Auch im Lockdown stehen die Mitarbeiter der Verbraucherzentrale Bergisch Gladbach für Beratungen zur Verfügung. Viele Angelegenheiten lassen sich telefonisch oder schriftlich klären.

Ob Ärger mit Onlineshops, Fragen zu Mobilfunkverträgen, überhöhte Handwerkerrechnungen oder abgesagte Reisen und Veranstaltungen: Verbraucher und Verbraucherinnen die Probleme in ihrem Verbraucheralltag haben, erreichen die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale weiterhin per Telefon und E-Mail.

„Zwar können wir im Moment aufgrund der Kontaktbeschränkungen keine persönlichen Beratungstermine anbieten, aber telefonisch und schriftlich lassen sich oft schon viele Fragen klären. Vor allem wenn Fristen ablaufen oder finanzielle Konsequenzen drohen, sollten Betroffene nicht zögern, sich an uns zu wenden“, erklärt Brigitte Becker, Leiterin der Beratungsstelle in Bergisch Gladbach, Am Alten Pastorat 32.

Das Team steht Ratsuchenden zu den gewohnten Servicezeiten zur Verfügung:

montags, mittwochs und donnerstags von 09.00 bis 13:00 Uhr und von 14:00 bis 17:00 Uhr sowie freitags von 09:00 bis 13:00 Uhr
Telefon 02202 – 9263101 oder über das Kontaktformular auf der Homepage

Informationen und Tipps rund um Verbraucherrechte in Corona-Zeiten sind laufend aktualisiert auf der Internetseite der Verbraucherzentrale zu finden.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.