+ Bezahlter Beitrag +

Die beeindruckendsten Romane des Jahres, ausgesucht vom Funk’schen „Literarischen Quintett“: Abenteuer, Literatur und Schmöker – hier ist für jeden etwas dabei.

Jenniger Egan: Manhattan Beach.
S. Fischer Verlag 2018, € 22,00.

In diesem süffig geschrieben Schmöker wird die Geschichte von Anna erzählt – einer jungen Frau in New York zur Zeit des Zweiten Weltkriegs, die ihren Platz in einer von Männern dominierten Arbeitswelt sucht. Es zieht sie in die große Marinewerft, denn sie träumt davon, als Marinetaucherin Kriegsschiffe im Hafen zu reparieren. Dieser Job ist hart und gefährlich, Frauen sind eigentlich nicht zugelassen. Aber Anna ist eine Kämpfernatur und lässt sich von ihrem Ziel nicht abbringen.

Jennifer Egan ist uns schon mit einigen Büchern aufgefallen, alle sind sehr unterschiedlich und keines gleicht dem anderen. Sie kann es einfach: Schreiben, erzählen und ihre Figuren zum Leben erwecken. Dies ist ihre „Great American Novel“.

Ein packender Abenteuer- und Liebesroman voll Atmosphäre und Raffinesse. Als Leser kann man wunderbar in eine andere Welt versinken und mit den Figuren des Romans mitfiebern. Das Buch im Online-Shop bestellen

Rachel Cusk: Kudos.
Suhrkamp 2018, € 20,00.

Die Schriftstellerin Faye ist auf Lesereise. Sie trifft Autoren, Veranstalter, Teilnehmer eines Literaturfestivals, Journalisten und führt mit ihnen tiefgründige, kluge, schonungslos offene Gespräche. Faye selbst tritt gegenüber ihren Bekanntschaften fast vollkommen in den Hintergrund. Sie entlockt ihnen ihre Geheimnisse und gibt von sich selbst wenig preis. Im Zentrum stehen die Gespräche. Sie formen das Buch, und zwar auf eine absolut ungewöhnliche Weise.

Denn die Handlung hangelt sich von Begegnung zu Begegnung, von Gespräch zu Gespräch, in denen sich die Menschen auf eine Art und Weise offenbaren, den Kern ihres Menschseins zeigen, wie man es nur selten erlebt. Alle haben etwas gemeinsam: Sie streben nach etwas. Nach Glück, Ruhm, Ehre in verschiedensten Facetten. Das klingt anspruchsvoll, und das ist es auch.

Dieses Buch verlangt die volle Aufmerksamkeit. Wenn man sich auf seine einzigartige Erzählweise einlässt, wird man schnell merken, dass man hier – nicht nur in stilistischer Hinsicht – eine echte Perle unter den Büchern des Jahres 2018 entdecken durfte. Das Buch im Online-Shop bestellen

Meg Wolitzer: Das weibliche Prinzip.
DuMont 2018, € 24,00.

In diesem Roman begleiten wir Greer, eine junge, schüchterne Studentin. Am College wird sie Opfer eines übergriffigen Kommilitonen. Als sie wenig später die charismatische Feministin Faith trifft, wird ihr klar, dass der Einsatz für die Rechte der Frauen ihr weiteres Leben bestimmen wird. An ihrer Seite ist Zee, unangepasste Freundin und die zweite erfrischende Hauptperson in diesem kämpferischen Schmöker.

Über viele Jahre verfolgen wir den Lebensweg der drei unterschiedlichen Frauen, werden Zeuge von falsch verstandener Moral, hehren Absichten und grandiosem Scheitern. Ein Buch, das vor allem jüngere Leserinnen begeistern wird. Das Buch im Online-Shop bestellen

Gaito Gasdanow: Nächtliche Wege.
Hanser 2018, € 23,00.

Gaito Gasdanow ist ein fast in Vergessenheit geratener russischer Schriftsteller, dessen Werk gerade eine kleine Renaissance erlebt. „Nächtliche Wege“, das sind die Straßen von Paris, durch die der Ich-Erzähler die Leser führt. Er ist Taxifahrer und trifft in seinen schlaflosen Nächten viele gescheiterte Existenzen.

Birgit Jongebloed und Pia Patt führen die Buchhandlung Funk

Die Pariser Halbwelt ist genauso vertreten wie verarmte, entwurzelte, verlorene Gestalten. Es ist ein verschwundenes, vom Verfall geprägtes Paris, was der hochgebildete Autor hier überaus pessimistisch und – im wahrsten Sinne des Wortes – nachtschwarz zeichnet. Gasdanow wird oft als „russischer Camus“ bezeichnet. Mit diesem Buch beweist er einmal mehr, dass er diesen Titel zu Recht trägt. Das Buch im Online-Shop bestellen

George Saunders: Lincoln im Bardo.
Luchterhand 2018, € 25,00.

Abraham Lincolns kleiner Sohn ist gestorben. Um sich von ihm zu verabschieden, verbringt Lincoln eine Nacht auf dem Friedhof, und von dieser Nacht handelt dieser herausragende Roman. Ein vielstimmiger Chor von Geistern erzählt eine unglaubliche Geschichte, in deren Verlauf man nicht nur viel über die amerikanische Geschichte erfährt, sondern ein so literarisches, so kunstvoll verwobenes Abenteuer erlebt, wie man es noch nie zuvor gelesen hat.

Hoch philosophisch, komponiert wie ein Musikstück, tragisch, gruselig, herzergreifend, komisch, sprachlich überwältigend – uns fallen nur Superlative ein, um diesen Roman zu beschreiben. Zugegeben, der Zugang ist etwas schwierig, und man muss sich einlesen.

Wer aber Spaß an literarischen Herausforderungen hat, wird hier ein kostbares Meisterwerk genießen können. Das Buch im Online-Shop bestellen

Viel Spaß beim Lesen, Ihre Birgit Jongebloed und Pia Patt

Die Buchhandlung Funk existiert seit vielen Jahrzehnten in Bensberg und ist seitdem Bestandteil des kulturellen Lebens von Bergisch Gladbach. Mehr als zehn Jahre waren Pia Patt und Birgit Jongebloed bereits in der Buchhandlung Funk beschäftigt, als sie im Oktober 2015 das Geschäft von Almut Al-Yaqout übernahmen.

Sie können alle Bücher in unserem Online-Shop bestellen.

PDFDrucken

Buchhandlung Funk

Pia Patt, geboren 1974 in Köln, verheiratet, 2 Katzen, wohnt in Lindlar. Sie wurde in der Buchhandlung Funk zur Buchhändlerin ausgebildet und interessiert sich besonders für Kinderbücher, Krimis, und Belletristik. Wenn sie nicht gerade liest, kümmert sie sich um ihren Garten oder feilt an ihren...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.