Dieser Liveblog ist geschlossen. Den jeweils aktuellen Liveblog finden Sie hier

+ Samstag, 11:32 Belastung der Kliniken kaum verändert +

Wie am Vortag werden laut Kreisverwaltung in den Krankenhäusern in Rhein-Berg zur Zeit 54 Personen mit einer Corona-Infektion stationär behandelt. Die Zahl der Intensivpatienten erhöhte sich von zwei auf drei.

+ 6:22 Inzidenz steigt über 1000 +

Das RKI weist für Rhein-Berg 771 Neuinfektionen aus, die Inzidenz steigt damit zum ersten Mal seit Wochen wieder an, von 900 auf 1017. Dabei verbuchte das Lagezentrum alle Fälle gemäß der Labordaten auf die vergangenen drei Tage. Bereits jetzt werden für Mittwoch 550 Fälle registriert, Nachmeldungen sind zu erwarten. Damit könnte sich hier ein Karnevalseffekt abzeichnen.

+ 6:12 Bundesweite Inzidenz erhöht +

Bundesweit hat das RKI 217.593 Neuinfektionen erfasst. Damit steigt die Inzidenz von 1174 auf 1196. Weitere 291 Menschen starben.

+ 6:00 Guten Morgen +

Der Liveblog startet in den neuen Tag. Im Dienst sind Georg Watzlawek und Holger Crump.

Hier beginnt der Liveblog von Freitag, 4.3.2022

+ 11:12 Höhepunkt der aktuellen Welle am 8.2. erreicht +

Die aktuelle Auswertung des RKI zeigt, dass das Lagezentrum des Rheinisch-Bergischen Kreises derzeit die aktuellen Meldungen aus den Labors innerhalb von zwei Tagen abarbeiten können, zudem werden noch immer Altfälle von Anfang Februar nachgetragen.

Die Daten scheinen jetzt soweit vollständig zu sein, dass ein deutlicher Rückgang der aktuellen Omikron-Welle erkennbar ist; der Höhepunkte war am 8. Februar mit 1122 bestätigten Fällen erreicht worden.

+ 11:04 Nur noch zwei Patienten auf Intensivstationen +

Die Zahl der Corona-Patienten in Rhein-Berg, die auf einer Intensivstation behandelt werden müssen, ist von fünf auf zwei zurück gegangen, teilt die Kreisverwaltung mit. Insgesamt werden in den vier Krankenhäusern 54 Patienten mit einer Corona-Infektion stationär behandelt.

+ 6:24 Inzidenz geht in Rhein-Berg auf 900 zurück +

Nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit hat der Rheinisch-Bergische Kreis 577 weitere Fälle erfasst. Die Inzidenz geht damit von 910 auf 900 zurück. Die korrigierte Inzidenz mit den Nachmeldungen für die Vortage hat sich knapp über 1000 eingependelt.

Das RKI hat sein Dashboard noch nicht aktualisiert, aktuelle bundesweite Zahlen liegen daher nicht vor.

Hier beginnt der Liveblog von Mittwoch, 2.3.2022

+ 16:30 Ab Freitag gelten in NRW neue Regeln +

Am 4. März tritt in NRW eine neue Corona-Schutzverordnung in Kraft, die dem Stufenplan von Bund und Ländern folgt. Damit sind nun auch Erleichterungen für Nicht-Geimpfte verbunden, Clubs und Diskotheken dürfen öffnen, bei Veranstaltungen sind mehr Teilnehmer:innen erlaubt. Für Kinder und Jugendliche fallen die Zugangsbeschränkungen ganz weg. Die Details finden Sie in diesem Beitrag:

+ 11:29 Belastung der Krankenhäuser geht zurück +

Nach Angaben der Kreisverwaltung werden zur Zeit 54 Personen, die mit Corona infiziert sind, in einem der vier Krankenhäuser im Kreis stationär behandelt. Vor knapp einer Woche waren es noch 71. Die Zahl der Corona-Patienten auf den Intensivstationen liegt unverändert bei fünf.

+ 11:05 Kreis richtet Meldesystem für Impfpflicht ein +

Ab den 16. März müssen Einrichtungen mit schutzbedürftigen Menschen, von Arztpraxen bis zu Pflegeheimen und Krankenhäusern diejenigen Mitarbeiter an das Gesundheitsamt melden, die nicht geimpft sind. Zu diesem Stichtat schaltet der Rheinisch-Bergische Kreis ein eigenes Meldesystem frei – und erläutert jetzt, wer genau von der Impfpflicht betroffen ist. Alle Informationen dazu finden Sie in diesem Beitrag.

+ 6:28 Weitere 633 Fälle erfasst – ein Todesfall +

Das Landeszentrum Gesundheit weist für den Rheinisch-Bergischen Kreis 633 Neuinfektionen aus. Die offizielle Inzidenz sinkt damit von 920 auf 910. Die Zahl der Toten steigt um eine Person auf 215.

Die reale Inzidenz inklusive der Korrekturen auf Basis der Labormeldungen lag in den vergangenen Tagen bei knapp 1100 und damit ebenfalls deutlich unter den Werten der Vorwoche.

+ 6:12 Bundesweite Inzidenz sinkt – 301 weitere Tote +

Das RKI hat 186.406 Neuinfektionen erfasst, die Inzidenz sinkt von 1213 auf 1172. Zudem wurden 301 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus bestätigt.

Hier beginnt der Liveblog von Dienstag, 1.3.2022

+ 15:32 Neue Termine für Kinderimpfung ab 5 Jahren +

Die Impfungen von Kindern zwischen fünf und elf Jahren werden ab Anfang März immer freitags und samstags in den stationären Impfstellen durchgeführt. Und zwar in Kürten jeden Freitag von 10 bis 15 Uhr, in Rösrath, Overath, Odenthal, Wermelskirchen, Leichlingen und Burscheid sowohl am Freitag als auch am Samstag, jeweils von 10 bis 15 Uhr. Dafür ist eine Anmeldung möglich, aber nicht erforderlich. 

In Bergisch Gladbach führt Feuerwehr die Kinderimpfungen nach wie vor dienstags und donnerstags in der Impfstelle auf dem Zanders-Parkplatz durch. Alle Details finden Sie in diesem Beitrag:

+ 6:20 Rhein-Berg erfasst 253 Fälle +

Nach Angaben des RKI hat der Rheinisch-Bergische Kreis am Montag 253 Fälle erfasst; die offizielle Inzidenz geht damit von 970 auf 920 zurück. Angesichts der Karnevalstage ist von einer Untererfassung der aktuellen Infektionen auszugehen.

Die meisten Fälle wurden nach dem Labordatum für die vergangenen vier Tage verbucht, allerdings wurden auch für den 28. Januar weitere 17 Altfälle erfasst.

+ 6:08 Bundesweite Inzidenz geht auf 1213 zurück +

Bundesweit meldet das RKI 122.111 Positiv-Tests, 3791 Fälle weniger als vor einer Woche. Die Inzidenz sinkt von 1238 auf 1213. Weitere 235 Menschen starben.

Hier beginnt der Liveblog von Montag, 28.2.2022

+ 12:04 Rhein-Berg bietet Novavax ab Donnerstag an +

Der Rheinisch-Bergische Kreis bietet ab dem 4. März in Overath, Wermelskirchen und Bergisch Gladbach Impfungen gegen das Corona-Virus mit dem Proteinimpfstoff von Novavax an. Zunächst allerdings vor allem für bestimmte Personengruppen. Alle Details finden Sie in diesem Beitrag.

+ 8:45 Inzidenz geht auf 970 zurück +

Das Lagezentrum des Gesundheitsamtes Rhein-Berg hat am Sonntag nur 196 Fälle erfasst. Die offizielle Inzidenz geht nach Angabe des RKI damit minimal von 978 auf 970 zurück.

Die früheren Ausgaben des Liveblogs finden Sie hier.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.