Guten Morgen!

  • Spielplätze, Museen und Musikschule öffnen
  • Infektion im Berufskolleg
  • Weniger als 100 aktiv Infizierte in RheinBerg
  • Friseure und Direktvermarkter zufrieden
  • Bergisch Gladbach bei Nacht
  • Videoführung durch die Villa Zanders
  • Kreis prüft Blaumeisenseuche
  • St. Laurentius bietet „Gärten der Erinnerung”

Auf einen Blick

Foto des Tages: Ein Motiv aus der Serie „GL bei Nacht” der Fotofreunde GL. Details siehe unten. Foto: Willi Breidenbach

Corona Spezial

Zwei weitere Corona-Fälle wurden in RheinBerg bestätigt, einer davon in einem der beiden Berufskollegs. Das Gesundheitsamt geht davon, dass das Hygienekonzept dort funktioniert hat und es zu keiner Übertragung gekommen ist, heute können sich die direkten Kontakte testen lassen. Insgesamt sind weniger als 100 Personen im Kreis aktiv infiziert. in-gl.de, KSTA/BLZ

Mit ein paar Tagen Verzögerung folgt Bergisch Gladbach den landesweit möglichen Lockerungen der Corona-Vorschriften. Davon profitieren zunächst die Kinder und Kunstfreunde. Die VHS folgt kommende Woche, der Bergische Löwe bleibt dicht – und an eine Kirmes ist nicht zu denken. in-gl.de

Das Papiermuseum Alte Dombach des LVR öffnet bereits heute wieder. Per Mail

Die Max-Bruch-Musikschule steigt am Donnerstag wieder in den Präsenzunterricht ein. Allerdings mit einem beschränkten Angebot. in-gl.de

Bei den Friseuren herrschte am ersten Tag der Öffnung großer Andrang. KSTA/BLZ*

Die Direktvermarkter und Marktbeschicker in der Region wie der Geflügelhof Steffens und der Biobauernhof Scheurenhöfchen setzen mehr ab. KSTA/BLZ*

+ Anzeige +

NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet will nach den Beratungen mit der Kanzlerin am Mittwoch einen eigenen Ausstiegsfahrplan vorlegen, auch für die Kitas. Die mehrfach korrigierten Pläne für die Grundschulen hatten zu Verwirrung geführt. KSTA*, WZ

Für die Linke in RheinBerg fordert Tomas M. Santillan ein regionales Rettungsprogramm von 50 Millionen Euro, um Unternehmen sowie soziale und kulturelle Einrichtungen und Vereine im Kreis zu stützen. Website

Der Spielverleih des Mehrgenerationenhaus am Quirlsberg nimmt heute wieder seine Arbeit auf. Website

Die Badminton-Abteilung des TV Refrath hält eine Wiederaufnahme der Bundesliga-Spielsaison für unrealistisch. KSTA/BLZ*

Tipps zum Schauen und Hören

Mit lokaler Nachfotografie hat sich der aktuelle Fotowettbewerb der Fotofreunde beschäftigt. Herausgekommen sind Aufnahmen, die mal ein geheimnisvolles Bild von der Stadt zeigen, aber auch ein bedrohliches und ein beruhigendes. in-gl.de

„Moral Spaces. 3D Painting” von Igor Ganikowskij zeigt die Villa Zanders bei der Wieder-Eröffnung. Der #KulturKurier hat sich die Schau von der Kuratorin Nora Riedinger erklären lassen. in-gl.de

In eigener Sache: Verlässliche, verständliche und aktuelle Informationen sind in dieser Lage wichtiger denn je. Unsere Informationen sind kostenlos, erfordern aber viel Arbeit. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einem Monatsbeitrag ab 5 Euro.

Bergische Köpfe

Oliver Knigge hat mit Bürgermeister Lutz Urbach den 5. Knigge-Immobilienmarktbericht vorgestellt, der zu ersten Mal die Marktdaten aller Kommunen in RheinBerg zusammenfasst. Website

Katharina Rohlfing und Kerstin Dimpfel haben „Stadtkonfetti”, eine Veranstaltungswebsite für Familien, eingestellt und kündigen ein neues Projekt an. Website

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Pia Patt und Birgit Jongebloed empfehlen drei literarische Glanzstücke
Elke Strothmann: Lebst Du noch oder spielst Du schon?
Ute Rabert: So gestalten Sie Lebens/ Arbeits(ge) schichten

Die lieben Nachbarn

In Rösrath wurden die Literaturgespräche für dieses Jahr abgesagt. KSTA/BLZ*

Das könnte Sie interessieren

Tote Blaumeisen sind auch in RheinBerg vermehrt aufgetaucht. Der Kreis prüft, ob sie der Blaumeisenseuche zum Opfer gefallen sind. in-gl.de

Die Begegnungstätte „Grenzenlos” startet heute zum europäischen Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung die Aktion #ICHBINSTARK -#GEMEINSAMSINDWIRSTÄRKER auf Facebook und Instagram

Mit „Gärten der Erinnerung” bietet der katholische Friedhof St. Laurentius ein alternatives Angebot für Erd- und Urnenbestattungen, das Angehörige von einer Pflegeverpflichtung befreit. in-gl.de

Wie Unternehmen aus der Krise Nutzen ziehen erläutert Klaus Eckrich heute in einem Online-Initiativvortrag an der FHDW. Website

Meistgeklickt: Die neuen Corona-Fälle vom Wochenende

Die Blitzer: Reiser, Brüderstraße, Steinbreche

Das Wetter: Sonnig, 14/3 Grad

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

+ Anzeige +

Das bringt die Woche

Christian Buchen (CDU) im Video-Gespräch:
Di. 5. Mai, 17 Uhr: Kultur in der Corona-Krise 
Fr. 8. Mai, , 17 Uhr: Stadtteilgespräch Paffrath
So. 10. Mai, , 17 Uhr: Digitale Schule – wie geht das?

#Literafon – Literatur per Telefonkonferenz
Die Einwahl ist nur innerhalb von fünf Minuten nach dem Start möglich. 

Dienstag, 5. 5. 2020, 11.00 Uhr
Claudia Warter-Neuhann liest über nichtalltägliche Wahrnehmungen von Alltäglichkeiten in Wilhelm Genazino: “Der Fleck, die Jacke, die Zimmer, der Schmerz”, Teil 1
Einwahl 0221-98882119 – PIN 6893829#

Dienstag, 5. 5. 2020, 17.00 Uhr
Angelika Wiesen liest aus „Seide“ von Alessandro Baricco
Einwahl 0221 98882119 – PIN 6565985

Dienstag, 5. 5. 2020, 18.00 Uhr
Stefan Kuntz liest “Der Eisenhans”, ein Märchen, das besonders von Männern geschätzt wird
Einwahl: 0221-98882119 – PIN 855077# 

Mittwoch, 6. 5. 2020, 17.00 Uhr
Renate Beisenherz-Galas liest Ernest Hemingway: Einen Tag warten
Einwahl: 0221/98882119 – PIN: 4537173#

Mittwoch, 6. 5. 2020, 18.00 Uhr 
Claudia Dietze liest „Der nackte Busen“ aus: Italo Calvino, Herr Palomar
Einwahl 0221-98882119 – PIN 593051#

Mittwoch, 6. 5. 2020, 19.00
Gisela Becker-Berens liest aus Heinrich Böll: „Irisches Tagebuch“
Einwahl: 0221-98882119 – PIN: 4206116#

Donnerstag, 7. 5. 2020, 17.00 Uhr
Claudia Warter-Neuhann liest über nichtalltägliche Wahrnehmungen von Alltäglichkeiten in Wilhelm Genazino: “Der Fleck, die Jacke, die Zimmer, der Schmerz”, Teil 2
Einwahl 0221-98882119 – PIN 6893829#

Donnerstag, 07.05. 2020, 19.00 Uhr 
Claudia Timpner liest aus “Geschichten die glücklich machen” von Peter Bichsel u.a.
Einwahl: 0221 98882119 – PIN: 787642#

Freitag, 8. 5. 2020, 19.00 Uhr
Gisela Becker-Berens liest aus Bruce Chatwin: „Traumpfade – Streifzüge durch Australien“
Einwahl: 0221-98882119 – PIN: 4206116#

Freitag, 8. 5. 2020, 20.30 Uhr
Heinz-D. Haun liest Woody Allen: „Ein kurzer Blick auf das organisierte Verbrechen“ und „Erinnerungen an die Zwanziger Jahre“
Einwahl 0221-98882117 – PIN 144608#

Alle Veranstaltungen sind derzeit abgesagt, die meisten kulturellen Einrichtungen geschlossen.

Unsere langfristige Terminübersicht finden Sie hier.

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL” morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Oder als Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es spezielle Partnerprogramm mit vielen Leistungen.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

„Der Tag in BGL” erscheint mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors Pütz-Roth: 

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.