Die Spielregeln: Wir geben Bergisch Gladbachern, die etwas zu sagen haben, die Möglichkeit, sich anhand eines standardisierten Fragebogens vorzustellen. Die Methode ist spätestens seit dem FAZ-Fragebogen bekannt – wir wenden sie auf lokale Verhältnisse an. Jede Person bekommt 26 Fragen, von denen mindestens 20 beantworten werden müssen. Plus Bonusfrage.

Tomás M. Santillan – Kandidat der Linken für den Landtag im Wahlkreis 21
(Bergisch Gladbach und Rösrath)

+ Anzeige +

Wie starten Sie in den Tag?   Kaffee und E-Mails beantworten

Was wollten Sie als Kind werden?   Kameramann

Und was sind Sie geworden?    IT & Softwareberater

Wohin laden Sie Kollegen/Geschäftspartner ein?
Türkisch Essen gehen

Wohin gehen Sie gerne mit Familie/Freunden?  Brauhaus

Wohin gehen Sie, wenn Sie ganz für sich sein wollen?
In den Wald

Wie sieht für Sie ein perfekter Tag aus? 
Wenn alles klappt, was man sich vorgenommen hat.

Tee oder Kaffee; Bier oder Wein?
Morgens Kaffee, nachmittags Tee, zum Essen gerne Wein, abends ein kleines Bier.

Was ist für Sie das größte Unglück? Unfreiheit

Bitte ergänzen Sie: Bergisch Gladbach ist … lebenswert

Was ist Bergisch Gladbachs größter Pluspunkt? Freundliche und offene Menschen

Was ist Bergisch Gladbachs größtes Problem?  Ignorante und verbohrte Menschen

Wenn Sie drei Wünsche für Bergisch Gladbach frei hätten, würden Sie wünschen …
mehr solide Arbeitsplätze, den Verkehr aus den Strassen verbannen und 100 weitere Wünsche mehr.

Wenn Sie einen persönlichen Wunsch frei hätten, würden Sie …
den Hunger in der Welt abschaffen. Das würde mich sehr glücklich machen.

Was war Ihre größte Leistung?
Aktuell ist es Mitarbeit beim Aufbau der Partei DIE LINKE. Alles andere ist Vergangenheit und Erinnerung und man sollte sich nicht darauf ausruhen.

Was war Ihre größte Niederlage oder Ihr schlimmster Fehler?
Ich konnte einem Freund leider nicht noch mehr helfen. Wir haben alles versucht, aber dann hat er sich selbst umgebracht. Eigentlich muss ich mir keine Vorwürfe machen, aber es tut immer noch sehr weh.

Mein großes Ziel ist es,  … persönlich: eine Weltreise

Was ist Ihre Stärke?  Feste Werte und die Überzeugung das Richtige zu tun.

Was ist Ihre Schwäche?
Blindes Vertrauen in die Ehrlichkeit von Menschen. Das kann und will ich jedoch nicht ändern.

Wie sind Sie als Chef?   Streng mit mir selbst

… und was würden Ihre Mitarbeiter sagen?  Hart in der Kritik

Worüber können Sie sich richtig aufregen?  Unehrlichkeit

Wer ist Ihr Vorbild im Privatleben? Mahatma Gandhi

Was war der beste Ratschlag, den Sie je erhalten haben?  Bleibe immer unbestechlich.

Welchen Ratschlag würden Sie Ihrem Nachfolger/Ihren Kindern erteilen?
Glaube an dich selbst und an die Kraft die du hast.

Bonusfrage: Was ist Ihr Traum?
Eine Welt ohne Gewalt und Krieg, in der alle Menschen genug zu Essen und ein Dach über den Kopf haben, Arbeit finden und ihre Kinder in die Schule schicken können und in freien und demokratischen Wahlen ihre Geschicke selbst bestimmen.

———————————————————————————————————————
Antworten der anderen Landtagskandidaten folgen in den nächsten Tagen.

Weitere Informationen:

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.