Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Journalist, Volkswirt und Gründer des Bürgerportals. Mail: gwatzlawek@in-gl.de.

3 Kommentare zu “Was die CDU-Bewerber für das Bürgermeisteramt treibt”

  1. @ Frau Angela Noelke

    Super, genau mit dieser Ansicht das die CDU für Fortschritt und Zukunft steht, hat es die letzten 20 Jahre nicht geklappt. Siehe Klimaziele (30 Jahre nur geschwafel und nichts passiert). Ständig wird nur Vetternwirtschaft und Begünstigung der gehobenen Schichten
    betrieben.
    Beim kleinen Mann kommt nichts an, ausser die Erhöhung von Energiekosten , Miete etc.
    Ich denke es wird endlich Zeit für einen Wechsel.

    Zum Thema Sicherheit fällt mir nur ein, das es unter CDU Führung erst möglich war, das sich rivalisierende Rockerbanden mit Nachtkonzession in BGL breit machen konnten und eine Schichabar nach der anderen eröffnet wird.

    Kleinen Eckkneipen hingegen wird das Leben mit Rauchverboten schwer gemacht.
    Alles in allem kann ich da keine Zukunftsarbeit erkennen.
    Nur Veränderung und lösen alter Seilschaften bringt Veränderung und Zukunft.

  2. Ich hoffe sehr für Bergisch Gladbach, dass der zukünftige Bürgermeister von der CDU kommt. Nur die CDU kann Zukunft. Bergisch Gladbach muss sicher bleiben, Täter müssen konsequent bestraft werden. Die Geflüchteten, die in der Mehrzahl bleiben werden, brauchen Wohnung und Arbeit, Deutsch können jetzt alle. Der Busverkehr und Bahnverkehr muss ausgebaut werden, es muss mehr Radwege geben und sozialen Wohnungsbau. Bergisch Gladbach ist eine reiche Stadt.

  3. Wenn die Junge Union eher auf Buchen setzt, wie beschrieben, ist BGL doch ein Karnevalsverein. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass er, weil er keine Karnevalsveranstaltung auslässt, gewählt werden wird.

    Beide Kandidaten hoffen, Ihrer Platznähe wegen Bürgermeister zu werden und die Verwaltung in den Griff zu bekommen, weil sie “von außen” kommen. Das entbehrt nicht einer gewissen Spannung, scheint doch eher die Verwaltung als die Politik gegen das gestanden zu haben und immer während zu stehen, was beide Politiker angehen wollen: Lösungen für das Verkehrschaos, Aufbruchstimmung, saubere und sichere Stadt etc.. Dass allerdings Klimaschutz und Klimanotstand die Herren wenig zu interessieren scheint, wird ihnen auf die Füße fallen.

    Dass Beide die Ampel gering schätzen, gehört zum Klappern, was wiederum zum Handwerk gehört. Wohl jeder, der zum ersten mal von der Ampel hörte, fragte sich, wie das gutgehen kann. Ich bin da gar nicht so pessimistisch, wenngleich man gespannt sein darf, wie die bisherigen, teilweise kolossalen Gegensätze überwunden werden sollen. In jedem Fall wird die Ampel den Wahlkampf beleben, diesen oder jenen Politiker zur Aussage spannender Wahlversprechen verlocken und keinesfalls der CDU ein Ergebnis früherer Größe angedeihen lassen, was der ja schon aus den letzten 4 Landtagswahlen bekannt ist.

Kommentare sind nur unter der Angabe des korrekten Namens möglich. Alle anderen Kommentare werden gelöscht. *

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos kostenlos per Mail. Dann, wenn Sie die Nachrichten gebrauchen können: jeden Morgen oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie Ihre Bestellungen abgeben:
   

Unterstützen Sie uns!

Termine des Tages

19Feb15:00Mittwochstreff der CDU-SeniorenGast Dr. H.-J. Tebroke

19Feb19:00Balagan-Stammtisch und NeujahrsempfangGaney-Tikva-Verein

19Feb19:30BürgerClub: Im Gespräch mit Hermann-Josef Tebroke

20Feb15:30Musik in der Residenz

24Feb11:00- 13:00Malzeit - Malen für Erwachsene

25Feb15:00- 17:00TrostteddyStricktreff

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Partner Community

logo-bono-direkthilfe-300-x-100
Logo Bündnis 90 / Die Grünen
himmel-aead-logo-300-x-100
X