Foto: Thomas Merkenich

Das indische Restaurant Guru verbirgt sich hinter einer biederen Fassade, bietet aber eine exzellente Auswahl an Gerichten, die vom Küchenchef Amanpreet Singh frisch zubereitet werden.

Zugegeben: Zwischen Kaufland und Finanzamt hätte ich nie ein Restaurant für Indische Küche vermutet, zumal sich das Lokal in der biederen Fassade des ehemaligen Fürstenhof versteckt. Es bedurfte dann noch eines Tipps von Freunden, bis wir zum Telefonhörer griffen und den Lieferservice des Indischen Restaurants GURU bemüht haben. Seither ordern wir gerne und regelmäßig. 

Lässt man die kulinarischen Zugeständnisse der Speisekarte wie Pizza und Pasta außer Acht, findet man eine exzellente Auswahl an indischen Gerichten, die vom Küchenchef Amanpreet Singh frisch zubereitet werden.

Das Chicken Pakora ist lecker und mit Biss, herrlich fruchtig das Mango Chicken. Vegetarier werden z.B. das aromatische Bauern Curry lieben. Die meisten Hauptspeisen liegen zwischen zehn und 15 Euro.

Indisches Restaurant Guru
Gronauer Waldweg 2
51465 Bergisch Gladbach
Tel. 02202 92 63 230
Website

Ein gutes Indisches Restaurant erkennt man darüber hinaus auch an der Qualität des Naan-Brotes, dem typischen Fladengebäck. Das Garlic Naan (2,80 Euro) im GURU würde mir fast als Hauptmahlzeit genügen. Aber nur fast. Dafür sind die anderen Gerichte, die alle mit Basmati geliefert werden, einfach zu lecker. 

Vorsicht bei Ihrer Bestellung – scharf steht hier für höllisch scharf!


Hinweis der Redaktion: Bei unseren kurzen Empfehlungen handelt es sich nicht um Reklame, sondern um redaktionelle Texte. Sie haben einen speziellen Tipp? Dann schreiben Sie uns!

Weitere Beiträge zum Thema

image_pdfPDFimage_printDrucken

Holger Crump

ist Reporter und Kulturkorrespondent des Bürgerportals.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.