+ Bezahlter Beitrag +

Gärtnermeister Michael Becker

Soll man so spät im Jahr seinen Garten noch düngen? Auf jeden Fall! In diesem Jahr ist das besonders wichtig. Sie sollten aber einen bestimmten Dünger verwenden.

Wichtig für den Erfolg ist, dass sie einen organischen Dünger verwenden. Um das  zu verstehen ist ein Mini-Exkurs in die Welt der Bodenaktivität und der Wirkweise eines organischen Düngers hilfreich: Eine Vielzahl von Bodenlebewesen stellen durch ihre Stoffwechselprozesse den Pflanzen, egal ob Rasen, Stauden oder Gehölzen bzw. Bäumen Nährstoffe zur Verfügung. Diese Bodenlebewesen finden sich vornehmlich in der so genannten Humusschicht.

Bei einem funktionierenden Zusammenspiel stehen den Pflanzen immer die gerade benötigten Nährstoffe zur Verfügung. Solange der Boden wenigstens fünf Grad warm ist.

Nun zu unserem Ansatz: Wir versorgen die Bodenlebewesen mit einem sogenannten Bodenaktivator und einem organischen Dünger, der nur durch die Aktivität der Bodenlebewesen zersetzt wird und nicht wasserlöslich ist.

Der organische Dünger wird also nicht durch Regen ausgewaschen, sondern langsam in der Humusschicht zersetzt. Das dauert bei ausreichender Dosierung einige Wochen. In dieser Zeit stehen gleichbleibende Mengen Nährstoffe zur Verfügung. Für eine gleichmäßige Versorgung über das ganze Jahr empfehlen wir drei Düngungen jährlich.

Ein weiterer Vorteil eines organischen Düngers liegt darin, dass eine Überdüngung nicht stattfinden kann. Die Substanzen werden nicht ausgewaschen und nur bei Bedarf durch die Mikroorganismen zersetzt.

Hitze und Trockenheit setzen der Humusschicht zu

In diesem Jahr hat durch die große und langanhaltende Hitze und Trockenheit die Humusschicht gelitten. In der Hauptwachstumsphase sind die Pflanzen oft nicht ausreichend versorgt worden.

Wir erwarten, dass sich manche Schäden erst im nächsten Jahr zeigen. Daher raten wir in diesem Herbst besonders eindringlich zu einer Versorgung der Pflanz- und Rasenflächen mit organischem Dünger und Bodenaktivator.

Zum einen können bis zum Bodenfrost noch Defizite ausgeglichen werden. Zum anderen stehen direkt bei Beginn der Bodenaktivität im nächsten Frühjahr Nährstoffe zur Verfügung. Ein guter Start in die nächste Saison ist so gewährleistet.

Als besonderen Service bieten wir Ihnen Folgendes an: schicken Sie uns bis zum 30. November die qm-Größe Ihrer Pflanzflächen, Rasenflächen separat, per E-Mail an info@galabau-becker.de. Sie erhalten dann eine Tabelle mit dem jährlichen Düngerbedarf bezogen auf die Produkte der Firma Oscorna. (Ihre Mail-Adresse wird nur für diesen Zweck verwendet)

Für weitere Beratungen besuchen Sie die GartenBaumschule BECKER in Refrath oder vereinbaren Sie einen Termin mit BECKER Garten- und Landschaftsbau. Unsere Kontaktdaten finden Sie unten.

Ihr Michael Becker

BECKER, das ist das Team GartenBaumschule und Garten- und Landschaftsbau unter einer Marke: Oliver Fink und Michael Becker arbeiten seit 1999 in enger, in der Branche einzigartiger Kooperation auf dem Gelände der GartenBaumschule Becker in Refrath zusammen.

Die beiden Meister- und Ausbildungsbetriebe arbeiten aus der Überzeugung: ein Garten braucht Aufmerksamkeit, um seine Wirkung zu entfalten. Und diese Aufmerksamkeit gibt er „seinem” Gartenbesitzer in Form von Erholung, Energie und Wohlbefinden zurück.

Gärtnermeister Michael Becker führt mit seinem Team BECKER Garten- und Landschaftsbau seit 1999 alle Arbeiten rund um die Gartengestaltung mit Pflanzen, Steinen, Holz aus.

Gärtnermeister Oliver Fink leitet seit 1995 die GartenBaumschule Becker in Refrath. Regelmäßig informiert er im Radio (WDR 5), regionalen Medien (z.B. Bürgerportal und Kölner Stadt Anzeiger) sowie weiteren Medien Hobbygärtner über Themen rund um die Pflanzen für Terrasse, Balkon und Garten.

Kontakt:

BECKER Garten- und Landschaftsbau GmbH
Höffer Weg 10 a, 51519 Odenthal
Telefon: 02202 981777
E-Mail: info@galabau-becker.de
Website

GartenBaumschule BECKER
Bernard-Eyberg-Str. 16, 51427 Bergisch Gladbach
Telefon: 02204 21100
E-Mail: info@gartenbaumschule-becker.de
Website

Weitere Beiträge der Garten-Experten:

So finden Sie den besten Hausbaum für Ihren Garten

.

Becker

GartenBaumschule und Garten- und Landschaftsbau unter einer Marke: Oliver Fink und Michael Becker arbeiten seit 1999 in enger, in der Branche einzigartiger Kooperation auf dem Gelände der GartenBaumschule Becker in Refrath zusammen.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.