Aktivitäten dann wieder in alte Bahnen lenkt ist noch nicht entschieden. Corona macht die Planungen derzeit schwierig.

Eine Anleitung zum korrekten Aufsetzen einer Schutzmaske finden Sie hier. Zudem haben wir hilfreiche Hinweise aufgeschrieben, wie sich Schüler auf den Weg zur Schule im ÖPNV vor dem Corona-Virus schützen können.

Holger Crump

ist freier Journalist und vielseitig interessierter fester Mitarbeiter des Bürgerportals.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.