Dieser Liveblog ist geschlossen. Den jeweils aktuellen Liveblog finden Sie hier

+ Sonntag, 9:31 45 Fälle in Rhein-Berg – Inzidenz über 90 +

Für den Rheinisch-Bergischen Kreis hat das Landeszentrum Gesundheit weitere 45 Fälle registriert, die offizielle Inzidenz steigt damit von 86,1 auf 90,4.

Die Werte für die Vortage wurden deutlich nach oben korrigiert, bereits am Donnerstag lag die reale Inzidenz bei 92:

+ Anzeige +

+ 9:11 Inzidenz steigt in NRW auf 99,2 +

Das Landeszentrum Gesundheit meldet für NRW 3142 Fälle und eine Inzidenz von 99,2; sie liegt damit erneut um 7,4 Punkte höher als am Vortag.

Bundesweit erfasste das RKI 7050 Neuinfektionen, 2300 mehr als vor einer Woche. Die Inzidenz erhöhte sich von 51,6 auf 54,5. Zudem wurden drei Todesfälle gemeldet.

+ 9:00 Guten Morgen +

Der Liveblog startet in einen neuen Tag. Heute im Dienst: Holger Crump und Georg Watzlawek.

Hier beginnt der Liveblog von Samstag, 21.8.2021

+ 9:34 48 weitere Fälle in Rhein-Berg - Inzidenz steigt weiter +

Das Landeszentrum Gesundheit hat für den Rheinisch-Bergischen Kreis weitere 48 Infektionen erfasst. Damit erhöht sich die Inzidenz weiter um 2,1 auf 86,1.

Wie immer wurden die Werte für die Vortage korrigiert, die reale Inzidenz lag bereits gestern bei 90,1.

+ 9:20 Bundesweite Inzidenz über 50, in NRW über 90 +

Das RKI hat 8092 Neuinfektionen registriert. Die Inzidenz stieg von 48,8 auf 51,6.

In NRW ging die Inzidenz sogar um 8,4 auf jetzt bereits 91,8 nach oben.

Hier beginnt der Liveblog von Freitag, 20.8.2021

+ 6:40 Neue Schutzverordnung: Inzidenz spielt keine Rolle in NRW +

Die neue Corona-Schutzverordnung ist heute in NRW in Kraft getreten, mit der das bisherige Inzidenz-Stufenmodell durch eine weitgehende 3G-Regel abgelöst wird. Die meisten Einschränkungen und Regeln fallen weg. Alle Details finden Sie hier.

+ 6:34 49 weitere Fälle in Rhein-Berg +

Das Landeszentrum Gesundheit hat im Rheinisch-Bergischen Kreis 49 neue Corona-Fälle erfasst. Damit steigt die Inzidenz weiter deutlich an, um 6,7 auf jetzt 84,0. Für die beiden Vortage wurde die offizielle Inzidenz deutlich nach oben korrigiert.

+ 6:20 Mehr als 9000 Neuinfektionen - Hohe Inzidenz in NRW +

Das RKI hat 9280 Corona-Neuinfektionen gemeldet, vor einer Woche waren es 5578. Die Inzidenz stieg von 44,2 weiter auf 48,8. Zudem wurden 13 Todesfälle verzeichnet. Die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen stieg in ganz Deutschland um 21 auf 615.

In NRW erhöhte sich die Inzidenz um fast 12 Punkte auf 83,4.

Hier beginnt der Liveblog von Donnerstag, 19.8.2021

+ 12:30 Weniger Corona-Fälle in Krankenhäusern +

Die Zahl der Corona-Patienten, die stationär in einem der vier Krankenhäuser in Rhein-Berg behandelt werden müssen, ist weiter deutlich gesunken: derzeit sind es nur noch drei Personen, teilt die Kreisverwaltung mit. Anfang der Woche waren es sieben, vor einer Woche noch elf. Auf den Intensivstationen im Kreis gibt es derzeit überhaupt keine Corona-Fälle.

+ 7:15 Jeder 10. Klinikpatient trotz Impfung erkrankt +

Rund zwölf Prozent der Corona-Patienten in den Krankenhäusern in NRW sind trotz Impfung erkrankt, berichtet der Intensivmediziner Christian Karagiannidis von der Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin. Einzelne Fälle gebe es auch auf den Intensivstationen. Bei diesen sogenannten Impfdurchbrüchen handele es sich zum Beispiel um Patienten mit einer eingeschränkten Immunantwort, etwa durch die Einnahme von Medikamenten.

+ 6:57 Feuerwehr impft heute in Odenthal +

Das mobile Impfteam der Feuerwehr steht heute von 12 bis 20 Uhr in Odenthal auf dem Parkplatz vor dem Penny Markt, In der Hofer Aue. Geimpft werden dort alle Personen ab 16 Jahren ohne Voranmeldung. Das Impfzentrum in der RheinBerg Galerie ist von 8:30 bis 13 Uhr geöffnet.

+ 6:28 Inzidenz springt auf 77,3 +

Das RKI weist für Rhein-Berg 57 neue Corona-Fälle aus. Damit zieht die offizielle Inzidenz weiter deutlich an, nach 62,1 gestern erreicht sie heute den wert von 77,3.

Das Landeszentrum Gesundheit weist noch keine neuen Daten aus; damit liegen auch keine Angaben über Korrekturen der Zahlen vom Vortag vor.

+ 6:10 Bundesweite Inzidenz steigt deutlich auf 44,2 +

Das RKI hat weitere 8400 Positiv-Tests erfasst, 2762 mehr als vor einer Woche. Die Inzidenz stieg von 40,8 auf 44,2. 22 weitere Menschen starben. Die Zahl der Intensivpatienten wuchs laut DIVI Zentralregiester um 23 auf 594.

In NRW erhöhte sich die Inzidenz von 64,6 auf 71,6.

Hier beginnt der Liveblog von Mittwoch, 18.8.2021

+ 17:56 Kölner sollen Karneval mit 3G plus feiern +

Das Festkomitee Kölner Karneval hat nach Gesprächen mit der Landesregierung ein Konzept für eine „weitgehend normale" Session vorgestellt. Dabei sollen nur Geimpfte, Genesene und PCR-Getestete an Bällen, Sitzungen und Partys in Innenräumen teilnehmen dürfen. Dann sei auch Singen, Tanzen, Blasmusik und alle anderen typischen Karnevalsaktivitäten erlaubt. Die 3G-Regel soll auch für Umzüge gelten, wobei für die Zuschauer an der frischen Luft dann ein Schnelltest ausreiche.

+ 12:30 Neue Termine für Impfungen von 12- bis 15-Jährigen +

Im Impfzentrum in der RheinBerg Galerie können sich Kinder- und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren ab der kommenden Woche montags und mittwochs von 8:30 bis 13 Uhr impfen lassen. Darüber hinaus gibt es für diese Altersgruppe eine Impfaktion am kommenden Samstag und Sonntag im Impfzentrum, zur gleichen Uhrzeit. Die Kinder müssen von mindestens einem Elternteil begleitet werden. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Website des Kreises.

Alle Personen ab 16 Jahren können sich täglich, auch an den Wochenenden, zwischen 8:30 und 13 Uhr ohne Voranmeldung impfen lassen.

+ 12:15 Mehr Infizierte, mehr Personen in Quarantäne +

Die Kreisverwaltung meldet heute 43 weitere Fälle, einer mehr, als vom LZG erfasst worden war. Davon entfallen 17 auf Bergisch Gladbach, sechs auf Burscheid, je fünf auf Wermelskirchen und Overath, vier auf Leichlingen sowie jeweils drei in Kürten und Rösrath.

Die Zahl der aktuell infizierten steigt um 31 auf jetzt 307, in Quarantäne befinden sich mit 609 Personen nun 72 mehr als am Vortag. Die Zahl der stationär behandelten Corona-Patienten in den Krankenhäusern im Kreis ist mit sieben unverändert, davon liegt eine Person auf der Intensivstation.

+ 9:54 LZG korrigiert Vortageswert deutlich +

Inzwischen hat das Landeszentrum Gesundheit seine Datenbank aktualisiert und weist nun ebenfalls die vom RKI heute früh gemeldeten 42 Fälle und einen entsprechenden Inzidenzsprung auf 62,1 aus.

Gleichzeitig korrigierte das LZG den Inzidenzwert für den Vortag auf der Basis von Nachmeldungen deutlich von 54 auf 61,2 nach oben. Die Zahlen für die Vortage haben sich nicht verändert.

+ 6:30 In Rhein-Berg 42 Fälle - Inzidenz kaum verändert +

Das RKI weist für den Rheinisch-Bergischen Kreis 42 weitere Fälle aus. Damit erhöht sich die offizielle Inzidenz deutlich von 54,0 auf 62,1.

Das Landeszentrum Gesundheit weist heute früh noch keine aktualisierte Daten aus.

+ 6:14 RKI erfasst bundesweit 8324 Corona-Fälle +

Das RKI meldet 8324 Neuinfektionen, mehr als doppelt soviel wie am Vortag. Die Inzidenz steigt deutlich von 37,4 auf 40,8. Die Zahl der Invensivpatienten erhöhte sich um 28 auf 569. Zudem wurden 22 Todesfälle registriert.

In NRW stieg die Inzidenz auf 64,6.

Hier beginnt der Liveblog von Dienstag, 17.8.2021

+ 17:20 NCG bietet Impf-Aktion zum Schulbeginn +

Am Nicolaus Cusanus Gymnasium steht zum Schulstart „Impfen“ auf dem Stundenplan. Die Schule ermöglicht Schüler:innen, Eltern, Erziehungsberechtigten und auch Nachbarn an zwei Tagen einen einfache Zugang zur Corona-Impfung. Der Kreis organisiert weitere Impfaktionen mit Schulen, ein Termin für die IGP steht bereits fest. Bislang liegt die Impfquote bei den unter 18-Jährigen in Rhein-Berg noch weit unter dem Durchschnitt. Alle Details finden Sie in diesem Beitrag.

+ 14:33 Ab Freitag gelten in NRW neue Regeln +

In NRW tritt am Freitag eine völlig neue Corona-Schutzverordnung in Kraft, mit der das bisherige Stufenmodell durch eine weitgehende 3G-Regel abgelöst wird. Die meisten Einschränkungen und Regeln fallen weg; bestimmte Bereiche des öffentlichen Lebens stehen ab einer Inzidenz von 35 aber nur noch Menschen offen, die geimpft, genesen oder getestet sind, kündigte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann an. Wir dokumentieren die neuen Regeln und die gesamte Verordnung in diesem Beitrag.

+ 11:46 In Rhein-Berg 60 Prozent vollständig geimpft +

In der vergangenen Woche haben sich im Rheinisch-Bergischen Kreis insgesamt nur weitere 2332 Personen zum ersten Mal impfen lassen. Damit stiegt der Anteil der Personen, die wenigstens einmal geimpft sind, geringfügig von 67,0 auf 67,8 Prozent an.

Deutlicher fiel der Anstieg des Anteils der vollständig geimpften aus: nach 56,3 Prozent in der Woche zuvor waren es jetzt 59,4 Prozent aller Bewohner:innen des Rheinisch-Bergischen Kreises.

+ 11:03 Kreis meldet 31 Neuinfektionen +

Die Kreisverwaltung hat für Sonntag und Montag 31 neue Corona-Fälle erfasst, vier mehr als zuvor das LZG offiziell gemeldet hatte. Von diesen 31 entfallen 17 auf Bergisch Gladbach, vier auf Rösrath, drei auf Overath, je zwei auf Wermelskirchen, Kürten und Leichlingen sowie einer auf Burscheid.

276 Personen sind aktuell infiziert. Die Zahl der Personen in Quarantäne erhöhte sich seit Samstag weiter um 43 auf 537.

+ 11:01 Weniger Corona-Patienten in Kliniken +

Die Zahl der Corona-Patienten in den Kliniken im Kreis ist wieder zurückgegangen; am Samstag hatte die Kreisverwaltung elf Personen in stationärer Behandlung berichtet, heute werden sieben gemeldet. Nach wie vor befindet sich eine Person auf der Intensivstation.

+ 6:55 Feuerwehr impft in Kürten +

Das mobile Impfteam der Feuerwehr ist heute vor 12 bis 20 Uhr in Kürten stationiert, auf dem Parkplatz von Edeka Hetzenegger. Im Impfzentrum in der RheinBerg Galerie sind Impfungen ohne Anmeldung von 8:30 bis 13 Uhr möglich.

+ 6:32 27 weitere Fälle in Rhein-Berg +

Das Landeszentrum Gesundheit hat für Sonntag und Montag im Rheinisch-Bergischen Kreis zusammen 27 weitere Infektionen bestätigt. Damit geht die offizielle Inzidenz minimal um 0,4 zurück und liegt jetzt bei 54,0.

Allerdings wurde die Zahl für die vergangenen zwei Tag deutlich nach oben korrigiert, gestern lag die reale Inzidenz bereits bei 61,1.

Die offizielle Inzidenz liegt in RheinBerg seit nun sechs Tagen über dem Schwellenwert 35; eine Verschärfung der Regeln tritt jedoch erst nach acht Tagen über 35 und dann mit zwei Tagen Verzögerung in Kraft - also voraussichtlich am Wochenende.

+ 6:15 Bundesweite Inzidenz steigt auf 37,4 +

Das RKI hat 3912 Neuinfektionen erfasst, gut 1400 mehr als vor einer Woche. Die Inzidenz stieg von 36,2 auf 37,4. Die Zahl der intensivmedizinisch behandelten Corona-Patienten erhöhte sich bundesweit um 30 auf 542; auf dem Höhepunkt der Pandemie waren es 5700. Zudem wurden gestern 28 Todesfälle verzeichnet.

In NRW liegt die Inzidenz deutlich über dem bundesweiten Niveau; sie erhöhte sich um 1,6auf jetzt 58,8.

Hier beginnt der Liveblog von Montag, 16.8.2021

+ 14:14 Ein Viertel der 12- bis 17-Jährigen bereits geimpft +

27,8 Prozent der Kinder und Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren in NRW ist bereits wenigstens einmal gegen Corona geimpft worden. Das geht aus den Impfdaten des RKI hervor. Bundesweit sind es 24,3. Bereits zweimal geimpft wurden in NRW 16,2 Prozent dieser Altersgruppe, bundesweit sind es 15,1. 

+ 11:44 Impfempfehlung für Kinder & Jugendliche +

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt Corona-Impfungen nun auch für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren. Das teilte das unabhängige medizinische Beratergremium mit. Es aktualisierte damit seine Empfehlung von Juni, wonach zunächst nur Jugendliche mit Vorerkrankungen geimpft werden sollten. 

Nach der Bewertung neuer wissenschaftlicher Beobachtungen und Daten komme man zu der Einschätzung, „dass nach gegenwärtigem Wissensstand die Vorteile der Impfung gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen überwiegen“, erklärte die Stiko am Montag.  

+ 9:32 Gebauer: Filter können Lüften nicht ersetzen +

Luftfilter in Klassenräumen sind nach Einschätzung der NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer nur ein Baustein im Sortiment von Maßnahmen für sicheren Unterricht; sie könnten das Lüften nicht ersetzen, sagt sie im Deutschlandfunk.

Das NRW-Lüftungsprogramm für Kitas und Schulen im Umfang von 90,4 Millionen Euro könne erst umgesetzt werden, wenn eine entsprechende Bund-Länder-Vereinbarung vorliege. Diese sei zwei Tage vor Schulstart in NRW allerdings „immer noch nicht fertig". " 

+ 6:41 Verkürzte Öffnungszeiten im Impfzentrum +

Impfungen ohne Anmeldungen für Personen ab 16 Jahren sind im Impfzentrum in der RheinBerg Galerie ab heute nur noch von 8:30 bis 13 Uhr möglich. Das mobile Impfteam der Feuerwehr steht heute von 12 bis 20 Uhr in Burscheid auf dem Marktplatz vor der Bücherei.

Die tägliche Impfung von Kinder und Jugendlichen zwischen 12 und 15 Jahren hat das Impfzentrum eingestellt; für sie seien verschiedene Aktionen geplant, teilte der Kreis mit. So wird es am kommenden Wochenende (21. und 22. August) von 8 bis 13 Uhr ein Angebot für Personen ab 12 Jahren geben.

Eine Bilanz der Arbeit des stationären Impfzentrums, dass Ende September geschlossen werden soll, finden Sie in diesem Beitrag.

+ 6:30 Keine Fall-Meldung aus Rhein-Berg +

Das Lagezentrum des Rheinisch-Bergischen Kreises hat zwar am Samstag, aber nicht im Sonntag gearbeitet. Daher weist das Landeszentrum Gesundheit heute keine weiteren Corona-Infektionen aus, die offizielle Inzidenz sinkt geringfügig um 1,1 auf 54,4.

+ 6:12 Bundesweite Inzidenz steigt auf 36,2 +

Das RKI hat 2126 neue Corona-Fälle gemeldet, 943 mehr als vor einer Woche. Die Inzidenz steigt bundesweit von 35 auf 36,2. Vier weitere Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus. 

In NRW erhöhte sich die Inzidenz um 2,8 auf 57,2.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.