Guten Morgen! Die Wahlarena war von intensiven Debatten mit den Kandidat:innen der Kommunalwahl geprägt, die den 240 Teilnehmern direkte persönliche Einblicke erlaubten. Unser Livestream drang leider nicht durch die Wände des Bergischen Löwen, nun produzieren wir Videos von den drei Debatten. Einen Eindruck vom Abend vermittelt unsere Instagram-Story. Am 13.9. sind Sie dran, spätestens! Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

  • Vier weitere Corona-Fälle
  • Zufrieden mit dem Corona-Management
  • Öffnung Mohnweg noch nicht gesichert
  • Das „Horn” ist zurück
  • Grüne Hölle am Mutzbach
  • CDU macht sich für Bäume stark
  • Der Wolf macht Schule

Das sollten Sie wissen

Das Schwimmbad im Mohnweg ist seit Ausbruch der Corona-Pandemie geschlossen und soll eigentlich am 15.9. wieder geöffnet werden. Bislang hat die Stadt aber die Hygieneauflagen des Gesundheitsamtes noch nicht erfüllt, einige technische Prüfungen stehen noch aus. KSTA/BLZ (kostenpflichtig)

Die Gaststätte „Zum Horn” ist nach der Sanierung durch Günther Klum wieder eröffnet worden, hochwertig mit Antiquitäten ausgestattet. Pächter René Rogalla will das Horn als Familiengaststätte führen, mit feinem Kuchen und bürgerlicher Traditionskost. KSTA/BLZ*

Corona Spezial

Vier weitere Corona-Fälle sind am Donnerstag im Kreis bestätigt worden, einer in Overath, einer in Burscheid und zwei in Rösrath. Eine weitere Person gilt als genesen, 34 Personen sind aktuell infiziert. RBK

Von den Test in der GGS Hand gibt es noch keine Ergebnisse. Von den rund 30 Abstrichen im Paul-Klee-Gymnasium in Overath liegen die meisten Ergebnisse vor, sie sind bislang alle alle negativ. RBK

Korrektur: In der Zusammenfassung der Infratest-Umfrage gestern sind wir bei der Corona-Frage an einer doppelten Verneinung gescheitert. Die richtige Aussage lautet: Mit dem Corona-Krisenmanagement ist in allen Städten eine große Mehrheit (sehr) zufrieden. WDR

+ Anzeige +

Wahlkampf Spezial

Die CDU will sich in der kommenden Ratsperiode dafür einsetzen, „dass die durch Trockenheit, Borkenkäfer, Stürme und Pilzbefall auch im Stadtgebiet entstandenen Wald- und Baumschäden nachhaltig bekämpft werden“. in-gl.de

Jugendliche interessiert im Kommunalwahlkampf vor allem das Thema Klima. Das zeigte sich bei einer Kandidatenbefragung im Bergischen Museum, die von der Bezirksschülervertretung und Fridays for Future organisiert wurde. Bei den Antworten herrschte viel Konsens, nur eine Partei fiel raus. in-gl.de

+ Anzeige +

Im Podcast des KSTA offenbaren die Bürgermeisterkandidaten viel Übereinstimmung, nur beim Thema Bahndamm liegen Christian Buchen (CDU) und Frank Stein (Grüne, FDP, SPD) weit auseinander. KSTA/BLZ

Umweltthemen und Zukunftsideen für Refrath stehen am Samstag bei einem Familienfest der Grünen im Zentrum; über den politischen Austausch hinaus gibt es praktische Aktivitäten (auch für Kinder). in-gl.de

Unsere Lese- und Anschautipps

Reporterhund BamBam schaut nach seiner Sommerpause nach, ob seine Welt noch überall in Ordnung ist. Darum setzt er seine Suche nach Kondition am Mutzbach fort – und findet eine grüne Hölle vor. Und viel Müll. in-gl.de

+ Anzeige +

Bergische Köpfe

Markus Ebenhoch, Filialdirektor Finanzierungen in der Regional-Filiale Bergisch Gladbach der Kreissparkasse Köln, erläutert, welche Änderungen bei der Wohnungsbauförderung anstehen: das Baukindergeld geht, die Prämie steigt. in-gl.de/bezahlter Beitrag

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Barbara De Icco Valentino: Die Pflicht der Opfer
Birgit Lingmann & Pia Patt: Drei Lieblingsbücher für den Spätersommer
Christian & Ricardo Althaus: Wie viel Haus kann ich mir leisten?

+ Anzeige +

Die lieben Nachbarn

In Odenthal schlagen die Verkehrsplaner gleichberechtigte Verhältnisse im Verkehr vor; derzeit  beherrsche das Auto 80 Prozent des Verkehrsraumes, alle anderen müssten sich die 20 Prozent teilen. Allerdings sei die gesamte Verkehrsbelastung eher harmlos. KSTA/BLZ* 

In Odenthal hat die Volksbank Berg eG eine neue E-Bike-Ladestation gespendet, dort können E-Radler ihre Akkus kostenlos aufladen. KSTA/BLZ*

Das könnte Sie interessieren

An der „fairen Woche” beteiligt sich Bergisch Gladbach wieder mit einem vielfältigen Programm unter dem Motto „Fair statt mehr“. in-gl.de

Der Naturschutzbund zeigt die Ausstellung „Der Wolf macht Schule“ im Besucher-Portal Steinhaus im Königsforst. Bergisch Gladbach gehört zur Pufferzone des Wolfsgebiets „Oberbergisches Land“.  

Die Stadtbücherei am Forum und die Stadtteilbücherei Paffrath hatten in der Corona-Pandemie ihre Öffnungszeiten reduziert, jetzt kehren sie in den Normalbetrieb zurück. Website

Meistgeklickt: Wie fahrradfreundlich ist Bergisch Gladbach?

Blitzer: Franz-Hitze-Straße, Am Wapelsberg, Oberheidkamper Straße, Diakonissenweg

Wetter: Regnerisch, 20/16 Grad

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

+ Anzeige +

Das bringt die Woche

Freitag 4.9.
10:00 Rund um die moderne Technik, Mittendrin 
15:00 Führung durch Figurentheater-Ausstellung, Bergischer Löwe 
19:00 Der Exoduszyklus Chagalls, Vernissage, St. Engelbert 

Samstag, 5.9.
9:30 Refrather Familienfest der Grünen, Peter-Bürling-Platz

Sonntag 6.9.
11.00 Sonntags-Atelier, Villa Zanders
14:00 Handwerkervorführung Spinnen, Bergisches Museum 
14:30 Die Gronauer Waldsiedlung, Führung, an der Eiche 
17:00 Quirl Open Air, Side by Side, Gnadenkirche

Unsere langfristige Terminübersicht finden Sie hier.

Aktuelle Ausstellungen:

Der Exoduszyklus von Marc Chagall, St. Engelbert (4. bis 27.9)
Es wird einmal gewesen sein, Villa Zanders (bis 22.11.)
Heinrich Jarczyk: Ihr glücklichen Augen, Villa Zanders (bis 13.9.)
Neu aufgestellt, Kunst aus Papier, Villa Zanders (bis 6.6.21)
Veronika Moos – Werkschau, Partout, (bis 9.10 verlängert)
Unterwegs, Malerei, Himmel un Ääd (bis 19.9.)
Der Wald und der Sturm, Thomas-Morus-Akademie (bis 30.9.)
Böhm in Schildgen, Fotoausstellung, Herz-Jesu-Kirche
Der kratzige Unterschied, Schulmuseum (bis 31.12.)
Von der Rolle – Klopapiergeschichten, Papiermuseum (bis 7.2.21)

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL” morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Oder als Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es spezielle Partnerprogramm mit vielen Leistungen.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

„Der Tag in BGL” erscheint mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors Pütz-Roth: 

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Bei all dem sich verstärkenden Schlachtenlärm des Elefantenrennens der Big Two und ihrer Starfighter Buchen und Stein

    – sehr erfreulich (und beinahe ungewohnt),
    dass der Städtische Anzeiger in seiner aktuellen Bestandsaufnahme des Wahlkampf-Geschehens und gar gleich zu Beginn
    auf die am 13.09. als einzig neue Kraft für den Rat antretend Freie Wählergemeinschaft verweist,
    samt deren Wurzelgrund in den hoch engagierten Bürgerinitiativen zum Flächennutzungsplan.

    https://www.ksta.de/region/rhein-berg-oberberg/bergisch-gladbach/-blockbildung-in-bergisch-gladbach-ist-der-wahlkampf-zugespitzt-37300924

    Denn genau so ist es, und genau das wäre für den nächsten und hoffentlich dynamisch konfigurierten Rat eine Bereicherung!

    Persönliche Idealvorstellung:
    Weder Black Power noch Tricolor United können allein, eine möglichst starke FWG-Fraktion
    – unabhängig, nicht verwickelt, ballastfrei, überparteilich, unideologisch –
    macht vor allem eine intelligente, zeitgemäße und zukunftsfähige, ganzheitliche Stadtentwicklung und –planung zum Maßstab ihrer Zustimmung zu entsprechenden Vorschlägen
    bzw. präsentiert eigene aus dem kompetenten Fundus ihrer intensiven Beschäftigung mit diesem zentralen Thema …

    Das Ganze abgerundet durch einen passenden Bürgermeister,
    der ebenfalls und im Wesentlichen überparteilich (d.h. auch unabhängig von seiner eigenen parteilichen Herkunft)
    je sachbezogen dynamische Ratsmehrheiten für anstehende Stadt-Projekte zu formen und den städtischen Verwaltungsapparat persönlich motivierend zu führen versteht …