Guten Morgen! Die erhofften Lockerungen können ab Freitag kommen, es geht voran! Aber Corona ist nicht vorbei, das zeigt auch eine Infektionshäufung in einem Herkenrather Unternehmen. Wie es nun weitergeht erläutern der Krisenmanager des Kreises heute in der ersten (!) Pressekonferenz seit Beginn der Pandemie. Auch das ein Zeichen, was im Kreishaus alles schief gelaufen ist, für Landrat Santelmann wird es nach einem erschreckenden Brief des Personalrats eng. Wir halten Sie auf dem Laufenden, Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

  • Inzidenz sinkt erneut
  • Voraussetzung für Aufhebung der Notbremse erfüllt
  • 12 Infektionen in Herkenrather Firma
  • Personalrat rechnet mit Santelmann ab
  • Hochregallager sucht Käufer
  • Warum es die Fleischerei Niedenhof nicht mehr gibt
  • Kreisausschuss tagt hybrid
  • Heimatklänge Nussbaum punkten digital
  • Bergisch Gladbachs Mitte

Das sollten Sie wissen

Der Personalrat der Kreisverwaltung zeigt sich in einem Brief an Landrat Stephan Santelmann über dessen Amtsführung schockiert. Überlastungsanzeigen ganzer Abteilungen und Störungen gingen größtenteils auf den Arbeitsstil des Landrats und seine Anforderungen an die Mitarbeiter zurück. Santelmann habe auf allen Ebenen der Verwaltung kaum oder keinen Rückhalt. Er ist nach wie vor krankgeschrieben. KSTA

Das Zanders-Hochregallager im Gewerbegebiet Zinkhütte gehört der ersten Insolvenzgesellschaft; Verwalter Marc d’Avoine will das riesige Überbleibsel eines ehrgeizigen, unternehmensübergreifenden Logistikzentrums mit der modernen Technik verkaufen. Nachbar Krüger hat Interesse, aber nur am Grundstück. KSTA (kostenpflichtig)

+ Anzeige +

In einer ersten echten Hybrid-Sitzung hat der Zukunftsausschuss des Kreistags im Bergischen Löwen getagt; nur der Ausschussvorsitzende Uwe Pakendorf und eine Dezernentin saßen auf der Bühne vor einem Bildschirm, die Ausschussmitglieder wurden per Video zugeschaltet. Das neue Solarkonzept des Kreises wurde mit großer Mehrheit begrüßt. KSTA*

+ Anzeige +

Corona Spezial

34 weitere Fälle meldet das RKI heute früh für Rhein-Berg, die offizielle Inzidenz geht von 76 auf 67 zurück. Damit sind die Voraussetzungen für die Lockerung der Bundesnotbremse erfüllt; formal muss jetzt die Landesregierung darüber entscheiden, die Wirkung tritt frühestens am Freitag in Kraft. Detaillierte Daten des LZG liegen noch nicht vor. in-gl.de/Liveblog

Für Montag hat der Kreis nur zehn weitere Fälle in Rhein-Berg bestätigt, davon drei in Bergisch Gladbach. Die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern sankt auf 49, davon befinden sich elf auf der Intensivstation. in-gl.de/Liveblog

Beim Unternehmen joke Folienschweißtechnik in Herkenrath sind in den vergangenen Wochen insgesamt zwölf Corona-Infektionen entdeckt worden. Zur Sicherheit wurde die Produktion ein Stück weit heruntergefahren, alle Mitarbeiter:innen werden getestet. in-gl.de

Weitere Beiträge im Liveblog:

  •  FFP2-Maskenpflicht für Kinder soll fallen
  • NRW hebt Impfpriorisierung zum 7. Juni auf
  • Auch Betriebsärzte sollen impfen

Beratungen in allen Lebenslagen finden Sie hier

Die gute Idee im Lockdown

Die Heimatklänge Nussbaum haben die Corona-Zeit für ein digitales Projekt genutzt: Unter Leitung von Rolf Pohl tragen mehr als 30 Sänger der Heimatklänge Nussbaum den neuseeländischen Seemannshit „Wellermann” vor. In einer ganz eigenen, unterhaltsamen Fassung. Eine junge Videoproduzentin hat die mehr als 50 Aufnahmen zu einem bemerkenswerten Musikvideo verarbeitet. in-gl.de

Der besondere Lesetipp

Der 2. Teil der Serie „Die kleinen Brüder der Strunde” führt uns auf eine Rundwanderung zum Kaltenbroicher Pütz und durch den Lerbacher Wald. Engelbert M. Müller war eigentlich auf der Suche nach der Quelle des Lerbachs, statt dessen fand er den Kaltenbroicher Pütz und Bergisch Gladbachs Mitte. Eine Fotowanderung. in-gl.de

Bergische Köpfe

Andreas Niedenhof hat sich nach vier Generationen entschieden, die alteingesessene Fleischerei Niedenhof in Refrath zu schließen. Das Refrather Familienunternehmen mit seinen hausgemachten Spezialitäten fehlt vielen. in-gl.de

Claudia Rottländer, Steuerexpertin der Dornbach Treuhand, erläutert in ihrer neuen Expertenkolumne, was die Verschärfung der Grunderwerbssteuer bei sogenannten Shared Deals bedeutet. in-gl.de/bezahlter Beitrag

Marc Munz, Leiter des Kinder- und Jugendzentrums Megafon in Burscheid, wird neuer Leiter der Offenen Jugendarbeit Odenthal (Ojo). KSTA*

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Thomas Fritsche: Nachhaltige Geldanlage
Pia Patt & Birgit Lingmann: Buchtipps, die Spannung garantieren
Claudia Rottländer: Corona-Update zu den Staatshilfen
Elke Strothmann: So gelingen Events in der Pandemie

Die lieben Nachbarn

In Odenthal fehlen mehr als 20 Tagespflegeplätzen für Senioren; als einzige Kommune im Kreisgebiet hat der Ort keine derartige Einrichtung. KSTA*

Martina Gilles ist am 4. Mai 2021 im Alter von 50 Jahren gestorben.

Rudolf A. Lochthofen ist am 5. Mai 2021 im Alter von 84 Jahren gestorben.

Alle digitalen Traueranzeigen finden Sie auf der Seite von Pütz-Roth.

Das könnte Sie interessieren

Der kleine Rabe Socke wird 25 Jahre alt und muss schnell brav werden, sonst gibts keine Geburtstagsgeschenke. Im Bilderbuchkino der Stadtbücherei wird erzählt, ob er das schafft. in-gl.de

Die Unterstützung von Vereinen und deren Arbeit stehen im Zentrum der Auftaktveranstaltung für die Vereinswerkstatt und Vereinsbegleiter. in-gl.de

Nach dem erfolgreichen ersten Vortrag von Prof. Josef Freise zur Frage der Religionen im Nahostkonflikt, spricht er nun über die Perspektiven der Nachbarstaaten Israel und Palästina. in-gl.de

Über das Jüdische Leben in Köln und einen virtuellen Besuch der Synagoge in Köln spricht Ester Bugaeva in einem Vortrag der Thomas-Morus-Akademie. in-gl.de

Meistgeklickt: Stadtquartier 13 wächst rasant

Das Wetter: Regen und Gewitter, 14/7

Die Blitzer: Franz-Hitze-Straße, Am Wapelsberg, Asselborner Weg

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Aus dem Terminkalender

Unser Terminkalender enthält fast ausschließlich digitale Veranstaltungen. Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte.

19.5. 18:00 Jüdisches Leben in Köln, Vortrag, Thomas-Morus-Akademie
20.5. 9:00 Back do Business, Beratung für Wiedereinsteiger, Agentur für Arbeit
21.5. 15:00 Bilderbuchkino „Gnap-Ein Freund fürs Leben“, Stadtteilbücherei Paffrath
21.5. 19:30 Glauben – was ist das eigentlich?, Gesprächsabend, Himmel un Ääd
23.5. 21:00 Kulturnacht mit Duo Pascal, facebook

Aktuelle Ausstellungen

Die Museen sind geschlossen, private Galerien geöffnet. 

Leere Kisten als plastisches Thema bei Joseph Beuys, Villa Zanders (bis 8.8.)
Masaki Hagino – Es weilt im Inneren, Partout Kunstkabinett
Hede Bühl: Imago – Arbeiten auf Papier, Villa Zanders (bis 8.8.)

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Barock trifft Böhm: Minifestival vor dem Bensberger Rathaus

Mit gleich zwei Konzerten mit Musik vom Früh- bis Spätbarock sorgten Dozent:innen der Max Bruch Musikschule im Innenhof des Bensberger Rathauses für ein weiteres Highlight im Kultursommer der Stadt. Die beiden Aufführungen ergänzten sich zu einem feinen Minifestival, das mit einem spannenden Programm aufwartete.

RVK will im Mobilhof in Moitzfeld grünen Wasserstoff produzieren

Ein Vorzeigeprojekt für emmissionsfreien Verkehr will der Regionalverkehr Köln mit dem „grünen Mobilhof“ in Bergisch Gladbach bauen. Dass es dabei um sehr viel mehr geht als nur einen Parkplatz und Tankstelle für Wasserstoffbusse wurde jetzt im Kreistag deutlich: Mit Sonnenenergie soll der Wasserstoff für die eigenen Busse vor Ort hergestellt werden.

Peter Protschka: Ein Musiker, zwei Leben

Mit Peter Protschka leitet seit Juli ein gestandener Jazzmusiker die Max Bruch Musikschule. Dort will er vor allem bei Kooperationen, Digitalisierung und Angeboten zur Improvisation die Schwerpunkte setzen. Gleichzeitig tourt er mit seinem Jazz-Quintett weiterhin über europäische Bühnen. Ein Musiker, zwei Leben: Bleibt da noch Zeit zu üben?

Puppenspieler Pohl feiert seinen Faust mit famoser Inszenierung

Auf dem Dach des Bergischen Löwen hat Gerd J. Pohl das 25-jährige Jubiläum seiner eigenen Faust-Fassung gefeiert. Vor ausgebuchtem Haus, einem begeisterten Publikum, im Rahmen des Kultursommers. Mit Spiel- und Sprachwitz entfaltete er einen wunderbaren Sog hinein in den Fauststoff, der schon seit Jahrhunderten die Gemüter erregt.

Schulen tasten sich in eine Corona-Routine vor

Die Inzidenz liegt bei Kindern und Jugendlichen höher als der Durchschnitt, auch in Rhein-Berg. Eine Umfrage bei den Schulen der Stadt zeigt jedoch: Die Zahl der Infektionen hält sich in Grenzen. Aber auch bei Kindern und Jugendlichen gibt es Fälle von Long-Covid. Zu Impfangeboten der Schulen gibt es unterschiedliche Meinungen. Bei den neuen Quarantäneregeln für Schulen stößt das Freitesten auf positive Resonanz.

Arbeitskreis der Künstler entdeckt das Genre des Stilllebens neu

„Stillllleben“ – die neue Ausstellung des AdK unter dem sperrigen Titel wirft einen zeitgenössischen Blick auf ein scheinbar althergebrachtes Sujet der Kunst. Die hintersinnig ausgewählten Exponate von 28 Künstler:innen demonstrieren nicht nur die Weiterentwicklung der Kunstgattung, die heute weit mehr als „schöne Dinge“ zum Gegenstand hat. Sie sind zugleich als Spiegel einer Gesellschaft in der Pandemie zu verstehen.

Gohrsmühle: Gladbachs altes Markenzeichen strahlt in neuem Glanz

Als ersten kleinen Schritt zu einem neuen Stadtviertel auf dem Zanders-Gelände hat Bürgermeister Frank Stein den „Gohrsmühlen-Platz“ für die Öffentlichkeit frei gegeben. Als Ort der informellen Begegnung, unter dem frisch renovierten Schriftzug der alten Zanders-Papiermarke.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.