In einer Pflegeeinrichtung in Bergisch Gladbach und in einer Kindertagesstätte in Leichlingen sind jeweils ein Corona-Fall bekannt geworden. Die Kontaktpersonen sind ermittelt und werden getestet, teilte das Gesundheitsamt am Sonntag mit.

In dem Bergisch Gladbacher Pflegeheim sei eine Person aus der Bewohnerschaft positiv getestet worden. Das Gesundheitsamt habe alle Kontaktpersonen ermittelt, Abstriche veranlasst und die Kontaktpersonen entsprechen ihres Kontaktstatus unter Quarantäne gesetzt.

Die Mitarbeiter:innen des Pflegeheims hätten unter entsprechender Schutzkleidung gearbeitet, betont das Gesundheitsamt. Bis die Testergebnisse vorliegen seien Besuche im betroffenen Bereich der Einrichtung vorsorglich ausgesetzt.

Grundsätzlich nennt das Gesundheitsamt den Namen der Einrichtungen mit Corona-Fällen erst mit 24 Stunden Verzug, damit die Betroffenen und Angehörige zunächst direkt informiert werden können.

In der Kindertagesstätte in Leichlingen sei eine Person aus der Mitarbeiterschaft positiv getestet worden. Auch hier habe das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen ermittelt, getestet und soweit erforderlich unter Quarantäne gesetzt. Die betroffene Gruppe sei vorsorglich geschlossen worden, bis die Testergebnisse vorliegen.

Ob weitere Fälle am Samstag oder Sonntag bestätigt wurden ist im Moment nicht bekannt, die übliche Statistik wird erst am Montag aktualisiert. In der vergangene Woche war die Zahl der Neuinfektionen deutlich gestiegen.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.