Nach Angaben des Landeszentrum Gesundheit sind am Mittwoch im Rheinisch-Bergischen Kreis weitere 33 positive Tests gemeldet worden. Die 7-Tage-Inzidenz stieg damit weiter auf 64,6.

Am Vortag hatte das Gesundheitsamt 20 neue Fälle bestätigt.

+ Anzeige +

Das Landeszentrum meldet die Zahlen für den Vortag jeweils am frühen Morgen, das Gesundheitsamt veröffentlicht die ausführliche Statistik mit Zahlen für die einzelnen Kommunen am Vormittag. Nach wie vor weichen die Daten des Kreises und der Landesbehörde voneinander leicht ab.

Die aktuellen Daten beim Landeszentrum Gesundheit:

Das Landszentrum meldet jetzt 270 akut infizierte für den Kreis, das wären 42 mehr als der Kreis am Vortag angegeben hatte.

Hinweis der Redaktion: In einer ersten Fassung dieses Beitrags hatten wir 38 neue Fälle berichtet, das war falsch. Tatsächlich weist das LZG 33 neue Fälle aus.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. @ Claudia St.
    Ich möchte hier Herrn Drosten zitieren: die technischen Daten für die Maske sind nicht gut.

  2. Vielleicht sollten die zuständigen Köpfe doch mal über eine Maskenpflicht in öffentlichen Räumen, wie der Fußgängerzone nachdenken.
    Für die bloße Empfehlung scheint sich ja kaum jemand zu interessieren und die Zahlen steigen ja weiter, als gäbe es keine neuen Maßnahmen dagegen.
    Also sind die getroffenen Maßnahmen unzureichend.