Hinweis der Redaktion: Dieser Liveblog vom Wochenende ist geschlossen, die aktuelle Ausgabe des Liveblogs finden Sie hier.

  • Für Sonntag 64 neue Fälle gemeldet
  • Für Samstag weitere 60 Fälle bestätigt
  • Inzidenz in Kreis und Stadt kaum verändert
  • Mehr Patienten im Krankenhaus
  • 23.318 Fälle bundesweit
  • Neue NRW-Verordnung regelt Quarantäne
  • Auch Musikschule geht früher in Ferien

+ Sonntag, 14:44 Inzidenz steigt leicht an

Mit den weiteren Fällen am Samstag hat sich die 7-Tage-Inzidenz in Kreis und Stadt erneut leicht erhöht, ein Trend ist nicht zu erkennen.

+ Sonntag, 14:12 64 weitere Fälle am Samstag +

Für Samstag hat der Rheinisch-Bergische Kreis 64 weitere Corona-Fälle bestätigt. 28 in Bergisch Gladbach, 8 in Burscheid, 5 in Leichlingen, 7 in Overath, 6 in Rösrath und 10 in Wermelskirchen.

Laut Gesundheitsamt gelten 47 weitere Personen als genesen, damit sind 536 Personen aktuell infiziert. Es befinden sich 1.310 Personen in Quarantäne, das sind 48 weniger als am Vortag. 

+ Sonntag, 09:08 RKI meldet 17.776 Neuinfektionen +

Am Samstag sind in Deutschland 17.776 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet worden, teilt das Robert Koch-Institut mit. Das waren rund 3160 mehr als am Sonntag vor einer Woche. 

+ Samstag, 15:22 Nordkreis besonders stark belastet +

Hilger Müller hat berechnet, wie sich die Gesamtzahl der Corona-Fälle auf die einzelnen Städte im Kreis verteilt, gewichtet nach der Einwohnerzahl. Dabei zeigt sich, dass die Inzidenz in Leichlingen und Burscheid besonders hoch ist; es folgt mit Bergisch Gladbach die einzige Großstadt im Kreis. Deutlich niedriger als der Durchschnitt sind nur Kürten und Odenthal betroffen.

+ Samstag, 14:14 Inzidenz stagniert +

Mit den 60 weiteren Fällen im im Kreis und 25 in der Stadt wurden ähnliche Zahlen wie vor einer Woche gemeldet, daher verändert sich die Inzidenz nur minimal, in Kreis und Stadt ist damit der Abwärtstrend erneut abgerissen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Krei jetzt bei 121,1 und in der Stadt bei 112,5 Fälle der vergangenen sieben Tage je 100.000 Einwohner.

Die 7-Tage-Inzidenz in NRW liegt aktuell bei 120, in ganz Deutschland bei 138. In einigen Landkreisen in Sachen und Bayern werden Wert von mehr als 400 gemeldet.

+ Samstag, 13:23 Mehr Patienten auf der Intensivstation +

37 Corona-Patienten befinden sich nach Angaben des Gesundheitsamtes in stationärer Behandlung, das sind fünf mehr als am Vortag. Die Zahl der Patienten auf der Intensivstation stieg von acht auf zehn; davon werden vier invasiv beatmet.

Laut DIVI Intensivregister sind derzeit 35 der insgesamt 45 Intensivbetten im Kreisgebiet belegt.

+ Samstag 13:02 Gesundheitsamt meldet 60 weitere Fälle +

Das Gesundheitsamt hat für Freitag im Rheinisch-Bergischen Kreis insgesamt 60 weitere Corona-Fälle bestätigt: 25 in Bergisch Gladbach, 5 in Burscheid, 4 in Kürten, 6 in Leichlingen, 1 in Odenthal, 9 in Overath, 5 in Rösrath und 5 in Wermelskirchen.

Demnach gelten 111 weitere Personen als genesen. 521 Personen sind aktuell infiziert.Den Angaben zufolge befinden sich, wie am Vortag, 1.358 Personen in Quarantäne.

+ 09:33 Bundesweit erneut viele Fälle, viele Tote +

Für Freitag hat das Robert-Koch-Institut 23.318 Corona-Neuinfektionen. Das sind etwa 1600 mehr als vor einer Woche. 483 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus; auch diese Zahl liegt nahe am bisherigen Höchstwert.

+ 18:00 Hier endet die Berichterstattung für Freitag +

+ 14:23 Neue Pflichten für Corona-Infizierte +

Eine neue NRW-Verordnung zur Quarantäne ersetzt eine frühere eigene Regel des Kreises Rhein-Berg. Damit werden einheitliche Verhältnisse im ganzen Land geschaffen – aber den Bürger:innen kommt ein neue Verantwortung zu. Wir erläutern, was Sie machen müssen, wenn Sie positiv getestet werden:

+ 12:00 Musikschule schließt sich frühen Weihnachtsferien an +

Die Max-Bruch-Musikschule schließt sich den unterrichtsfreien Tagen der allgemeinbildenden Schulen an und bietet am 21. und 22. Dezember keinen Präsenzunterricht an. Geplanter Unterricht am 21. und 22. Dezember werde als Online-Unterricht angeboten, heißt es in einem Schreiben an die Eltern.

Wer das Online-Angebot nicht annehme, solle sich mit der Musikschule in Verbindung setzen. Hierfür könne eine Entgeltermäßigung vorgenommen werden. Man folge mit der Schließung einer dringenden Empfehlung des Landesverbandes der Musikschulen zur Unterstützung der notwendigen Vorsichtsmaßnahmen.

+ 11:45 Inzidenz sinkt deutlich +

Mit den aktuellen, relativ niedrigen Fallzahlen sinkt auch die 7-Tage-Inzidenz deutlich. Im gesamten Kreis Rhein-Berg sank sie von 131 auf 120 Fälle, in der Stadt Bergisch Gladbach von 120 auf 111 Fälle in den vergangenen sieben Tagen je 100.000 Personen.

+ 11:30 Gesundheitsamt bestätigt weitere 56 Fälle +

Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind am Donnerstag 56 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden, teilt das Gesundheitsamt mit. Davon 18 in Bergisch Gladbach, 6 in Burscheid, 1 in Kürten, 23 in Leichlingen, 7 in Overath und 1 in Wermelskirchen.

Den Angaben zufolge gelten 34 weitere Personen als genesen, 572 Personen seien aktuell infiziert. Es befinden sich 1.358 Personen in Quarantäne, das sind 34 mehr als am Vortag.

Laut Gesundheitsamt müssen 32 Personen, die an Corona erkrankt sind, stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Davon befinden sich acht in intensivmedizinischer Betreuung, davon fünf an Beatmungsplätzen. Diese Zahlen sind seit Tagen relativ stabil.

+ 06:10 RKI meldet 23.449 positive Tests +

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts wurden am Donnerstag in Deutschland ingesamt 23.449 neue Ansteckungsfälle erfasst. Das waren rund 640 mehr als am Freitag vor einer Woche. 

Die Zahl der Corona-Toten in Deutschland stieg den Angaben zufolge um 432 auf 18.034.

+ 6:05 Die Nachrichten von gestern zum Nachlesen +

Im Liveblog gestern hatten wir u.a. gemeldet:

  • Inzidenz tritt auf der Stelle 
  • Gesundheitsamt bestätigt 72 Fälle
  • Was Bund und Länder beschlossen haben
  • LZG meldet 70 Fälle für RheinBerg
  • Neuinfektionen bundesweit erneut über 22.000

+ 06:00 Guten Morgen +

Der Liveblog startet. Für Sie heute im Dienst: Holger Crump und Georg Watzlawek.

Frühere Ausgaben des Liveblogs:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.