Für den Mittag, für den Abend, für die Zukunft: Kulturreporter Holger Crump stellt seine Favoriten für das Wochenende vor – und listet alle kulturellen Angebote der nächsten Tage auf. Der Gastronomietipp führt Sie bis ans Ende der Schlossstraße.

Liebe Leserin, lieber Leser,

+ Anzeige +

die „Klänge der Stadt“ werden in diesen Tagen großzügig interpretiert. Es steht ein äußerst musikalisches Wochenende ins Haus: Mit einer Matinée, einem Musical sowie Konzerten, die Blas- und Klaviermusik in den Mittelpunkt stellen. 

Da wird nicht nur eine wunderbare Bandbreite an Musik zu hören sein. Es präsentieren sich auch ambitionierte Musikerinnen und Musiker, die nebenher und in ihrer Freizeit musizieren. Die tolle Projekte auf die Bühne bringen.

Das kann man gar nicht genug würdigen. Sorgen gerade diese und viele anderer über das Jahr stattfindende Konzerte doch immer wieder für wunderbare Impulse. Die Amateure tragen so – gemeinsam mit den Musik-Profis – zu einem lebendingen Kulturleben der Stadt bei. Dafür an dieser Stelle ein kräftiger Applaus! Und jetzt Vorhang auf!

Ich wünsche Ihnen ein abwechslungsreiches Wochenende, treffen Sie eine gute Wahl. Herzlichst,

Ihr Holger Crump

Meine Empfehlungen

Für den Mittag: Mozarts Quartett in g-Moll und Brahms Quintett in f-Moll sind am Sonntag um 12 Uhr im Sinngewimmel in Refrath zu hören. Es spielen Gleb Koroleff (Klavier) und Freunde. Die Matinée verspricht „Kammermusik auf höchstem Niveau“, so die Veranstalter. Eintritt mit Voranmeldung unter sinngewimmel@gmail.com

Für den Abend: Das Musicalprojekt des Jugendchors der Andreaskirche bringt am Wochenende das Musical „El Barrio – Washington Heights“ auf die Bühne. Alltagsgeschichten von Menschen in Lateinamerika stehen im Fokus des Stücks. Das verspricht Liebe, Leid, aber auch Lust am Leben. Aufführungen Freitag, Samstag (Warteliste) und Sonntag (Buchung hier) jeweils 19 Uhr.

Für die Zukunft: Der Stadrat beschließt am Dienstag voraussichtlich das Kulturpolitische Leitbild der Stadt. Anschließend soll ein „partizipativer Prozess“ starten, um das Papier mit Leben zu füllen. Vielleicht ist dieses Thema für den ein oder anderen ja ein Grund, die öffentliche Ratssitzung zu besuchen. Und so auch einen Einblick in Lokalpolitik zu erhalten. Los geht´s um 17 Uhr im Bergischen Löwen. 

Der Bergische Löwe ist nicht nur Kulturhochburg, hier tagt auch der Stadtrat. Foto: Thomas Merkenich

Zugabe

Das Jugendblasorchester Rheinberg startet Samstag ab 17 Uhr im Bergischen Löwen eine musikalische Expedition ins All

Klaviermusik für die linke Hand präsentiert Rafael Lipstein in der Reihe „Klänge der Stadt“ am Samstag ab 18.30 Uhr im Rathaus Bensberg

„Das Buch: Kulturgut oder Wegwerfartikel“ fragen die Salongespräche am Dienstag in der Villa Zanders 


Sie können sich das Wichtigste in Bergisch Gladbach kostenlos frei Haus schicken lassen, als Newsletter: jeden Morgen um kurz nach 7 kommt „Der Tag in GL“ mit dem kompakten lokalen Überblick, am Donnerstag um 17 Uhr „GL MAX“ mit den Empfehlungen für das Wochenende.


Das volle Programm

Donnerstag 20.10.
18:00 Der Niedergermanische Limes, Vortrag, Bergisches Museum 
19:30 Liberales Forum: Kultur im kommunalen Kontext. Coworking GL
20:15 La Bohème, Royal Opera House, Cineplex 

Freitag 21.10.
14:30 Schnuppertour Starke Frauen, Rathaus
20:00 Tommy Engel & Band, Bergischer Löwe (Ausverkauft)
20:00 Träum weiter – Eddi Hüneke Solo, Theas 

Samstag 22.10.
10:00 Einführung in die Jazzharmonik, Max-Bruch-Musikschule 
10:30 Blockflöten-Workshop, Musikschule 
14:00 Workshop Buchbinden, japanische Bindung, Villa Zanders 
15:00 Franz Schubert, Musikseminar, Katholisches Bildungswerk 
16:00 Nachhaltig kochen, Reste verwerten, Workshop, Büggel 
17:00 Expedition ins All, Jugendblaorchester, Bergischer Löwe 
18:00 Games-Night, Gemeinzentrum Bensberg 
18:30 Alles mit Links, Klavierkonzert, Rathaus Bensberg 
19:00 Nacht der Chöre, Musikalischer Herbst, Zeltkirche
19:00 2. Gläbbicher Quiz Abend, Engel am Dom 
20:00 Improvisationstheater Stegreif & Partner, Theas 

Sonntag 23.10. 
12:00 Kammermusikkonzert, Sinngewimmel 
14:00 Handwerker-Vorführung Weben, Bergisches Museum 
15:00 Performance Takako Seito, Villa Zanders 
15:00 Kreative Sonntagskinder: Spinnen, Bergisches Museum 
15:00 Ägypten – Nubische Wüste, Vortrag, Bergisches Museum

Fehlt etwas? Vorschläge bitte an termine@in-gl.de


Ausstellungen in GL

Bibliomania – das Buch in der Kunst, Villa Zanders (bis 8.1.)
„Herzlich Willkommen!“, Kunstmuseum Villa Zanders (bis Oktober)
Bettina Mauel – Werkzeug des Windes, Partout Kunstkabinett 
Gipfelglück, Fotoausstellung, Kulturkiche Herrenstrunden (bis 20.11.)
orange – Wandel – Zweifel – Zuversicht, VHS (18.10. bis 11.11.)
„5. September 1972. Das Ende der Heiteren Spiele von München“, Bock
Sinn machen, Malerei, Thomas Morus Akademie ( bis 17.1.23)
Alissa Walser, Pütz-Roth (b.a.W.)
In Zeiten fallender Sterne, Paco Höller, Schröder und Dörr (bis 28.10.)
Köln und seine Architektur, Fotoausstellung, Himmel un Ääd (bis 5.11.) 
Schule Katterbach 1871 bis heute, Schulmuseum Katterbach


Meine Empfehlung für (Groß-)Eltern

Der zweite Familien-Newsletter meiner Kollegin Laura Geyer ist gerade erschienen, mit einem Schwerpunkt, der nicht nur für Familien hochaktuell ist: Nachhaltig Sparen, bei der Ernährung und bei der Energie. In der Rubrik „Familienrat“ geht es um Einschlafprobleme. Fug und Janina bekommen Besuch vom Jugendamt. Hier können Sie „Familie in GL“ kostenlos bestellen.

Illustration: Antje Schlenker-Kortum

Esskultur: Ein Tipp der Redaktion

Warum schließen so viele Cafés eigentlich so früh? Wer am späten Nachmittag noch einen Espresso oder nach der Arbeit ein Glas Wein trinken möchte, steht oft vor verschlossener Tür. Nicht so beim Café Richtig – das auch zu anderen Tageszeiten zu empfehlen ist.

Das Café Richtig liegt ein wenig abgelegen, ganz am Ende der Schlossstraße in Bensberg. Wer aber erst einmal da ist, kann länger bleiben – denn im Gegensatz zu vielen anderen Cafés ist es bis 19 Uhr geöffnet, am Freitag sogar bis 23 Uhr.

Das „Richtig“ ist auch eher einer Bistro als ein Café, neben einem breiten Frühstücks- und Café-Angebot gibt es einige warme Gerichte, von der Kürbissuppe bis zur Ofenkartoffel. Besonders zu empfehlen sind die Flammkuchen, in der traditionellen und weniger traditionellen Varianten. Und selbst wer kurz vor Toresschluss einkehrt, bekommt noch ein ordentliches Aioli mit Brot und Oliven zum Rotwein. (GW)

Mehr Gastro-Tipps finden Sie hier. Dabei handelt es sich nicht um Reklame, sondern um redaktionelle Texte. Sie haben einen persönlichen Tipp? Dann schreiben Sie uns!


Ausblick

24.10. 19:00 English Movie Night: The Queen, Film, VHS 
25.10. 19:30 Kulturgut oder Wegwerfartikel?, Salongespräche, Villa Zanders
26.10. 15:00 Lieselotte bleibt wach, Bilderbuchkino, Stadtteilbücherei Paffrath 
26.10. 19:00 Sternstunde, Musikschule 
26.10. 19:30 Kriegsenkel, Lesung, Pütz-Roth 
27.10. 15:00 Kunstgenuss, Kaffee und Kuchen, Bibliomania, Villa Zanders


Meine Lesetipps


Das war’s für diese Woche. Wenn Sie Lob, Kritik oder Hinweis haben, schreiben Sie gerne der redaktion@in-gl.de. Und empfehlen Sie uns weiter!

Wenn Sie unsere Arbeit mit einem Beitrag unterstützen wollen, dann schauen Sie sich bitte unseren Freundeskreis und seine Angebote an.

Danke, dass Sie GL MAX lesen. Ihr Holger Crump und die Bürgerportal-Redaktion.

Wissen, was läuft


Holger Crump

ist Reporter und Kulturkorrespondent des Bürgerportals.