Im September 2020 hat Bergisch Gladbach einen neuen Anziehungspunkt für Fotografen bekommen: Das Wasserzeichen am Kreisverkehr Schnabelsmühle. Leserfotografin Birgid Klein hat die schwebende Papierrolle in einer besonderen Blützezeit fotografiert. Herzlichen Glückwunsch zum Leserbild der Woche.

Zwischen April und Juli ist die Hauptblütezeit der Katzenminze – jenem leuchtend lila blühenden Kraut, welches auch dem Kreisverkehr an der Schnabelsmühle einen wunderschönen Farbkontrast verleiht. Man fühlt sich an die malerischen Lavendelfelder in der Provence erinnert. Fast.

Natürlich lassen sich auch außerhalb der Blütezeit wunderschöne Fotos vom „Wasserzeichen“ machen. In der ersten Septemberhälfte geht die Sonne genau über der Straße An der Gohrsmühle unter. Zu dieser Zeit taucht sie den Kreisel in ein romantisches Gegenlicht.

Sehr gut zur Geltung kommen die Wörter auf der Installation im Zentrum des Kreisels in der blauen Stunde – der Zeit nach dem Sonnenuntergang – zur Wirkung. Die Papierrolle ist von innen erleuchtet und strahlt, etwas Glück vorausgesetzt, vor einem dramatischen Himmel.

Wasserzeichen Schnabelsmühle zur blauen Stunde. Foto: Thomas Merkenich

Auch nach der blauen Stunde kann man den Kreisverkehr noch spannend in Szene setzen. Ausgestattet mit einem Stativ, bieten sich Langzeitbelichtungen an um die Leuchtspuren der Autos festzuhalten.

Kreisverkehr Schnabelsmühle. Foto: Karl-Josef Gramann

Jetzt sind Sie dran!

Gehen Sie auch mit offenen Augen durch unsere schöne Stadt? Haben Sie auch Bilder, die irgendwie besonders sind? Bilder, die Sie an bestimmte Situationen erinnern oder die Sie speziell mit Bergisch Gladbach verbinden? Dann lassen Sie uns teilhaben! Zeigen Sie uns ihre besonderen Bilder und werden Sie Leserfotograf:in der Woche.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für das Einreichen des Leserfotos:

  • Angaben: Für eine Teilnahme benötigen wir eine kurze Bildbeschreibung (was ist auf dem Bild zu sehen, wo und wann wurde es aufgenommen), Ihren Namen und Ihren Wohnorts. Beachten Sie bitte auch, dass das Bild einen Bezug zu Bergisch Gladbach Haben soll.
  • Bildformat: Das Bild muss ein Querformat haben (am besten 3:2 und mindestens 1200 Pixel breit). Empfohlen sind JPG- oder PNG-Format.
  • Urheberrechte: Mit der Teilnahme bestätigen Sie, Urheber:in des von Ihnen eingesandten Fotos zu sein und sämtliche Rechte am Bild sowie die Erlaubnis abgebildeter Personen zu haben.
  • Veröffentlichung: Sie erlauben uns, Ihr Bild kostenlos auf der Webseiteauf Facebook, sowie auf Instagram  zu veröffentlichen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Fragen? Sie erreichen uns unter tmerkenich@in-gl.de

Thomas Merkenich

ist der Fotograf des Bürgerportals. Mittlerweile wohnt er „im schönen Kürten" und liebt das Bergische Land. Aber das sieht man seinen Fotos ja auch an. Mehr Infos auf seiner Website www.thomasmerkenich-fotografie.de, mehr Foto im Bildershop: https://www.pictrs.com/thomasmerkenich-fotografie

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Liebe/r Frau/Herr Null,
    niemand versucht, irgendetwas schön zu reden. Das Leserbild der Woche beschäftigt sich damit, die Sicht der Leser:innen auf unsere Stadt fotografisch darzustellen. In diesem Beitrag hat sich die Leserin die Mühe gemacht, ein schönes Bild von einem Kreisverkehr zu machen. Und ich habe ein paar fotografische Anregungen zu diesem Motiv gegeben. Nicht mehr und nicht weniger.

  2. Ich weiß nicht, warum man immer wieder versucht diesen missgestalteten Kreisverkehr schön zu reden. Nicht nur, dass eine Menge engagierter Bürger in dem vorlaufenden Wettbewerb viele creative Ansätze eingebracht haben, nein, die jetzige Gestaltung ist auch noch eine schlechte Kopie eines anderen Kreises.
    Das Tor zu Bergisch Gladbach habe ich mir anders vorgestellt.