Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Bergisch Gladbach und im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Sie hier: neue Zahlen, Regeln, Reaktionen und Ereignisse. Die Seite aktualisiert sich nicht automatisch.

  • Überraschende Änderungen für Sportler
  • Gesundheitsamt bestätigt für Montag 60 Fälle
  • Inzidenz in RheinBerg zieht wieder leicht an
  • Allgemeinverfügung für Verbundschule
  • Auslastung der Krankenhäuser konstant hoch
  • RKI meldet 15.332 Fälle

+ 15:03 Neue Regeln für Vereine und Sportler +

In einer überraschenden Änderung der Coronaschutzverordnung ist der Reha-Sport mit sofortiger Wirkung wieder erlaubt worden. Und auch der Begriff „Individualsport“ wird etwa breiter ausgelegt – er umfasst jetzt auch Tennis. Auf diese und eine ganze Reihe weiterer Neuigkeiten weist der Kreissportbund hin.

+ 11 :52 Allgemeinverfügung für Verbundschule Mitte-Nord +

Der Kreis RheinBerg nennt seit gestern die Gemeinschaftseinrichtungen, in denen einzelne Infektionen registriert worden sind, nicht mehr. Am Mittwoch wurde bislang nur eine Allgemeinverfügung veröffentlicht. Sie betrifft die 2. Klasse der Verbundschule Mitte-Nord im Ginsterweg. Allgemeinverfügungen werden in der Regel verhängt, wenn keine Differenzierung nach Kontaktpersonen 1. und 2. Grades möglich ist.

+ 11:50 Auslastung der Krankenhäuser konstant +

Nach Angaben des Gesundheitsamtes befinden sich 34 Personen, die an Corona erkrankt sind, in einem der vier Krankenhäuser im Kreisgebiet in stationärer Behandlung. Sieben davon müssen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahlen sind seit dem vergangenen Freitag weitgehend konstant. 

Nach Angaben des DIVI Intensivregisters sind zehn der insgesamt 47 Intensivbetten im Kreisgebiet derzeit frei; auch diese Zahl ist konstant.

+ 11:45 Inzidenz zieht wieder leicht an +

Die 7-Tage-Inzidenz ist mit den neuen Zahlen wieder leicht angestiegen, im gesamten Kreis auf 128,8 und in der Stadt Bergisch Gladbach auf 155,4 Fälle in den vergangenen sieben Tagen je 100.000 Einwohner.

+ 11:35 Die aktuellen Zahlen im Überblick +

Ortneue FälleFälle gesamtToteGenesenInfiziertInzidenz
Bergisch Gladbach27107220835217155,4
Burscheid4178114037
Kürten21020939
Leichlingen8240118653
Odenthal29417419
Overath5214216250
Rösrath3214017935
Wermelskirchen9243319347
RheinBerg602357281862467128,8

+ 11:05 Gesundheitsamt registrierte am Dienstag 60 Fälle +

Die Kreisverwaltung meldet eine minimal geringere Zahl als das Landeszentrum Gesundheit, diese Differenzen gehen auf unterschiedliche Erfassungszeiträume zurück.

Von den 60 neuen Fällen wurden 27 in Bergisch Gladbach, 4 in Burscheid, 2 in Kürten, 8 in Leichlingen, 2 in Odenthal, 5 in Overath, 3 in Rösrath und 9 in Wermelskirchen bekannt. 

+ 6:30 LZB meldet 61 weitere Fälle für RheinBerg +

Nach Angaben des Landeszentrum für Gesundheit NRW ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Rheinisch-Bergischen Kreis am Montag um 61 gestiegen. Damit würde sich die 7-Tage-Inzidenz wieder auf 132 Fälle erhöhen. Die detaillierten Zahlen meldet das Gesundheitsamt in der Regel am späten Vormittag.

+ 06:15 Die Meldungen vom Vortag +

Falls sie es verpasst haben, mit diesen Themen hat sich der Liveblog gestern beschäftigt:

  • Kreis rechtfertigt neue Informationspolitik
  • Gruppe in Familienzentrum St. Marien unter Quarantäne
  • Werdel bittet um Achtsamkeit und Solidarität
  • Kreis teile betroffene Einrichtungen nicht mehr mit
  • 76 neue Fälle am Sonntag
  • Schließung Gastronomie zulässig
  • Generelle Maskenpflicht rechtswidrig
  • 216 Fälle in Rhein-Berg am Wochenende
  • RKI meldet 13.363 Fälle am Sonntag

+ 6:22 RKI meldet bundesweit 15.332 Fälle +

Laut Robert Koch-Institut (RKI) wurden 15.332 Neuinfektionen in Deutschland binnen 24 Stunden registriert. Das sind deutlich weniger Neuinfektionen als am Samstag, als 23.400 neue positive Coronatests registriert wurden.

+ 06:00 Guten Morgen +

Der Liveblog startet. Für Sie heute im Dienst: Holger Crump und Georg Watzlawek.

Die lokalen Nachrichten schicken wir Ihnen frei Haus, morgens um 7 mit dem kostenlosen Newsletter „Der Tag in GL“. Auch auf auf Facebook und Instagram.

Frühere Ausgaben des Liveblogs:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Ich war am Sonntag zufällig in Dellbrück und stellte zu meinem Erstaunen fest, dass dort die Länden geöffnet waren. Ich war erstaunt, wieviele hier shopen gingen. Es bildeten sich Menschentrauben am Eingang der Läden. Alles klar, der Einzelhandel soll gestärkt werden, doch werden mit dieser Maßnahme nicht auch Menschenansammlungen initiiert/forciert? Aus meiner Sicht absolut kontra-produktiv und für viele, die vom Lock Down betroffen sind, ebenfalls nicht nachvollziehbar.
    Annette Voigt