Bild des Tages: Das heftige Gewitter am Sonntagnachmittag verwandelte das „Waffeleisen”, den Brunnen auf dem Konrad-Adenauer-Platz, in ein dramatisches Wasserspiel. Foto: Klaus Hansen

Das sollten Sie wissen:

In China hat Bürgermeister Lutz Urbach die  Stadt Zhangjiagang besucht, um Chancen einer Städtepartnerschaft auszuloten. Die Fraktionen im Stadtrat waren darüber vorab nicht informiert worden, sie hatten sich zuvor zum Teil deutlich gegen eine solche Partnerschaft ausgesprochen. Urbach verteidigt sich auf Facebook gegen Kritik; Unternehmer und die IHK hätten geraten, eine Kooperation zu prüfen. KSTA/BLZ, Facebook

+ Anzeige +

Die Kommunalaufsicht hat den Doppelhaushalt 2019/2020 genehmigt. Dazu legte die Stadtverwaltung jetzt eine Übersicht der Kerndaten vor, bei der ganz unten rechts eine schwarze Null steht. Und das, obwohl die Stadt in diesen beiden Jahren insgesamt 52 Millionen Euro Miese macht. in-gl.de

Im Dachgeschoss der ehemaligen Zanders-Hauptsverwaltung will die Stadt 18 Räume auf 600 Quadratmetern vermieten. Die Zanders Paper GmbH hat das denkmalgeschützte Haus komplett verlassen. Erdgeschoss und 1. Stock sind komplett vermietet. Frei ist noch das dahinterliegende Oktagon; hier vergibt die Stadt keine langfristigen Verträge, um künftige Zukunftschancen offen zu halten. KSTA/BLZ*

+ Anzeige +

Cargocap: In einem Schreiben an die Unternehmer fragt die Hochschule Düsseldorf nach dem Transportbedarf und behauptet voreilig, die Stadt sei „bereit, die weltweit erste Anwendung des CargoCap-Systems zu realisieren”. Der Rat wird erst auf Basis der Machbarkeitsstudie entscheiden, stellt die Stadtverwaltung klar. in-gl.de**, Hintergrund

Vier konventionelle Müllautos für 1,1 Millionen Euro schafft die Stadt an, beschloss der zuständige Ausschuss. Elektrofahrzeuge sind derzeit noch zu teuer; der Ausschuss trug der Verwaltung auf, den Einsatz von (teilweise) elektrisch betriebenen Fahrzeuge im Auge zu behalten. KSTA/BLZ*

Die Einbahnstraße Feldstraße für den gegenläufigen Radverkehr zu öffnen sei unmöglich, sagt die Stadt. Der ADFC hat sich die Lage vor Ort genau angeschaut – und dokumentiert eine sehr gefährliche Ecke. in-gl.de

An der Saaler Mühle werden ab dieser Woche zwischen Rittersteg und Mediterana Fichten gefällt, die vom Borkenkäfer geschädigt worden sind. in-gl.de, KSTA/BLZ*

+ Anzeige +

Bergische Köpfe

Herbert Reul, Innenminister und Ex-Europaabgeordneter, und Uwe Pakendorf, CDU-Kreischef und Europa-Kandidat, berichten im Interview über den Reiz der Europapolitik. KSTA/BLZ, Hintergrund

Helga Rappenhöner hat lange als Verkäuferin in der Bäckerei Horst gearbeitet. Nach der Insolvenz übernimmt sie die Filiale an der Dolmanstraße und eröffnet sie zum 1. Juni neu als „Helgas Backstube”. KSTA/BLZ*

Reporterhund Bambam war wandern und hat in Hummelsheim einen interessanten Menschen gefunden, der Raku-Keramik macht. in-gl.de/Fotos

Ricardo und Christian Althaus von der Wirtschaftsberatung Faktor Wir rechnen vor, wie man sich mit Immobilienanlagen eine Altersrente unter Palmen erwirtschaften kann. in-gl.de/bezahlter Beitrag

Babette Weigel hatte bei den Deutsch-Israelischen Kulturtagen eine Reise nach Israel mit dem  Ganey-Tikva-Verein gewonnen – und viele überraschende Eindrücke gesammelt. in-gl.de

Die lieben Nachbarn

In Odenthal ist der Wirtschaftsprüfer Christian Königsmann (47) zum Vorsitzender der CDU gewählt worden. KSTA/BLZ*

In Overath fordert die CDU-Fraktion Bebauungsplan-Verfahren für fünf Areale im Stadtgebiet, um für neuen Wohnraum sorgen zu können. KSTA/BLZ*

Stellenanzeigen unserer Partner (m/w/d)

Die Kette e.V. sucht Erzieher, Heilerziehungspfleger, Ergotherapeut oder Pflegefachkraft in Teilzeit im stationären Wohnen,  examinierte Pflegefachraft (Voll- oder Teilzeit, auch Minijob),  Sozialpädagogen, Erzieher oder Pflegefachkraft als Teamleitung für die Wohneinrichtung in Bergisch Gladbach. Weitere offene Stellen.

Der ASB  sucht u.a. einen Mitarbeiter im IT-Support/User HelpdeskWeitere offene Stellen

OEVERMANN Networks sucht u.a. einen Sales Manager. Alle offenen Stellen 

 Offene Facebook-Gruppe „Jobs in GL”
 Weitere Stellengesuche unserer Partner
 Infos zum Bürgerportal-Partnerprogamm

Die Tafel Bergisch Gladbach bietet Stellen im Bundesfreiwilligendienst. Kontakt per Mail

Die KNIGGE.Immobilienverwaltung GmbH bietet zum 1.8. eine Ausbildungsstelle für Immobilienkaufleute an. Kontakt per Mail

Das könnte Sie interessieren

Der TV Herkenrath spielt nach der Regionalliga-Pleite in der kommenden Saison in der Kreisliga. Das beschloss die Fußballabteilung einstimmig. Patrick Stark wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die bisherige 3. Mannschaft wird zur 1., alle Regionalligaspieler verlassen den Verein. fupa.net

Der SV 09 gewinnt 2:1 gegen den FC Hürth. Facebook, fupa.net

Der ASB gründet einen Jugendverband. Junge Menschen im Alter von 12 bis 17 Jahren können eine einjährige Ausbildung im Katastrophenschutz absolvieren. Am Mittwoch fällt der Startschuss. in-gl.de

Die ChoryFeen feierten ihr zehnjähriges Bestehen mit einem umjubelten Konzert im Bergischen Löwen. KSTA/BLZ*

Der Konzertchor sang mit einem Riesenaufgebot an(Gast-) Choristen und Orchestermitgliedern im Altarraum von St. Marien. KSTA/BLZ*

Hunderte Kilo Müll haben Rotarier, SchülerInnen und Flüchtlinge gesammelt. Nach einem unerfreulichen Zwischenfall plädieren sie für eine deutliche Anhebung der Bußgelder für das Wegwerfen von Zigarettenkippen. in-gl.de

Das Bergische Museum hat einen echten Bauerngarten bekommen – und die GrundschülerInnen, die ihn anlegten, lernten eine ganze Menge über Nutzpflanzen. in-gl.de

Der Stadtverband Kultur verleiht zum 12. mal den Wanderpreis „Der Bopp” für eine herausragende Leistung der freien Kulturszene der Stadt. in-gl.de

Am „Microsoft Global Azure Bootcamp“ an der FHDW haben 120 Vertreter von Firmen aus der Region teilgenommen.  KSTA/BLZ*

Um Fürst Pückler zu Muskau und seine Gartenleidenschaft geht es bei einer Erzählveranstaltung mit Kaffee und Kuchen im Annahaus. in-gl.de

Das Seniorenkino zeigt den Dokumentarfilm “Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes”. in-gl.de

Im Bilderbuchkino im Forum wird nach dem Buch “Lieselotte will nicht baden” erzählt und gebastelt.  in-gl.de

Der Film “Das Salz der Erde” läuft im Rahmen der  Finissage der Ausstellung  “Fotofreunde Bergisch Gladbach – Rommerscheid” in St. Engelbert. in-gl.de

Aus unserem Expertennetzwerk: Manfred Esser bietet in seinem Fotostudio Seminarräume an. in-gl.de/bezahlter Beitrag

Meistgeklickt: Die Zukunft der Bäcker und Metzger (Hintergrund)

Das Wetter: Regen, Gewitter sind möglich, 21/12 Grad

Blitzer: Klutstein, Kaule, Mülheimer Straße

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

+ Anzeige +

Das bringt die Woche

Montag
17:00 Schreibcafé, Himmel und Ääd

Dienstag
11:00 Kurzwanderung ab Bellinghausen, Dhünntal-Stadion
14:30 Fürst Pückler und seine Gartenleidenschaft, Annahaus
15:00 Schachtreff, Mittendrin
15:00 Seniorenkino, Papst Franziskus, Cineplex
15:30 Märchen und Geschichten, CBT-Haus Margaretenhöhe
16:30 Bilderbuchkino “Lieselotte will nicht baden”, Stadtbücherei
17:00 Offener Trialog, seelische Krisen, Die Kette
19:00 Bonhoeffer-Glaubenskurs, Ev. Gemeindezentrum, Herkenrath
19:30 Willkommen bei den Hartmanns, Bergischer Löwe
19:30 Preisverleihung “Der Bopp”, Kulturhaus Zanders

Mittwoch
09:30 Rundwanderung um Wipperfeld, Parkplatz Heidkamper Tor
16:30 Deradikalisierung, Präventionsprogramm, Rathaus
18:00 ASB startet Jugendverband für Katastrophenschutz, ASB Refrath
19:30 Die Frau des Nobelpreisträgers, Kultkino, Bergischer Löwe

Donnerstag
09:00 Überraschungswanderung, Busbahnhof
18:00 Das Salz der Erde, Film. St. Engelbert
19:30 Balagan-Stammtisch des Ganey-Tikva-Vereins, Wirtshaus am Bock

Freitag
17:00 Kegeln, Sander Bauernstube
19:30 Auf dem Sofa, Konstantin Neven DuMont, Himmel & Ääd
20:00 Klaus “Major” Heuser Band, Bergischer Löwe

Samstag
09:00
Strecken-Wanderung auf dem Köln-Pfad, Busbahnhof
09:00 Radwanderung nach Monheim, Kombibad
09:30 Schnupperkurs Improvisationstheater, Familienbildungsstätte
10:00 Israeltag des Ganey-Tikva-Vereins, Fußgängerzone
10:00 Glückstag für Familien, Kathol. Familienzentrum Schildgen
11:00 Trauer ist Liebe, Preisverleihung, Pütz-Roth
15:00 Der kleine Bär backt einen Kuchen, Puppenpavillon
18:00 Frühjahskonzert der Heimatklänge Nussbaum, Bergischer Löwe
19:00 Marie Zinni in Concert, Café Sol
19:30 Das Experiment, Schülertheater, Freie Waldorfschule

Sonntag
09:00 Wanderung um Dabringhausen, Odenthal Schulzentrum
11:00 Sonntagsakademie, MKH
11:00 Alle Tasten im Schrank, Benefizkonzert, Ratssaal Bensberg
14:00 Bienen-Sonntag, Bergisches Museum
14:00 Fahrradtour mit Flüchtlingen, Pfarrhausgarage Herz Jesu
14:30 Der Ev. Friedhof, Führung, Eingang Quirlsberg
15:00 Seminarreihe Eisenerz und Steinkohle, Bergisches Museum
15:00 Hits fürs Hospiz, Bernd Bobisch, Hospizzentrum VPH
15:00 Orgelweihe mit Gottesdienst, St. Clemens
15:30 Die bergische Kulturlandschaft, Vortrag, Kulturhaus Zanders
17:00 Quirl Open Air, Cosmic Jam, Gnadenkirche
19:00 Musik aus aller Herrenländer, Kulturhaus Zanders
19:30 Das Experiment, Schülertheater, Freie Waldorfschule

Hier finden Sie weitere Termine

Aktuelle Ausstellungen

Walter Hanels Sicht der Dinge, Schlossstr. 16a (bis 2.6.)
Howard Smith, Villa Zanders (bis 25.8.19)
Bausteinspiele, Kindergartenmuseum (bis 22.12.)
Zwischen den Welten, Himmel & Ääd
125 Jahre Altenberger-Dom-Verein, Kulturhaus Zanders (bis 26.5.)
Druckfrisch 2019, VHS (bis 29.5.)
Rommerscheid in allen Facetten, St. Engelbert (bis 26.5.)
Nach Rubens – Druckgrafik, Villa Zanders (bis 26.5.19)
durchdacht und intuitiv, Partout-Kunstkabinett (b.a.w.)
Kontraste’18 Mann-Frau-Egal, Café Leichtsinn (bis auf Weiteres)
Historische Handpuppen aus der Sammlung Pohl, Bergischer Löwe
Ist das möglich?, Papiermuseum Alte Dombach (bis 14.6.)
Gladbach – Fotoausstellung, Rathaus Bensberg (bis 30.6.)

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL” morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Oder als Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es spezielle Partnerprogramm mit vielen Leistungen.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf WhatsApp, Instagram, Twitter und Facebook.

„Der Tag in BGL” erscheint mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Wir berichten im Newsletter nur sehr knapp. Daher als Zusatzinfo: Urbach führte im Stadtrat aus, dass diese kurze China-Tour ein anstrengendes Unterfangen ohne Freizeit gewesen war. Diese Mühe habe er auf sich genommen, weil er nach Rücksprache mit Fachleuten das Gefühl hatte, diese mögliche Chance für die Stadt Bergisch Gladbach ausloten zu müssen. Auch während der Reise habe er ständig in Kontakt mit der Verwaltung zuhause gestanden, um sich um drängende Probleme wie Zanders zu kümmern. Daran äußerte – mit Ausnahme der Linken – keine der Fraktionen im Stadtrat Kritik.

  2. Ich finde es eine Unverschämtheit bei der finanziellen Lage der Stadt sich eine Reise nach China zu gönnen. Auch wenn seine Frau die Reise selber gezahlt hat, sieht es doch nach einer Vergnügungsreise aus. Er sollte im Nachhinein seine Kosten der Reise zurückerstatten. Urbach wurde vom Stadtrat mitgeteilt, das die Stadt keinerlei Interesse an der Reise hat, doch ist er heimlich gefahren. Das zeigt doch eigentlich das er selber weiß, dass es nicht in Ordnung ist. Aber er wird es nach kolscher Manier dickfellig aussitzen. Jetzt wo er kein Interesse an einer Wiederwahl besteht ruiniert er sich noch den letzten Rest von Respekt.

  3. „Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert“. Bürgermeister Urbach, ohne Scheu sich auch in den Dienst eines einzelnen Immobilienmaklers zu stellen, hat also nun eine Geheimreise nach China unternommen, auf Rat der Unternehmer und der IHK, aber entgegen Meinungen von Fraktionen im Stadtrat. Da drängt sich doch zwangsläufig die Frage auf, wer das Ganze finanziert hat und was es gekostet hat. Offenbar hat der Bürgermeister angesichts seines Abgangs im Jahr 2020 jegliches Feingefühl verloren und keine Wahrnehmung mehr darüber, wie so etwas bei den Bürgern ankommt.