Der Impf-Drive-In arbeitet am Samstag; man kann aber auch mit dem Bus, Fahrrad oder zu Fuß kommen.

Am Wochenende gibt es wieder einige Impfangebote über die offiziellen Stellen hinaus: In Kooperation mit niedergelassenen Ärzt:innen bieten die RheinBerg Galerie, Blau-Weiß Hand und das DRK bequeme Gelegenheiten zur Erst-, Zweit- und Drittimpfung an. Am Samstag öffnet der Impf-Drive-In der Feuerwehr, für Autofahrer und Fußgänger.

Der DRK Ortsverein Refrath und Bensberg impft am Samstag (22. Januar) von 11 bis 15 Uhr in der Steinbreche 30 in Refrath. Ein Anmeldung ist erforderlich.

In der RheinBerg Galerie wird am Freitag und Samstag (21. und 22. Januar) von 10 bis 16 Uhr geimpft, im Obergeschoss. Dabei kooperiert das Einkaufszentrum mit der Praxis von Dr. Manuel Rupprich. Eine Anmeldung ist hier dringend erbeten.

Der Blau-Weiß Hand bietet auf seinem Vereinsgelände an der Franz-Heider-Straße am Samstag (22. Januar) von 11 bis 15:30 Uhr eine weitere Impfgelegenheit an, zum ersten Mal auch für Kinder ab fünf Jahren. Impfpartner sind die Praxen Dr. med. Bülent Senkal, Dr. med. Andrea Radely und Dr. med. Dr. med. dent. Arnd Schultze. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Beim Impf-Drive-In der Feuerwehr auf dem Zanders-Parkplatz: Jeden Samstag von 9 bis 16 Uhr impft die Feuerwehr im Auftrag des Kreises bei einem großen Impf-Drive-In. Sie können mit dem Auto kommen, oder zu Fuß. Pro Tag können hier bis zu 2000 Personen geimpft werden. Beim Drive-In ist keine Anmeldung erforderlich!

Die stationären Impfstellen des Kreises sind ebenfalls an den Samstagen geöffnet, hier kann man Termine vereinbaren (oder auch ohne kommen):

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.