Unter den neuen Dächern, v.l: Norbert Pfennings (Präsident Lions Club Bergisch Gladbach/Bensberg), Monika Meihack (Pflegedienstleitung Hospiz am EVK) und Hubertus Niedenhoff (Geschäftsführer Metallbau Wilmes) Foto: Daniel Beer

Der Lions Club, Die Brücke und Metallbau Wilmes spendeten, die Terrassendächer für die Bewohner im Hospiz am Evangelischen Krankenhaus. Allen Spendern war neben dem örtlichen Bezug wichtig, dass die Bewohner auch Lebensqualität an der frischen Luft genießen können.

Die Zeit im Freien auch bei Wind und Wetter können die Gäste des stationären Hospizes am Evangelischen Krankenhaus Bergisch Gladbach (EVK) jetzt noch angenehmer verbringen: Dank der Unterstützung durch drei verschiedene Spender konnten die Terrassen von drei Gästezimmern mit Überdachungen ausgestattet werden. Ein Dach hat der Lions Club Bergisch Gladbach/Bensberg finanziell unterstützt, ein weiteres der ambulante Hospizverein „Die Brücke“ und das dritte Dach die Firma Metallbau Wilmes.

„Wir haben schon beim Bau des Hospizes darauf geachtet, dass wir die Betten auf die Terrassen fahren können. Unsere Gäste schätzen das sehr und verbringen sehr gerne Zeit an der frischen Luft. Das ist ein Stück Lebensqualität“, berichtet Pflegedienstleiterin Monika Meihack und freut sich deshalb sehr über die Unterstützung aus der Region.

Auf einen regionalen Bezug legt auch Lions Club Bergisch Gladbach/Bensberg großen Wert, wie Präsident Norbert Pfennings sagt: „Wir sind immer auf der Suche nach Projekten hier vor Ort, die wir unterstützten können. In diesem Fall hat uns unser Mitglied Ralph Laske den Tipp gegeben.“ Als Palliativmediziner ist Laske regelmäßig mehrmals die Woche im Hospiz vor Ort für die Betreuung der Gäste.

Die Firma Metallbau Wilmes hat bereits die Schlosserarbeiten am Neubau Haus An der Jüch durchgeführt, in dem sich auch die Räumlichkeiten des Hospizes am EVK befinden. „Wir kennen die Einrichtung deshalb schon von Anfang an und möchten diese wichtige Arbeit auch unterstützen“, erklärt Geschäftsführer Hubertus Niedenhoff. Seine Firma hat alle drei Dächer konstruiert und eines davon als Spende zur Verfügung gestellt.

Das Hospiz finanziert sich unter anderem aus Spenden.
Spendenkonto Hospiz am EVK, IBAN: DE04 3706 2600 3601 0061 37

Die finanzielle Unterstützung für das dritte Dach kommt vom ambulanten Hospizverein „Die Brücke“, der sich als Kooperationspartner auch für das Hospiz am EVK engagiert. Die restlichen fünf Gästezimmer auf der anderen Seite des Gebäudes sollen nun auch mit Terrassenüberdachungen ausgestattet werden. Monika Meihack: „Hierfür freuen wir uns natürlich weiterhin über Spender, die einen Beitrag dazu leisten möchten.

Weitere Beiträge zum Thema

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.