Am Dienstag hat das Gesundheitsamt für den Kreis Rhein-Berg und die Stadt Bergisch Gladbach zum zweiten Mal in Folge relativ niedrige Fallzahlen gemeldet, die Inzidenz sinkt etwas. Allerdings werden erneut mehr Erkrankte registriert, die stationär oder gar auf einer Intensivstation behandelt werden müssen.

Nach Angaben des Gesundheitsamtes war die Zahl der positiven Tests am Dienstag erneut relativ niedrig: 16 weitere bestätigte Fälle sind bekannt geworden: davon zehn in Bergisch Gladbach, einer in Burscheid, drei in Leichlingen und zwei in Wermelskirchen. 

Die 7-Tage-Inzidenz sank damit zum zweiten Mal in Folge, sie liegt im Kreis jetzt bei 179,9 und in der Stadt bei 215,2.

Es gelten 59 weitere Personen als genesen, damit sind im Moment 601 Personen infiziert. Es befinden sich 1.340 Personen in Quarantäne, das sind 21 mehr als am Vortag.

Auf der langen Liste der aktuell betroffenen Einrichtungen (siehe Dokumentation unten) wurde erneut das Kaufmännische Berufskolleg aufgenommen.

Die aktuelle Zahlen im Überblick

Ortneue FälleFälle gesamtToteGenesenInfiziertInzidenz**
Bergisch Gladbach1090819615274215,2
Burscheid114718362
Kürten09807721
Leichlingen3204113172
Odenthal081*14920
Overath0173212249
Rösrath0191013655
Wermelskirchen2209315848
RheinBerg162009271381601179,9
*Hier war ein Fall zu viel registriert worden. ** Fälle der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner

Krankenhäuser stärker belastet

Das Gesundheitsamt führt inzwischen 32 Personen, die an Corona erkrankt sind und stationär in einem der vier Krankenhäusern im Kreisgebiet stationärer Behandlung werden müssen. Davon befinden sich fünf in intensivmedizinischer Betreuung.

Am Vortag waren es 26 Patienten in den Klinken, in der Vorwoche lagen die Zahlen zwischen zwei und fünf.

Laut DIVI Intensivregister sind 43 der 47 für den Rheinisch-Bergischen Kreis gemeldeten Intensivbetten belegt, davon vier mit Corona-Patienten.

Dokumentation: alle aktuell betroffene Einrichtungen:

·         Berufskolleg Kaufmännische Schulen in Bergisch Gladbach

·         Freiherr-vom-Stein Gymnasium in Rösrath

·         OGS Montanusschule in Burscheid

·         Altenheim Kleineichen in Rösrath

·         Kita Villa Löwenzahn in Rösrath

·         Malteserstift Overath-Marialinden

·         Seniorenpark Carpe Diem in Bergisch Gladbach

·         Musikgruppe der Gemeinschaftsgrundschule Kippekausen in Bergisch Gladbach

·         Otto-Hahn-Gymnasium in Bergisch Gladbach

·         Kita-Robin-Hood in Bergisch Gladbach

·         DRK-Kindertagesstätte „Schöne Aussicht“ in Odenthal

·         Waldorfschule in Bergisch Gladbach-Refrath

·         Friedrich-Fröbel-Schule in Bergisch Gladbach-Moitzfeld

·         Realschule Odenthal

·         Ev. Jugendhilfe Bergisch Land

·         Sekundarschule Leichlingen

·         Gymnasium Odenthal

·         Integrierte Gesamtschule in Bergisch Gladbach-Paffrath

·         Paul-Klee-Gymnasium in Overath

·         Luchtenberg-Richartz-Haus in Burscheid

·         KITA Rasselbande in Bergisch Gladbach

·         Volkshochschule Bergisch Gladbach

·         Albertus Magnus Gymnasium in Bergisch Gladbach

·         Diakoniewerk Pilgerheim Weltersbach in Leichlingen

·         Kita St. Joseph in Bergisch Gladbach-Heidkamp

·         Sekundarschule Overath

·         Berufskolleg Wermelskirchen

·         Gemeinschaftsgrundschule Bensberg

·         Gemeinschaftsunterkunft Stockberg in Leichlingen

·         Kinderheim Maria –Schutz in Overath

·         Gemeinschaftsunterkunft Jakobstr.109a und 109b in Bergisch Gladbach

·         Kita FlicFlac in Bergisch Gladbach

·         Kita Bussardweg in Wermelskirchen

Laut Gesundheitsamt werdden die Kontaktpersonen in allen Einrichtungen wie bisher ermittelt. Kontaktpersonen 1. Grades werden entsprechend unter Quarantäne gesetzt.

In Fällen, wo die Differenzierung zwischen Kontaktpersonen 1. und 2. Grades nicht möglich ist, wird eine Allgemeinverfügung für eine Gruppe oder die gesamte Gemeinschaftseinrichtung erlassen. Eltern der betroffenen Einrichtungen werden über die Einrichtungsleitungen per Elternbrief informiert.

Bürgertelefon 

Das Bürgertelefon des Rheinisch-Bergischen Kreises ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie Freitag von 8 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 02202 131313 erreichbar.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.