Die These, dass sich Jugendliche weniger und Kinder gar nicht mit Corona infizieren gilt weniger denn je: Heute meldet das Gesundheitsamt einen Fall in einer Kita, die komplett geschlossen werden musste. Und einen Fall in einer Berufsschule, in der eine ganze Klasse unter Quarantäne gesetzt wurde. Insgesamt wurden heute fünf weitere Fälle bestätigt.

Ein Kind aus einer Kindertagesstätte im Kreis sei positiv auf das Corona-Virus getestet worden, teilte das Gesundheitsamt am Donnerstag mit. Der Name der betroffenen Kita unterliegt noch einer Sperrfrist, damit die Betroffenen direkt informiert werden können; sie befindet sich jedoch nicht in Bergisch Gladbach.

Nach Angaben des Gesundheitsamt gab es in dieser Kita gruppenübergreifende, vermischte Angebote wie gemeinsames Frühstücken und Singen sowie Spielgruppen im Außenbereich. Daher werden alle Kinder und Personen aus der Betreuerschaft als Kontaktpersonen 1. Gerades eingestuft und unter Quarantäne gesetzt. Das führt zur Schließung der Kita. Eine Testaktion der rund 70 Personen soll in Kürze stattfinden.

Auch in der Montessori Kita Glückspilz in Bergisch Gladbach war eine Gruppe nach einer Infektion einer Person aus der Mitarbeiterschaft getestet worden; die Ergebnisse sind alle negativ.

Weiterer Fall in einer Berufsschule – ohne Maske

Außerdem wurde eine Person aus der Schülerschaft einer Berufsschulklasse im Kreis positiv getestet. Nach den bisherigen Ermittlungen des Gesundheitsamtes habe die positiv getestete Person im Unterricht keine Maske. Daher gelten rund 25 Kontaktpersonen aus der Schüler- und Lehrerschaft als Kontaktpersonen 1. Grades und wurden per Allgemeinverfügung unter Quarantäne gesetzt.

Dieser Fall stehe nicht im Zusammenhang mit den 31 Infizierungen im Wohnheim der Bergisch Gladbacher Moschee, bestätigt das Gesundheitsamt auf Nachfrage. Die Kontakte aus dem Wohnheim in das Berufskolleg seien geprüft worden, die Tests verliefen negativ.

Insgesamt wurden am Donnerstag fünf weitere Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis bekannt, einer in Burscheid, zwei in Leichlingen, einer in Overath und einer in Wermelskirchen.

Die aktuellen Zahlen im Überblick:

Ortneue FälleInfektionenToteGenesenInfiziert
Bergisch Gladbach03191628320
Burscheid1450432
Kürten0300300
Leichlingen2520475
Odenthal0271251
Overath1602517
Rösrath0680653
Wermelskirchen1933828
RheinBerg56942262646

Es gelten zwei weitere Personen als genesen. 46 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 292 Personen in Quarantäne, das sind 29 Personen mehr als gestern. Weitere Personen kommen noch per Allgemeinverfügung hinzu. Diese werden erst morgen in die Statistik aufgenommen.

Drei Personen müssen stationär in einem der Krankenhäuser im Kreis behandelt werden.

 

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.