Mehr guten Journalismus für Bergisch Gladbach!

Wir versorgen Sie zuverlässig mit den relevanten lokalen Nachrichten. Kurz und knapp im Newsletter, ausführlich und opulent bebildert in den Reportagen. Sachlich, unabhängig, konstruktiv.

Das finden Sie gut? Dann unterstützen Sie uns bitte mit einem freiwilligen Beitrag, die Höhe wählen Sie selbst.

Damit werden Sie Mitglied im Freundeskreis und erhalten einige Extras: den Fotokalender, Freitickets, Einladungen zum JazzGLub, etc. Mehr Infos.

Ihr Beitrag ermöglicht es uns, Ihnen einen Weg durch die Informationsflut zu bahnen und Vereinen, Initiativen & Einrichtungen eine Plattform zu bieten.

Wissen, was läuft!

Liebe Eltern, liebe Großeltern, liebe Onkels und Tanten,

ich schreibe euch aus dem Urlaub, den ich mit meinem Mann, unserem Sohn und dessen Onkel verbringe – und ich muss die Gelegenheit nutzen, ein Hoch auszusprechen: ein Hoch auf all die Menschen, die uns Eltern entlasten! Auf Onkels und Tanten, Omas und Opas, Freundinnen und Freunde. Danke euch allen!

Noch eine Lektion, die ich gerade (mal wieder) lerne: Kinder brauchen wenig, um glücklich zu sein. Die Spielsachen, die wir eingepackt haben, lassen sich an zwei Händen abzählen, einschließlich der Bücher. Er sucht sich einfach Dinge aus der Ferienwohnung dazu und baut damit jeden Tag eine neue Welt.

Maria Kley-Auerswald hält die meisten „pädagogisch wertvollen“ Spielsachen für eher überflüssig. Ich habe mit der Montessori-Pädagogin darüber gesprochen, wie viel Förderung kleine Kinder eigentlich brauchen. Sie sagt: Die meisten Eltern machen sich viel zu viel Stress.

Eine gute Art der Förderung sei es, das Kind am eigenen Leben teilhaben zu lassen. Zum Beispiel beim Kochen, Putzen oder Plätzchen backen. Dazu gibt es gerade in der Weihnachtszeit viele Gelegenheiten! Schickt mir doch mal eure Back-Rezepte, Bastel-Tipps und Deko-Ideen, die ihr gemeinsam mit euren Kindern umsetzt.

Viel Spaß beim Lesen, und einen entspannten Start in den Advent!


Schwerpunkt: Kinder fördern

„Eltern: Entspannt euch“

Junge Eltern stehen heute unter einem großen Druck, in der Erziehung alles „richtig“ zu machen. Montessori-Pädagogin Maria Kley-Auerswald rät dazu, sich zu entspannen: Wichtiger als etliche Förderangebote sei es, mit dem Kind Zeit zu verbringen, ihm die Möglichkeit zu geben, sich auszuprobieren und seine Interessen zu entwickeln. Hier gibt sie einige Tipps.

Frühe Förderung bei Auffälligkeiten

Bei der angemessenen Förderung des eigenen Kindes ist Gelassenheit angesagt – aber wie ist die Lage bei Kindern, die sich verzögert oder ungewöhnlich entwickelt? Darüber haben wir mit Elisabeth Völker, Ko-Leiterin der Praxis für integrative Lerntherapie „Lernstudio Bensberg“ gesprochen. Sie erläutert, worauf man achten muss – und wo es im Fall der Fälle Hilfe gibt.

Fördermöglichkeiten in GL

Eine Übersicht über alle Angebote bietet das Familien-Info-Portal.

Eltern-Kind-Kurse finden in den drei Familienbildungsstätten statt: in der Katholischen Familienbildungsstätte in der Laurentiusstraße; im FiB –Familienbildungsstätte und Sportverein – in Bensberg; und beim DRK – in Paffrath.

Musikalische Früherziehung und ähnliche Angebote gibt es in der Musikschule.

Für die 0- bis 3-Jährigen unterstützt das Angebot „Gesund von Anfang an“ beim Gesundheitsamt im häuslichen Umfeld, wenn es um besondere Fürsorgeanforderungen des Kleinkindes geht, bei Fragen zu Pflege und Ernährung, Gesundheitsproblemen des Kindes, zur kindlichen Entwicklung und zur Entwicklung von Fähigkeiten im Umgang mit dem Kind.

Das Jugendamt bietet Sprachförderung an: Kindern, die keine Kindertageseinrichtung besuchen, wird eine externe Sprachförderung (einmal wöchentlich zwei Stunden) bereitgestellt, nachdem im Rahmen einer Sprachstandserhebung mit vier Jahren festgestellt wurde, dass sie die deutsche Sprache noch nicht altersgemäß beherrschen.


Schwerpunkt: Weiterführende Schulen

Für Eltern von Kindern in den vierten Klassen stehen wichtige Fragen an: Welche Schule in GL ist die Richtige? Und wie hoch ist die Chance, an dieser Wunschschule einen Platz zu bekommen? Grundsätzlich stehen genug Plätze in allen Schulformen zu Verfügung betont, die Stadt Bergisch Gladbach. Engpässe gibt es dennoch. Wir haben alle Details

Der Schulpsychologische Dienst des Rheinisch Bergische Kreis gibt in einem Online-Vortrag Entscheidungshilfen aus schulpsychologischer Sicht zur Wahl der weiterführenden Schule.


Das Karussell auf dem Weihnachtsmarkt dreht sich wieder. Foto: Thomas Merkenich

Mehr Infos für Eltern

Welche Themen liegen euch am Herzen? Worüber würdet ihr hier gerne etwas lesen? Schreibt uns an redaktion@in-gl.de


Familienrat: Wie begleite ich mein Kind in der digitalen Welt?

Lea Gietz ist Jugendreferentin der KJA im Hermann-Löns-Forum. Foto: Thomas Merkenich

Kinder und Jugendliche bewegen sich ganz selbstverständlich in den sozialen Medien. Eltern fällt es oft schwer nachzuvollziehen, was sie dort eigentlich tun – und wie sie sie vor potenziellen Gefahren schützen können. Sozialarbeiterin Lea Gietz listet einige Anlaufstellen zum Umgang mit sozialen Medien auf. Und schlägt noch etwas anderes vor, das eigentlich viel näher liegt, vielen Eltern aber nicht von alleine einfallen würde.

Die Kolumne von Lea Gietz findet ihr hier. Sie beantwortet im Wechsel mit anderen Expert:innen aus der Praxis eure Fragen rund ums Familienleben. Was möchtet ihr wissen? Schreibt der redaktion@in-gl.de.


Empfehlung: Kaffeepause im Extrablatt

Neulich war ich tatsächlich zum ersten Mal mit Kind im Café Extrablatt. Und stellte überrascht fest, dass es dort eine richtig gute Spielecke gibt! Mit einer Kinderküche, Bausteinen, Fahrzeugen, Büchern und und und. Mein Sohn war dort eine ganze Weile beschäftigt und zeigte mit zwischendurch immer wieder begeistert, was er Neues gefunden hatte.

Währenddessen genoss ich entspannt einen Apple Crumble und Cappuccino mit Hafermilch – auch das eine Überraschung: Bei meinem letzten Besuch, der zugegebenermaßen eine ganze Weile her ist, gab es noch keine guten Milchalternativen. Für mich gleich zwei Gründe wiederzukommen.

Alle Gastro-Tipps gibt es hier. Dabei handelt es sich nicht um Reklame, sondern um persönliche Tipps aus der Redaktion.


+ Anzeige +

Lese-Tipp der Buchhandlung Funk

Charlotte Inden: Dear Santa
Hanser 2022, 16 Euro.

Eigentlich ist Lucie mit 10 Jahren ja schon zu alt, aber verschiedene Umstände, (kleines Haus, große Tanne daneben, Mann mit Bart etc.) sowie dringende Wünsche familiärer Natur überzeugen sie: Der Weihnachtsmann wohnt nebenan. Kürzlich erst aus England heimgekehrt wendet sich Lucie schriftlich an Santa Claus.

Und Santa antwortet tatsächlich, macht jedoch zunächst fadenscheinige Ausflüchte (dass er gar nicht der Weihnachtsmann sei etc.). Aber wer bitteschön soll denn dann der zerzauste Junge sein, wenn nicht Santas Weihnachtswichtel … . Eine etwas andere, erfrischend freche und ehrliche Weihnachtsgeschichte, mit Herz, aber ohne Kitsch. Für alle ab 8 Jahren. (Evi Junker)

Das Buch gibt es im Onlineshop der Buchhandlung Funk oder vor Ort in der Schlossstraße 73, Bensberg. Mehr Tipps (für Erwachsene und Kinder) findet ihr hier.


Fug & Janina: Weniger Stress zu Weihnachten

Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Und bei Mama und Papa gehen die Lampen aus. Fug und Janina machen sich Gedanken darüber, warum selbst in der besinnlichsten Zeit des Jahres so viel Stresspotenzial in der Familie herrscht.

Die ganze Kolumne von Fug und Janina findet ihr hier.


Alle Termine für Familien

Samstag, 3.12.
10:00 Advents-Basar und Flohmarkt, Kita Bollerwagen 
11:00 Weihnachtsbasar mit Livemusik, Buchmühle
15:00 Adventskonzert, Blasorchester, Bürgerzentrum Steibreche 
18:00 Ein Funken Hoffnung, Lichterfahrt der Bauern
18:00 Adventssingen mit dem KonzertChor, St. Severin 

Sonntag, 4.12.
11:00 Trödelmarkt auf dem Marktplatz, Refrath
11:00 Sonntags-Atelier, Villa Zanders 
14:00 Familiensonntag, Schulmuseum Katterbach 
14:00 Führung für Kinder, Papiermuseum 
15:00 Aktion zum 2. Advent, Vorlesen, Kirche zum Frieden Gottes 
17:00 Offenes Singen im Advent, Musik. Herbst, Zeltkirche

5.12. 08:30 Erste Hilfe am Kind, DRK 
5.12. 16:00 Paffrather Nikolausmarkt, Hans Hachenberg Platz 
5.12. 18:00 Öffnung des Adventsfensters, Weihnachtmarkt Innenstadt
5.12. 19:00 Sternstunde, Musikschule 
7.12. 10:30 Mit Baby ins Museum, Villa Zanders
8.12. 16:30 Bilderbuchkino: Von kleinen und großen Geschenken, Stadtbücherei 
10.12. 9:30 Geburtsvorbereitung für Paare, EVK 
10.12. 10:00 Weihnachtsbaumverkauf mit Herz, GGS Hebborn 
10.12. 11:00 Weihnachtsbasar mit Livemusik, Buchmühle
10.12. 14:00 Kunstlabor, Villa Zanders
10.12. 15:00 Adventskonzert, Kirche zum Frieden Gottes 
10.12. 15:00 Hänsele und Gretelich, Theas 
10.12. 15:00 Kasper und das Geheimnis vom Weihnachtswald, Puppenpavillon 
10.12. 19:30 Sei willkommen Himmelskönig, Chor tonart, St. Antonius Abbas 
11.12. 11:00 Musikalischer Adventskalender, Rathaus Bensberg
11.12. 18:00 Himmelskönig sei willkommen, Musik. Herbst, Zeltkirche
12.12. 8:30 Erste Hilfe am Kind, DRK 

Fehlt noch etwas? Vorschläge bitte an termine@in-gl.de. Alle Veranstaltungstermine in GL (für Erwachsene) gibt es hier.


Das war’s für diese Woche. Wenn ihr auch die nächste Ausgabe bekommen wollt, meldet euch hier an!

Wenn ihr Lob, Kritik oder Hinweis habt, schreibt gerne der redaktion@in-gl.de.

Wenn ihr unsere Arbeit mit einem Beitrag unterstützen wollt, dann schaut euch bitte unseren Freundeskreis und seine Angebote an.

Danke, dass ihr GL Familie lest. Eure Laura Geyer und das Team des Bürgerportals


Wissen, was läuft: Ihr könnt euch das Wichtigste in Bergisch Gladbach jeden Tag frei Haus schicken lassen, als Newsletter: morgens um kurz nach 7 kommt „Der Tag in GL“ mit dem kompakten lokalen Überblick, am Donnerstag um 17 Uhr „GL MAX“ mit den Empfehlungen für das Wochenende. Hier findet ihr alle Newsletter in der Übersicht.

Laura Geyer

ist freie Reporterin des Bürgerportals. Geboren 1984, aufgewachsen in Odenthal und Schildgen. Studium in Tübingen, Volontariat in Heidelberg. Nach einem Jahr als freie Korrespondentin in Rio de Janeiro glücklich zurück in Schildgen.