Vielen Bürgern der Stadt verhalf der Ehrenamtler zu Gesundheit, Fitness und Lebensfreude, indem er ihnen zum Erwerb des Sportabzeichens verhalf. Für seine unermüdliche, ehrenamtliche Tätigkeit in den Bereichen Sport und Kirche erhielt er nun die Ehrennadel in Gold.

Im Programmteil „Sonderehrungen“ der diesjährigen Sportlerehrung am 29.Juni 2018 um 18:00 Uhr im Schulzentrum Herkenrath, wurde Peter Berghaus von Bürgermeister Lutz Urbach mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

Seit über 50 Jahren setzt sich der 86-Jährige Ehrenamtler vielseitig für das Gemeinwohl in Bergisch Gladbach ein, besonders in den Bereichen Sport und Kirche. Den Reiterverein Eicherhof Bergisch Gladbach e.V. hat er im Jahre 1967 gemeinsam mit anderen Mitgliedern gegründet, später wurde er Geschäftsführer, und heute ist er Ehrenmitglied. Auch einer Sportgruppe für Herren bei der Turnerschaft Bergisch Gladbach 1879 e.V. ist er seit Anfang der 60er Jahre treu: erst als Mitglied und seit 40 Jahren als Übungsleiter.

Besonders hervorzuheben ist Berghaus‘ Engagement als Abnehmer des Sportabzeichens seit 1963, wodurch er vielen Bergisch Gladbacher Bürgern, sowohl alt als auch jung, zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens verhalf – und damit zu mehr Fitness, Gesundheit und Lebensfreude. Viele Kinder erleben ihn auch als Wettkampfrichter bei Sportfesten oder als Begleiter der Waldrallyes ihrer Grundschulen.

Aber auch bei den Erwachsenen dürfte der Geehrte ein bekanntes Gesicht sein, denn in den 70er Jahren organisierte er Sommerferien-Jugendfreizeiten für die Paffrather Kirchengemeinde St. Clemens, beispielsweise ins Ötztal oder ins ehemalige Jugoslawien.

Nicht nur sportlich, auch kirchlich hat sich Berghaus einen Namen gemacht: Von 1973 bis 1993 war er regelmäßig Kommunionhelfer und Lektor bei Gottesdiensten der Kirche Herz Jesu in Schildgen. Heute engagiert er sich immer noch als Kommunionhelfer und beim Besuchsdienst des Marienkrankenhauses. Insbesondere für die älteren Menschen sind die Besuche ein Geschenk.

Damit noch nicht genug: Auch Kleiderhilfstransporte nach Polen organisierte Berghaus in den 80er Jahren oder unterstützte den Hilfe Litauen-Belarus e.V. mit Sach- und Geldspenden. Damit setzt er sich auch für die Partnerstadt Marijampole in Litauen ein.

Mit der Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach in Gold hat Bürgermeister Lutz Urbach nun das ehrenamtliche Engagement von Peter Berghaus öffentlich gewürdigt.

Weitere ausgezeichnete Ehrenamtler:

Mechthild Münzer: Die integrative Tausendsasserin

Ehrennadeln für die treibenden Kräfte des Schulmuseums

Christiane Müller: MiKiBus treibende Kraft

Drei Ehrennadeln für die Aktiven des Kinderschutzbundes

Eddi Stoffel: Der unermüdliche Helfer

Hannelore Bertrand: Die gute Seele des Altenklubs

Bärbel Grümmer: Immer ein offenes Ohr

Ingrid Schaeffer-Rahtgens: Die Kulturmäzenin

Peter Hillebrand: Der Tausendsassa

Der Integrator: Nuri Kaygusuz

Rolf-Albert Schmitz: Vorkämpfer für Menschenrechte

Noch mehr Träger der Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach finden Sie hier. 

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.