🙂 Guten Morgen!

Auf einen Blick

  • 305 Fälle, Inzidenz steigt auf 584
  • „Spaziergänger“ ignorieren Maskenpflicht
  • Volt-Gesprächsangebot findet wenig Gegenliebe
  • Kerckhoff argumentiert gegen Impfen in Apotheke
  • Kreis bekommt eigene Selbsthilfe-Kontaktstelle
  • Großbrand vernichtet Oldtimer-Halle

Das sollten Sie wissen

Der Kreis investiert in die Selbsthilfe: Seit dem 1. Januar hat Rhein-Berg eine eigene Selbsthilfe-Kontaktstelle, die vom Paritätischen Wohlfahrtsverband betrieben wird. In neuen Büroräumensoll eine niedrigschwellige Anlaufstelle geschaffen werden. Damit werden die Voraussetzungen geschaffen, um die Selbsthilfekoordination zu intensivieren und in der Fläche auszubauen. in-gl.de

Der Brand einer Lagerhalle an der Ecke Laurentiusstraße / Rommerscheider Straße auf dem Gelände der ehemaligen Schlosserei Rodenbach hat gestern Abend alle verfügbaren Kräfte der Feuerwehr beschäftigt. Sie war mit 70 Personen und 25 Fahrzeugen vor Ort und brachte den Großbrand mit einem massiven Einsatz von Schaummittel allmählich unter Kontrolle. Es wurde niemand verletzt, die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht an. In der Halle wurden rund 20 Oldtimer zerstört, ein angrenzendes Wohnhaus wurde beschädigt. in-gl.de/Facebook

Corona Spezial

305 Fälle weist das RKI für Sonntag und Montag in Rhein-Berg insgesamt aus; nach jeweils 300 Fälle pro Tag in der vergangenen Woche. Die Inzidenz erhöht sich auf 584. Gleichzeitig wurde auf Basis der Nachmeldungen die reale Inzidenz deutlich nach oben korrigiert. Sie lag am Sonntag bereits bei 629. in-gl.de/Liveblog

Rund 500 Personen zogen gestern Abend bei einer nicht angemeldeten Demonstration und ohne Versammlungsleiter durch die Innenstadt. Die Aufforderung der Polizei und des Ordnungsamtes, sich an die neue Maskenpflicht zu halten, wurde weitestgehend ignoriert. Das Ordnungsamt war mit deutlicher Präzenz vor Ort, griff aber aus Gründe der Verhältnismäßigkeit nicht ein, die Polizei schloss sich an. Bei einer Abschlussrunde im Forum-Park bejubelten sich die Gegner der Corona-Maßnahmen selbst und skandierten „Freiheit - Frieden". in-gl.de/Liveblog

Die Partei Volt hat am Montag auf dem Konrad-Adenauer-Platz Flagge gezeigt und sich während des „Spaziergangs“ der Gegner:innen der Corona-Maßnahmen für das Impfen geworben. Ihr Gesprächsangebot stieß jedoch auf wenig Gegenliebe. in-gl.de

Nun dürfen auch Apotheker:innen impfen. Dem kann der Bensberger Apotheker Markus Kerckhoff nichts abgewinnen. Es gebe genügend Ärzte für die Impfung, Apotheker sollten ihr Know-how vielmehr in Aufklärung von Menschen stecken, die sich nicht impfen lassen wollen. Impfskeptiker will Kerckhoff ab Mitte Februar zum Gespräch einladen. in-gl.de

Weitere Nachrichten im Liveblog:

  • Ausreichend Biontech bei Feuerwehr-Impfung

Bergische Köpfe

Roman Salyutov lädt zum Gedenken an den Holocaust in die VHS ein. Er erinnert an das Geschehen und spricht über aktuellen Antisemitismus und Israelhass. Nach dem Vortag spielen Solisten des Sinfonieorchesters Bergisch Gladbach Werke des Komponisten Viktor Ullmann. in-gl.de

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Jacqueline Hans: Wohin mit meinem Geld?
Claudia Rottländer: Was sich bei der Entgeltumwandlung ändert
Birgit Lingmann + Pia Patt: Packende Bücher für das neue Lesejahr

Das könnte Sie interessieren

Badminton: Das Match der 1. Bundesliga in Jena war für den TV Refrath zu Jahresbeginn nur eine Pflichtaufgabe. Die Auswärtsspiele der Bundesligareserve in Limburg und Peine ließen den TV Refrath jedoch auf den 2. Tabellenplatz zurückfallen. Das Team blickt jetzt optimistisch dem Bergischen Derby in Wipperfeld entgegen. in-gl.de

Mit zwei Infoangeboten geht die FHDW ins neue Jahr. Am 20. Januar informieren Dozenten über das duale Bachelor-Studium. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich für persönliche Studienberatungstermine und eine Campus-Führung anzumelden. in-gl.de

Der nächste Infoabend der Klimafreunde RheinBerg findet online statt. in-gl.de

Meistgeklickt: Die neuen Quarantäne-Regeln

Das Wetter: Nebel, dann Sonne; 7/0 Grad

Die Blitzer: Steinbreche, Taubenstraße, Lerbacher Weg, Reuterstraße

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Auf dem Terminkalender

18.1. 14:30 Der Rosengarten von Madame Vernet, Seniorenkino, Cineplex
18.1. 18:00 Rechtsinformation für Frauen, Frauenberatungsstelle
20.1. 18:30 Ladies Night, Villa Zanders
20.1. 19:00 Infoabend Klimafreunde, online
21.1. 15:00 Die Kleine Hexe: Winterzauber mit Abraxas, Online-Bilderbuchkino
21.1. 17:00 Entspannte Schultern und Nacken, EVK
21.1. 19:30 Simbabwe, Vortrag, Himmel un Ääd
22.1. 10:00 Beckenboden und Yoga, EVK
22.1. 11:00 Künstlergespräch mit Rolf Jahn, Partout Kunstkabinett,
22.1. 11:00 Jugend musiziert, Probevorspiel, Musikschule
22.1. 20:00 Was glaub ich, wer ich bin, Theas, abgesagt
23.1. 16:00 Schiffe versenken, Theas abgesagt
23.1. 16:00 Der alltägliche Wirsing, Kabarett, Theas

Aktuelle Ausstellungen

Otto Nemitz - Malerei wird Raum, Villa Zanders (bis 20.2.)
Inbetween: mitten im Leben, Zeltkirche Kippekausen (bis 20.2.)
Wanderausstellung: An(ge)kommen, VHS (bis 21.1.22)
Peter Tollens – something to live for, Villa Zanders (bis 30.1.)
Kunst zum Jahreswechsel, Kunstkabinett Partout (bis 26.2.)
Gesa Lange - Filament, Villa Zanders (bis 6.3.)
Schule Katterbach 1871 bis heute, Schulmuseum Katterbach
Impressionen, Gemälde von Doris Dorff, Himmel un Ääd, (bis 19.2.22)
Querfeldein-Bewegende Geschichte(n), Bergisches Museum (bis 18.9.22)
Von Farnen und Strukturen, Malerei von Anita Liebold, Café Mittendrin

Alle weiteren Termine finden Sie hier! Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte.

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL" morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL" um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Thomas Cüpper in der Fledermaus: „Ech mache de kölsche Höppekrad!“

Thomas Cüpper ist als „Et Klimpermännche“ eine feste Größe im traditionellen Karneval. In der bergischen Operette „Die Fledermaus“, die Ende Mai im Bergischen Löwen zu sehen ist, gibt er nun den Frosch. Die Besetzung der Rolle mit humoresken, lokalen Charakteren ist eine Tradition. Cüpper, so viel ist klar, wird dem Frosch eine ganz eigene Prägung…

Landtagswahl: Die lokalen Kandidat:innen im direkten Vergleich

Der digitale Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung gehört zur gründlichen Vorbereitung einer Wahlentscheidung, er geht aber nicht auf die lokale Ebene runter. Daher hat das Bürgerportal zur Landtagswahl in NRW wieder einen analogen Wahl-O-Mat gebaut. Der macht es Ihnen einfach, die inhaltlichen Schwerpunkte aller acht Direktkanidat:innen zu vergleichen.

Nach der Flucht aus der Ukraine: „Wir wissen nicht, wie es hier läuft“

Das Leben gerettet, aber was ist mit der Existenz? Über verschiedene Etappen landet Familie Aziz/Zouaoui aus Kiew in Bergisch Gladbach. Während Mutter Ghada Aziz die Zukunft vor allem der Kinder in Deutschland sieht hadert Vater Ahmed Zouaoui mit seinem Schicksal. Er ist Geschäftsmann, will zurück in sein Unternehmen in Kiew. Eine Existenzgründung in Deutschland? Das…

Neue Option für Stadthaus: AOK-Gebäude an der Bensberger Straße

Der Plan, das neue Stadthaus auf der RheinBerg Passage am Bahnhof zu platzieren, hat sich in vergaberechtlichen Problemen verheddert. Doch nun ist eine neue Option aufgetaucht: Das weitläufige Gebäude der AOK Rheinland an der Bensberger Straße steht zur Miete bereit. Eine Option, die laut Stadtverwaltung preiswerter und auch noch schneller umsetzbar sein könnte als alle…

Kreis Rhein-Berg beendet Arbeit des Corona-Krisenstabs

Nach zwei Jahren und zwei Monaten stellt der Krisenstab des Rheinisch-Bergischen Kreises seine Arbeit bei der Pandemie-Bekämpfung ein. Zwar sei Corona nicht vorbei. Aber das Gesundheitsamt könne die restlichen Aufgaben nun mit den normalen Strukturen bewältigen – und sich gleichzeitig auf neue Herausforderungen einstellen.

Für den Bachelor nach Beit Jala: „Ich nehme so vieles mit nach Hause“

Als Zwölfjährige unternahm Joline Kemp mit der IGP ihre erste Reise nach Beit Jala. Das Ziel damals war ein Theater-Workshop mit palästinensischen und israelischen Schülern. Jetzt reiste die heute 24-Jährige erneut in die palästinensische Partnerstadt: als angehende Ergotherapeutin, mit Laptop und Lehrbüchern im Gepäck. Bei einem Studienpraktikum in der Behinderteneinrichtung Lifegate sammelte sie Stoff für ihre…

Jugendarbeit Digital: Sicher in den Sozialen Medien

Sie kann einschüchternd wirken, Die Welt von TikTok, Instagram und Snapshat. Für Kinder und Jugendliche, die sich darin bewegen, aber auch für Jugendsozialarbeiter. Daher haben sich alle sechs Bergisch Gladbacher Jugendzentren zum Projekt „JuDi – Jugendarbeit Digital“ zusammengetan. So machen sie sich selbst und die Kinder und Jugendlichen fit für die Herausforderungen und Möglichkeiten, die in den Sozialen Medien liegen.

Klaus Farber: Der Mann des Dialogs

Seit sechs Jahrzehnten macht sich Klaus Farber für Austausch und Integration stark, über die Grenzen von Religion und Herkunft hinweg. Er organisiert „Reisen gegen das Vergessen“, gründete den Integrationsrat, hat die Partnerschaft mit Pszczyna neu belegt, und vieles mehr. Dafür wurde er jetzt mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Lade...

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.