Kastriot Krasniqi in der Wahlarena des Bürgerportals. Foto: Thomas Merkenich

Mit 28 Jahren ist Kastriot Krasniqi der jüngste Kandidat im Wahlkreis 100, er hat aber in der Lokalpolitik schon viel Erfahrungen gesammelt. Im Stadtrat und als Vorsitzender des Integrationsrats. Wir stellen den Kandidaten der SPD Rhein-Berg für den Bundestag mit Hilfe unseres bekannten Fragebogens persönlich vor.

Kastriot Krasniqi wurde im Kosovo geboren und kam 1994 mit seiner Familie nach Deutschland. Er ist Sozialversicherungsfachangestellter und arbeitet bei einer gesetzlichen Krankenversicherung.

Von 2014 bis 2020 vertrat er die SPD im Stadtrat, seit der vergangenen Kommunalwahl ist er dort weiter als Sachkundiger Bürger aktiv. Zudem ließ er sich im Herbst 2020 im „Bündnis für Vielfalt und Chancengleichheit in Bergisch Gladbach“ für den Integrationsrat aufstellen – und wurde zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt.

Die Spielregeln: Jeder Kandidat bekommt 26 Fragen, von denen mindestens 20 beantworten werden müssen. Außerdem gibt es eine Bonusfrage. Los geht’s.

Kastriot Krasniqi im BürgerClub des Bürgerportals. Foto: Thomas Merkenich

Wie starten Sie in den Tag?
Recht früh auf die Arbeit. Ich frühstücke unter der Woche nur selten. 

Was wollten Sie als Kind werden?
Anwalt, damit ich anderen Menschen helfen kann.

Was sind Sie geworden?
Sozialversicherungsfachangestellter bei einem gesetzlichen Krankenversicherer. Nun möchte ich durch die Politik den Menschen helfen.

Wohin laden Sie Kollegen am liebsten ein?
Auf einen Spaziergang durch die schöne Landschaft unseres Kreises.

Wohin gehen Sie gerne mit Familie/Freunden?
Auch hier gefällt uns die Natur am besten.

Wohin gehen Sie, wenn Sie ganz für sich sein wollen?
Eine Runde durch den Wald.



Wie sieht für Sie ein perfekter Tag aus?
Morgens mit meiner Familie ausgedehnt Frühstücken, mit meinen Nichten und Neffen in den Tierpark und mich nachmittags für meine Mitmenschen erfolgreich einsetzen. 

Tee oder Kaffee; Bier oder Wein?
Tee 

Was ist für Sie das größte Unglück?
Wenn es meiner Familie und meinen Freunden schlecht geht und ich selber nichts dagegen tun kann.

Bitte ergänzen Sie: Bergisch Gladbach …
… ist meine Heimat. Hier wohne ich gerne mit meiner Familie. Hier bin ich aufgewachsen und engagiere mich seit über 10 Jahren für meine Mitmenschen.

Was ist Rhein-Bergs größter Pluspunkt?
Egal wo man wohnt, man ist schnell in der Natur. Hier kann man gut leben, arbeiten, entspannen und wohlfühlen. Aber auch die Nähe zu Köln und Leverkusen sind attraktiv.

Was ist Rhein-Bergs größtes Problem?
Wir sind ein großer Kreis und doch nicht eins. Mit Bus und Bahn dauert es lange jede Kommune zu erreichen. Hier müssen das Streckennetz und die Taktung ausgebaut werden.

Im #BürgerClub des Bürgerportals hatte Kastriot Krasniqi sein Programm ausführlich vorgestellt:

Wenn Sie drei Wünsche für den Rheinisch-Bergischen Kreis frei hätten, würden Sie …
… ein dichtes Streckennetz, Taktung und niedrige Ticketpreise von Bus und Bahn wünschen, an jeder Stelle schnelles Internet und günstigeren Wohnraum für Jung und Alt.

Wenn Sie einen persönlichen Wunsch frei hätten, würden Sie …
… bis zum Lebensende gesund und glücklich mit meiner Familie leben.

Was war Ihre größte Leistung?
Junge Menschen für die Kommunalpolitik zu motivieren und die Integration gefördert.

Mein großes Ziel ist es, …
… dass so viele Menschen wie nur möglich gesund und unbesorgt morgens aufwachen können.

Was ist Ihre Stärke?
Ich kann mich gut in andere Menschen hineinversetzen und zuhören. Ich komme aus sehr einfachen Verhältnissen und weiß, wie schwierig es manchmal sein kann. Harte Arbeit ist für mich kein Fremdwort. Kurz: Empathie.

Was ist Ihre Schwäche?
Zu selten Nein zu sagen.

Wie sind Sie als Chef?
Ich bin einfacher Angestellter, kein Chef. 

Kastriot Kastriqi hatte sich auch bei der WahlArena des Bürgerportals vorgestellt. Hier können Sie die ganze Veranstaltung nachverfolgen:

Worüber können Sie sich aufregen?
Über Ungerechtigkeit. 

Wer ist Ihr Vorbild im Privatleben?
Meine Eltern. Trotz schwieriger Umstände haben meine Eltern meine Geschwister und mich großgezogen. 

Was war der beste Ratschlag, den Sie je erhalten haben?
Ärmelhochkrempeln, anpacken und nach vorne schauen. 

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.